Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

Der Edelstein-Spezialist Gemfields (AIM: GEM) ist am vergangenen Freitag an den Junior-Markt der London Stock Exchange AIM zurückgekehrt. Gemfields gehört u.a. die Luxusmarke Fabergé. Der Rubin- und Smaragdproduzent, der u.a. Prominente wie die Hollywood-Schauspielerin Mila Kunis zu seinen Botschaftern gezählt hat, hatte die AIM 2017 nach einer Übernahme durch seinen größten Anteilseigner, die südafrikanische Private-Equity-Gruppe Pallinghurst, die AIM verlassen. Seinerzeit zahlte Pallinghurst 212 Mio. GBP.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Fura Gems (TSXV: FURA; FRA: A2DP3J) hat die bereits angekündigte 100-prozentige Beteiligung an der Rubin-Prospektionslizenz Nr. 5572L im Distrikt Montepuez in der Provinz Cabo Delgado in Mosambik erfolgreich abgeschlossen. Diese Transaktion war bereits den Pressemitteilungen von Fura vom 26. Juli 2018 und 22. August 2019 angekündigt worden.

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Diese Nachricht ist im Wortsinn hochkarätig: Fura Gems (TSXV: FURA; FRA: A2DP3J), ein Vorreiter für die herkunftsgarantierte Produktion und das transparente Marketing von Smaragden, Rubinen und Saphiren, schließt die erste Runde seiner bereits im Sommer bekannt gegebenen Finanzierung mit 26,8 Mio. CAD ab. Der Zeichnungspreis von 0,25 CAD pro Aktie lag 47 Prozent über dem Schlusskurs des Vortages (9. Oktober). Bemerkenswert ist nicht allein die Summe, sondern die Tatsache, dass ein großer Investor offenbar bereit war, einen deutlichen Aufschlag zum aktuellen Börsenkurs zu bezahlen.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Wenn das Management eines Rohstoffunternehmens vom Erfolg der Gesellschaft überzeugt ist, ist das immer ein gutes Zeichen für die Aktionäre. Um so mehr, wenn den Worten auch Tagen folgen also die Unternehmensführung eigenes Geld in die Hand nimmt, um Anteile der Firma zu erwerben. Wie zum Beispiel bei Fura Gems (WKN A2DP3J / TSX-V FURA).