Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Nur wenige Minen weltweit sind in der Lage, den Markt für technisches Lithium mit extrem niedrigem Eisengehalt, das besonders hohe Preise erzielt, zu bedienen. Die Arcadia-Minen der australischen Prospect Resources (ASX PSC / WKN A1JW80) allerdings gehört dazu, wie jüngste Tests demonstrierten!

Denn wie sich zeigte, kann auf Arcadia ein Spodumenkonzentrat mit einem Eisenoxidgehalt (Fe2O3) von nur 0,18% hergestellt werden. Damit gehört das Spodumen von Arcadia zu den Lithiumprodukten mit dem niedrigsten Eisengehalt der Welt und kann mit Talison Lithium und deren Greenbushes-Mine verglichen werden.

PSC Eisengehalt Petali Spodumen 05082020
Quelle: Prospect Resources

Metallurgische Tests, die eine Flotation des Spodumens vor der Petalit-Flotation beinhalteten, wurden schon im Juni von einer deutschen Spezialforma durchgeführt und Ende Juni veröffentlicht. Das Petalit- und Spodumenkonzentrat, das bei diesen Tests hergestellt wurde, wurde in der Folge dann einem magnetische Trennungsschritt unterzogen, um den verbleibenden Fe2O3-Anteil zu reduzieren.

Damit ist das Arcadia-Spodumen jetzt nicht nur ein Premiumprodukt für den chemischen Markt, so Prospect Resources, sondern stellt auch die Möglichkeit dar, ein Spodumen- und Petalitgemisch mit extrem niedrigem Eisengehalt in den Markt für Glas und Keramik zu verkaufen. Das Unternehmen geht davon aus, dass dieses Produkt einen Spitzenpreis am Markt erzielen dann, da man in der Lage sei, diese Mischung für jeden Kunden gemäß dessen Anforderungen anzupassen und damit ein Fertigerzeugnis liefern könne.

Laut Prospects Managing Director Sam Hosack könnte ein solcher Schritt, statt einfach das Arcadia-Spodumen in den chemischen Markt zu verkaufen, dafür sorgen, dass die Wirtschaftlichkeit des Projekts weiter steigt. Hosack betrachtet es zudem als positiv, dass Arcadia über den einzigen, dem australischen JORC-Standard entsprechende Lithiumpegmatit verfüge, der in der Lage sei, Petalit-, Spodumen- und Tantalprodukte mit extrem niedrigen Eisengehalt zu liefern. Man werde sich jetzt darauf konzentrieren, die positiven Auswirkungen dieser Entwicklung auf die Wirtschaftlichkeit der geplanten Mine festzustellen.

Damit hat Prospect nun zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit Nachrichten veröffentlicht, die positive Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit von Arcadia haben könnten (Wir berichteten). Das sind unserer Ansicht nach – neben zum Beispiel den Gesprächen mit Uranium One und Sibelco – Faktoren, die Prospect Resources weit aus dem Feld anderer Lithiumgesellschaften herausragen lassen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Prospect Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Prospect Resources steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu Prospect Resources entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Prospect Resources profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.