Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Bohrung für Bohrung und Bohrstandort für Bohrstandort bestätigt Goliath Resources (TSXV: GOT; FRA: B4IF) die hohe Kontinuität der Mineralisierung entlang der gesamten polymetallischen Gold-Silber-Zone Surebet auf dem Golddigger-Projekt im Goldenen Dreieck von British Columbia. Alle 23 bisher abgeschlossenen Diamantbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von inzwischen 4.391 Metern haben entlang der gesamten Streichlänge von 1.000 Metern beträchtliche Mächtigkeiten von Quarz-Sulfid-Adern durchteuft!

Bisher liegen aber ausschließlich die Analysen der ersten drei Bohrungen GD21-01 bis -03 vom Bohrstandort Cliff vor. Bei den 20 übrigen Bohrungen wartet Goliath noch auf die Ergebnisse aus dem Labor. Allerdings liefern die bekannten Bohrabschnitte auch so eine Menge an strukturellen Informationen, die ein besseres Verständnis von Surebet ermöglichen.

Die Detailauswertung von fünf Bohrkernen von der Waterfall-Bohrplattform weist deutliche Ähnlichkeiten mit den Bohrabschnitten von der 150 Meter südlich gelegenen Standort Cliff-Plattform auf (siehe Abbildung 1). Wie das Unternehmen heute mitteilt, durchteufte die beste Bohrung am Standort Waterfall GD-21-20 insgesamt 32,6 Meter mit ausgedehnten Quarz-Sulfid-Adern, Brekzien und damit verbundenen Alterationen, einschließlich 4,2 Meter mit semi-massiven Sulfiden mit Pyrrhotit, Pyrit, Bleiglanz und geringfügigem Sphalerit und Chalkopyrit.

Die Geologen vergleichen die Bohrung GD-21-20 mit der Bohrung GD-21-03 am Bohrstandort Cliff: Dort wurden in fast identischer Mächtigkeit von 35,7 Metern Gehalte von 6,37 g/t AuEq (4,46 g/t Au und 122,13 g/t Ag) ermittelt, einschließlich 4,5 Meter mit 31,88 g/t AuEq (24,97 g/t Au und 458,10 g/t Ag). Die strukturelle Ähnlichkeit der beiden 150 Meter entfernten Bohrabschnitte lässt auf positive Ergebnisse der noch ausstehenden Bohrkernanalysen hoffen.

Goliath Resources Übersicht über die Verteilung der insgesamt neun Standorte von Bohrplattformen

Abbildung 1: Übersicht über die Verteilung der insgesamt neun Standorte von Bohrplattformen auf der Surebet Zone. Von 23 Bohrungen sind erst drei vollständig im Labor ausgewertet worden.

Alle fünf Bohrlöcher vom Bohrstandort Waterfall haben Adern, Brekzien und Sulfidmineralisierungen durchteuft. Die Resultate der einzelnen Bohrungen lauten: GD-21-19 (170 Meter @ 090°/-62°) durchteufte 38,0 Meter, einschließlich 1,3 Meter halbmassiver Sulfidbrekzien; GD-21-18 (157 Meter @ 080°/-62°) durchschnitt 33,9 Meter, einschließlich 2,2 Meter* mit halbmassiven bis massiven Quarz-Sulfid-Stockwerken und Brekzien; GD-21-22 (269 Meter @ 000°/-90°) durchteufte 27,1 Meter*, einschließlich 3,60 Meter Quarz-Brekzien mit semimassiven Sulfidabschnitten; und o GD-21-17 (127m @ 055°/-60°) durchteufte 13,9 Meter.

Step-Out-Bohrungen auf Real Deal geplant

Goliath plant zusätzliche Step-Out-Bohrlöcher, um die mineralisierte Struktur bis zu einer neigungsabwärts gerichteten Ausdehnung von 500 Metern in Richtung Westen zu erproben. Geplant sind Bohrungen beim neu entdeckte Real Deal-Vorkommen, das sich 620 Meter westlich der Surebet Zone (siehe Abbildung 1) und 290 Meter östlich von Cloud 9 befindet (Abbildung 1, Markierung mit gelbem Stern).

Fazit: Der Markt wartet ungeduldig auf weitere Bohrkernanalysen aus dem Labor. Die schlechte Nachricht lautet: Leider sind die Labore – wie eigentlich jede Saison – heillos überlastet, sodass sich die vollständige Veröffentlichung der Ergebnisse der noch ausstehenden 20 Bohrungen hinziehen dürfte. Die gute Nachricht lautet: Den Geologen genügen für die Ausrichtung ihres Bohrprogramms erst einmal die strukturellen Informationen, die sie aus der visuellen Analyse der Bohrabschnitte gewinnen – und die sind äußerst ermutigend, denn alles deutet bisher auf eine hohe Kontinuität der Surebet-Zone hin. Das ist schon einmal eine Menge wert. Wieviel genau, werden dann die endgültigen Analysen zeigen. Unabhängig von den Laborergebnissen dürften insbesondere die beherzten Step-Out-Bohrungen bei Goliath für hohe Aufmerksamkeit sorgen. Wir freuen uns schon auf die Resultate.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf https://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt, gerade bei Aktien im Penny Stock-Bereich, hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG i.V.m. FinAnV (Deutschland) und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien von Goliath Resources halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht die Aussicht auf einen Beratungs- oder sonstigen Dienstleistungsvertrag zwischen Goliath Resources und der GOLDINVEST Consulting GmbH, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist.