Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 1.00 / 5

1.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Treasury Metals Inc. (TSX: TML, FRA: TRC) treibt die Exploration am östlichen Rand seines Goliath Goldprojekts im Nordwesten von Ontario erfolgreich voran. Im Rahmen von so genannten Infill-Bohrungen durchschnitt dabei Bohrung TL20-524 Goldgehalte von 3,4 g/t auf 20,8 m, einschließlich 9,1 g/t Gold auf einer Länge von 4 Metern.

Das Erweiterungsbohrloch TL20-517 durchschnitt 4,6 g/t Au auf 4,4 Meter, während Erweiterungsbohrung TL20-512 auf 3,0 g/t Au auf 7,0 Meter, einschließlich 5,4 g/t Gold auf 3,4 Meter kam.

Das Goliath Goldprojekt weist 1,229 Mio. Unzen Goldäquivalent in der Kategorie Measured & Indicated sowie weitere 226.000 Unzen Goldäquivalent in der Kategorie Inferred auf. Im August vergangenen Jahres hat Treasury Metals die Genehmigung Umweltgenehmigung für den Betrieb einer Aufbereitungsanlage erhalten. Treasury ist damit das einzige Unternehmen in dieser Region mit bestehender Genehmigung.

CEO Greg Ferron hob anlässlich der jüngsten Ergebnisse die Kontinuität der Mineralisierung hervor: „Diese neuen Ergebnisse der Hauptzone zeigen die Beständigkeit der Mineralisierung in den hochgradigen Ausläufern der Lagerstätte“, so Ferron. Man könne die Entwicklung einer zusätzlichen Vererzungszone „C-Zone Ost“ beobachten, die sich über 200 Meter entlang des Streichs und 150 Meter neigungsabwärts erstreckt, wo die Bohrungen nun in beiden Zonen (Haupt- und C-Zone) entlang des Streichs beständig auf die Mineralisierung treffen.

TML Erweiterungsbohrungen in der Eastern Main Zone
Abbildung 1: Haupt- und Erweiterungsgebiete des Goldprojekts Goliath und der Zone C


Hier finden Sie das aktuelle GOLDINVEST.de-Interview mit Treasury Metals-CEO Greg Ferron:

TML Screen Interview PDAC2020

 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH veröffentlicht auf https://goldinvest.de Kommentare, Analysen und Nachrichten. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Treasury Metals halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens zu kaufen oder verkaufen. Darüber hinaus wird die GOLDINVEST Consulting GmbH von Treasury Metals für die Berichterstattung zum Unternehmen entgeltlich entlohnt. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.