Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die australische Goldgesellschaft Nova Minerals (ASX NVA / WKN A2H9WL) hat sich schon vor Längerem an der in Arizona ansässigen Rotor X Aircraft beteiligt, die jetzt mit spannenden Neuigkeiten aufwartet – dem Eintritt in den Markt für elektrische „Lufttaxis“, die vertikal abheben und landen können!

Rotor X hat den so genannten RX eTransporter entwickelt, eben ein so genanntes eVTOL (electric vertical takeoff and landing) Air Taxi, dass die Gesellschaft als den effizientesten Helikopter der Welt bezeichnet. Das Fluggerät, für das ein Patent bereits beantragt ist, stellt das erste seiner Art für den privaten und kommerziellen Gebrauch dar und soll laut dem Unternehmen günstiger sein als andere eVTOL-Konzepte, die aktuell entwickelt werden.

Die Kerntechnologie, um die es dabei geht, wird seit mehr als einem Jahrzehnt entwickelt und Rotor X-Partner Advanced Tactics und hat bereits zahlreiche Prototypen mit multiplen Rotoren zum Heben schwerer Lasten fertiggestellt. Laut dem Unternehmen setzt man bei dem RX eTransporter auf einen kleineren „Flügel“, um den natürlichen Auftrieb zu erhöhen und benötigt keinen Heckrotor, sodass der RX eTransporter vertikal aufsteigen und landen kann. Die Flugzeit gibt Rotor X mit 1,5 Stunden an und das Gerät soll in der Lage sein 45 Minuten lang auf der Stelle zu schweben.

Laut Rotor X, verwenden übliche eVTOL Lufttaxis kleine Propeller für das vertikale Aufsteigen, verfügen über fortgeschrittene und teure Geometrien, komplexe Motorsysteme und Neigemechanismen sowie ineffiziente Flügel und verfügen trotz Kohlefaserkonstruktion über begrenzte Ladekapazitäten. Konventionelle Helikopter, heißt es weiter, verfügen ebenfalls über größere Rotorblätter, um sie nach dem Abheben effizienter zu machen, können aber nur wenige Minuten auf der Stelle schweben, bevor sie landen müssen.

Bei maximaler Geschwindigkeit von 255 Kilometern pro Stunde und unter Einsatz des Flügels zur Energieeinsparung kann der RX eTransporter mit einer Ladung mehr als 320 Kilometer weit fliegen – mit zusätzlicher Reichweite von 80 Kilometern für militärische Missionen. Der Transporter ist für ein Crew-Mitglied und bis zu fünf Passagiere ausgelegt. Gedacht ist die Version mit offenem Innenraum für Lufttaxibetriebe, Paketlieferungen, Such- und Rettungsdienste, Personaltransporte oder medizinische Evakuierungen.

Rotor X wird kommerzielle Tests des RX eTransporters als „Versuchsflugzeug“ diesen Sommer in Alaska durchführen, wo Bergbaufirmen angeblich großes Interesse gezeigt haben, da der Transport in dem rauen Gelände eine Herausforderung darstellt. Laut dem Unternehmen kann der RX eTransporter mehr als eine Tonne Fracht tragen und wäre ein „Gamechanger“ für die Bergbauindustrie.

Denn das Fluggerät könnte essenzielle Aufgaben wie den Treibstofftransport oder die Lieferung von Ersatzteilen übernehmen – oder sogar Bohrgeräte an deren Standort fliegen. Auch Staubkontrolle und Probentransport wären denkbar, so Rotor X, was die Produktivität und die Sicherheit des Betriebs verbessern und gleichzeitig die Logistikkosten senken würde – laut Rotor X um ein Drittel!

Nova Minerals (ASX NVA / WKN A2H9WL) jedenfalls ist mit 9,9% an Rotor X beteiligt und hat bereits erklärt, den neuen Helikopter auf dem Goldprojekt Estelle in Alaska, das bereits über eine Ressource von 4,7 Mio. Unzen Gold verfügt, einsetzen zu wollen, um seine Ziele auf dem Weg zur Produktion zu erreichen. Gleichzeitig könnte man möglicherweise auch andere Minenfirmen der Region von dem Gerät überzeugen.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.