Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
5.00 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Das Timing könnte eigentlich besser kaum sein: Die australische Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA), den deutschen Anlegern wohl vor allem auf Grund der großen Erfolge mit dem Goldprojekt Estelle in Alaska ein Begriff, hat ein weiteres Projekt im Portfolio, das zusätzlich für Furore sorgen könnte.

Dabei handelt es sich um das Lithium-Projekt Thompson Brothers im kanadischen Manitoba, das Nova über die 74%ige Tochter Snow Lake Resources entwicklungsfertig in der Hinterhand hielt, während der Lithiummarkt ein langes Tal durchschritt. Aber jetzt, da die „Elektromobilrevolution“ endgültig an Schwung gewinnt und die Stimmung und die Preise der Batterierohstoffe wie Lithium steigen, scheint der Zeitpunkt gekommen Snow Lake Resources wieder nach vorne zu stellen.

Wie Nova Minerals nämlich heute meldete, hat die Tochtergesellschaft bei der SEC in Kanada die Registrierung für ihren Börsengang (IPO) eingereicht. Bis zu 23 Mio. CAD will man so aufnehmen, um die Entwicklung von Thompson Brothers fortzuführen und dabei vom stark verbesserten Sentiment für Batterierohstoffe zu profitieren!

Im ersten Schritt hat man eine so genannte PEA (Preliminary Economic Assessment, wirtschaftliche Erstbewertung) angestoßen, die in den kommenden Monaten abgeschlossen und dann zu einer vorläufigen Machbarkeitsstudie (PFS, Preliminary Feasibility Study) ausgeweitet werden soll. Damit soll dann die Finanzierung in Angriff genommen werden, um das Projekt in Richtung einer kommerziellen Produktion voranbringen zu können.

Darüber hinaus hat Snow Lake eine Neuinterpretation der umfassenden Bohr- und anderen technischen Daten, die in den vergangenen 50 Jahren auf dem Thompson Brothers-Projekt gesammelt wurden (einschließlich durch das Unternehmen selbst), durchgeführt. Dabei, so das Unternehmen vor einiger Zeit, habe man „exzellentes Potenzial“ aufgedeckt, die bestehende Ressource von 6,3 Mio. Tonnen bei 1,3% Li2O und enthaltenen 86.940 Tonnen Li2O auszuweiten – und zwar noch bevor die PEA abgeschlossen wird. Denn wie das Unternehmen erläuterte, ist die Lagerstätte in die Tiefe und im Streichen weiter offen und es besteht so das Potenzial, die Ressource durch weitere Bohrungen zu erhöhen.

Fazit:

Mit Sicherheit liegt der Fokus bei Nova Minerals auf Alaska und dem Goldprojekt Estelle, das der Hauptgrund sein dürfte, warum die Aktie von 0,011 EUR im September 2018 auf jetzt 0,114 EUR gestiegen ist – ein Plus von 936%!! Aber auch Snow Lake hat seinen Teil beigetragen, der jetzt, da das Unternehmen an der Börse ist und damit eine erhöhte Sichtbarkeit genießt, noch steigen dürfte. Wir sind gespannt auf die Entwicklung bei Snow Lake und deren Auswirkungen auf Nova Minerals und deren Aktienkurs.

Newsletter


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.