Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Gerade erst hat Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) einen Anstieg der Ressourcen auf dem Goldprojekt Estelle auf 3,3 Mio. Unzen Gold gemeldete (Wir berichteten.), da veröffentlicht das Unternehmen noch einmal Neuigkeiten, die das Potenzial der Liegenschaft und insbesondere des Zielgebiets Korbel verdeutlichen.

Ermutigende Vererzung eröffnet neues Gebiet auf Block D

Denn wie Nova mitteilt, haben die Bohrungen auf dem Block D von Korbel begonnen (Laborergebnisse stehen noch aus) und sind auf ermutigende Arsenotpyrit-Quarzadern gestoßen.

Darüber hinaus stehen die Ergebnisse der restlichen Bohrungen für Block B und Block A an, nachdem nun das ursprüngliche Bohrprogramm (48 Löcher) fertiggestellt wurde. Dabei ergab sich, wie Nova heute bekannt gab, dass sich die Vererzung von Block B hinüber bis nach Block A erstreckt!

Erneut mächtige Vererzungsabschnitte

Hinzu kommt, dass mächtige Bohrabschnitte auf Block A unter anderem 250 Meter mit 0, 4 g/t Gold inkl. 52 Meter mit 0,5 g/t Gold und 46 Meter mit 0,5 g/t Gold sowie 149 Meter mit 0,4 g/t Gold inkl. 24 Meter mit 1,0 g/t erbrachten. Zusätzlich wurden noch einmal 9 Meter mit 1,8 g/t Gold und 3 Meter mit 3,7 g/t in einem Bohrloch nachgewiesen.

Laut Nova hat man nun auch bestätigt, dass sich die Goldvererzung südöstlich von Block B und außerhalb des bisherigen Ressourcenmodells mit seinen 3,3 Mio. Unzen Gold erstreckt. Insgesamt hat man damit auf Block A und B mehr als 1.500 Meter Streichlänge nachgewiesen und laut Nova besteht das unmittelbare Potenzial, die Lagerstätte signifikant auszuweiten, da einige Bohrungen in Vererzung enden und andere weiteres Tiefenpotenzial aufweisen.

Nova hat zudem die Proben von weiteren 30 Bohrungen in Block A und B zum Labor geliefert und erwartet die Ergebnisse.

Gleichzeitig hat man ein Diamantkernbohrgerät auf den Weg gebracht, mit dem man Bohrungen auf der südöstlichen Ausdehnung von Block B aufnehmen will. Parallel dazu setzt man Diamantkern- und Rückspülbohrungen unablässig fort und plant, den Umfang des Bohrprogramms von den ursprünglichen 25.000 auf 40.000 Meter zu erweitern, dieses Jahr! Im kommenden Jahr sollen noch einmal bis zu 80.000 Meter hinzukommen!

Und damit nicht genug führt Nova Minerals auch erste Wirtschaftlichkeitsstudien und weitere Untersuchung in Bezug auf eine mögliche Erzsortierung fort.

NVAs Ceo Christopher Gerteisen ist auf jeden Fall sehr zufrieden mit den bisherigen Ergebnissen und Fortschritten und betont, dass die Korbel-Lagerstätte ungebremst weiter wächst und ein Ende der Vererzung noch nicht zu erkennen ist.

Besuchen Sie uns auf Youtube: https://www.youtube.com/user/GOLDINVEST
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.