Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Benutzerbewertung: 4.50 / 5

4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Eine interessante Finanzierungsvereinbarung meldet heute der vielversprechende Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA). Wie das Unternehmen mitteilt, hat der bestehende Großaktionäre Collins St Asset Management sich bereit erklärt, dem Unternehmen 2 Mio. AUD an frischem Kapital sofort und bei Bedarf bis zu weitere 4 Mio. AUD bereitzustellen. Gleichzeitig teilte Collins mit, seinen gesamten Bestand an Nova Minerals-Optionen auszuüben, sodass dem Unternehmen weiteres Kapital zufließt.

Mit diesem Geld sollen die Bohrarbeiten auf dem vielversprechenden Goldprojekt Estelle von Nova intensiviert werden, auf dem das Unternehmen bereits eine erste, geschlussfolgerte Ressource von 2,5 Mio. Unzen Gold nachgewiesen hat. Erst kürzlich teilte das Unternehmen mit, dass die erste Bohrung des neuen Programms erfolgreich abgeschlossen wurde und die gleiche Art der Vererzung aufwies, wie sie im Bereich der bekannten Ressource auftritt. (Wir berichteten.) Die Proben aus diesem Bohrloch sind bereits auf dem Weg in ein Labor in Alaska, sodass in den kommenden Wochen mit den ersten Ergebnissen zu rechnen ist.

Die Finanzierungsvereinbarung

Colins wird wie gesagt 2 Mio. AUD direkt zur Verfügung stellen, die als Vorauszahlung mit einem Nominalwert von 2,2 Mio. AUD angesehen werden. Nova hat das Recht, diesen Kredit jederzeit innerhalb von 120 Tagen zurückzuzahlen, wobei jede Zahlung in dieser Hinsicht mindestens 550.000 AUD hoch sein muss.

Sollte Nova den Kredit nicht innerhalb dieses Zeitraums zurückzahlen, erhält Colins das Recht, alle oder Teile des ausstehenden Nominalwerts des Kredits zum Kurs von 0,07 AUD pro Aktie in Nova Minerals-Aktien umzuwandeln.

Sollte Colins dieses Recht nicht ausüben, haben sich die Vertragspartien darauf geeinigt, eine alternative Rückzahlungsmethode auszuhandeln. Solange eine solche aber nicht beschlossen ist, wird der nicht zurückgezahlte Teil des Kredits um 5% erhöht und muss von Nova durch die monatliche Ausgabe von Aktien (zu gleichen Teilen) über einen Zeitraum von sechs Monaten beglichen werden. Die Aktien werden zu 0,07 AUD oder mit einem 20%igen Abschlag auf den niedrigsten, fünftägigen gewichteten Durchschnittskurs des direkt vorangegangenen Monats ausgegeben, je nachdem, welcher Preis niedriger liegt.

Die weiteren 4 Mio. AUD, die Nova in Anspruch nehmen könnte, würden zu von den Unternehmen ausgehandelten Bedingungen zur Verfügung gestellt.

Nova wird Collins zudem 4,3 Mio. Aktien und 18 Mio. Optionen dafür zahlen, dass der Asset Manager sich zu diesem Deal bereit erklärt. Die Optionen haben eine Laufzeit von zwei Jahren und einen Ausübungspreis von 0,07 AUD.

Natürlich bedeutet diese Finanzierung eine Verwässerung für die Nova Minerals-Aktionäre, doch wie Managing Director Avi Kimelman erklärte, sei die Vereinbarung mit Collins unter den zahlreichen Finanzierungsofferten der Deal mit der geringsten Verwässerung und dem besten Wert für die Aktionäre.

Auf jeden Fall verschafft diese Finanzspritze dem Unternehmen Spielraum, seine ehrgeizigen Pläne für 2020 mit Hochdruck anzugehen! Nova Minerals hat wiederholt erklärt, dass man 2020 nicht nur die bisherige Ressource von 2,5 Mio. Unzen Gold erheblich ausweiten will, sondern gleichzeitig plant, die Korbel-Lagerstätte in die Machbarkeitsphase und damit in Richtung Produktion voranzutreiben.

Die heutigen News kamen an der australischen Börse auf jeden Fall schon einmal gut an. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels notierte die Nova Minerals-Aktie bei hohem Handelsvolumen von mehr als 16 Mio. Stücken bei 0,057 AUD 14% im Plus. Seit GOLDINVEST.de zum ersten Mal auf Nova Minerals aufmerksam machte (im September 2018) liegt die Aktie damit jetzt rund 418% im Plus.

Auch wenn wir weiterhin exzellente Chancen für Nova Minerals sehen, möchten wir unsere Leser – wie so oft an dieser Stelle – darauf hinweisen, dass die Exploration ein hoch riskantes Geschäft ist – und ein Erfolg keineswegs garantiert. Wir werden Sie auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Nova Minerals halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Nova Minerals steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Nova Minerals entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Nova Minerals halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Nova Minerals profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.