Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Lithiumaktien haben gerade wieder einen irren Lauf. Deshalb erinnert Portofino Resources (POR: TSX-V; FRA: POTA) den Markt genau zum richtigen Zeitpunkt daran, dass das Unternehmen nicht alle seine Lithium-Assets in Argentinien verkauft hat, sondern besonders ein Projekt behalten hat, das das Management stets als eines seiner besten Projekte erachtete.

Für das 2.932 Hektar Lithiumprojekt Yergo in der Provinz Catamarca besitzt Portofino nach wie vor die Earn-In-Rechte zu 100%. Sprich, Portofino kann den gesamten Aparejos-Salar an der Südspitze des weltbekannten Lithiumdreiecks zwischen Argentinien, Chile und Bolivien durch vergleichsweise kleine Explorationsleistungen vollständig erwerben.

Es lässt sich schwer sagen, was ein solcher Salar im gegenwärtigen Markt wert ist. Eine Vorstellung davon mag aber geben, dass das fortgeschrittene Projekt 3Q von Neo Lithium Corp’s (TSXV: NLC) nur 15 Kilometer entfernt liegt. Aufgrund der Nähe zum Salar des Projekts 3Q spricht viel dafür, dass beide Salare eine ähnliche geologische Geschichte sowie auf Grund der geologischen Strukturen vor Ort und aufgrund des gemeinsamen Verdunstungsklimas ähnliche Lithium-(und Kalium)-Anreicherung aufweisen. Beide Projekte liegen innerhalb derselben Vulkansteinformation und sind möglicherweise in dasselbe lithiumführende Ausgangsgestein eingebettet.

POR Lage des so genannten Lithiumdreiecks zwischen Argentinien Chile und Bolivien
Abbildung 1: Lage des so genannten Lithiumdreiecks zwischen Argentinien, Chile und Bolivien.

Portofinos Explorationsaktivitäten im Jahr 2019 bestanden aus oberflächennahen Solebeprobungen und der geologischen Kartierung. Es wurden Handbohrer verwendet, um die Soleproben von der Oberfläche bis zu einer maximalen Tiefe von 1,3 Metern zu erhalten. Insgesamt wurden 22 Standorte auf dem ganzen Konzessionsgebiet beprobt und die Proben ergaben Werte von bis zu 373 mg/L Lithium (Li) und 8.001 mg/L Kalium (K). Aufgrund des ungewöhnlich hohen Wasserspiegels im Salar zu dem Zeitpunkt liegt der Großteil der Probenstandorte im südöstlichen Teil des Salars. Diese Probenstandorte (in der südöstlichen Ecke) enthalten durchschnittlich 278,1 mg/L Li; 6.091 mg/L K und 86,2 mg/L Magnesium (Mg).

Eine Probe aus dem nordwestlichen Teil des Salars ergab einen Wert von 351 mg/L Li, was ein Hinweis auf ein potenzielles Gebiet (mit erhöhten oberflächennahen Li-Solen) von bis zu 3 Kilometern Länge und bis zu 2 Kilometern Breite sein könnte, das sich über den Solar erstreckt. Zusätzliche Proben werden nötig sein, um die zentralen Abschnitte des Gebiets besser testen zu können, und das Unternehmen beabsichtigt, zusätzliche Proben zu nehmen, um weniger stark verwässerte Soleproben zu erhalten.

Portofino schließt jetzt an die Arbeiten des Jahres 2019 an und führt geophysikalische Vermessungen durch, die helfen sollen, das Ausmaß der Solen unterhalb der Oberfläche des Konzessionsgebiets zu bestimmen. Außerdem sollen auf diese Weise Ziele für die in 2021 geplanten Explorationsbohrungen ermittelt werden können. Das geophysikalische Team wird voraussichtlich Anfang Februar die Arbeit aufnehmen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung und stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Es handelt sich hier ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Es kommt keine vertragliche Beziehung zwischen der der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihren Lesern oder den Nutzern ihrer Angebote zustande, da unsere Informationen sich nur auf das Unternehmen beziehen, nicht aber auf die Anlageentscheidung des Lesers.

Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die von der GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche, dennoch wird jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich ausgeschlossen. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und § 48f Abs. 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH und/oder Partner, Auftraggeber oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Portofino Resources halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt besteht. Die GOLDINVEST Consulting GmbH behält sich zudem vor, jederzeit Aktien des Unternehmens kaufen oder verkaufen zu können. Dies kann unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die GOLDINVEST Consulting GmbH hat aktuell eine Auftragsbeziehung mit dem Unternehmen über welches im Rahmen des Internetangebots der GOLDINVEST Consulting GmbH sowie in den sozialen Medien, auf Partnerseiten oder in Emailaussendungen berichtet wird, was ebenfalls einen Interessenkonflikt darstellt. Die vorstehenden Hinweise zu vorliegenden Interessenkonflikten gelten für alle Arten und Formen der Veröffentlichung, die die GOLDINVEST Consulting GmbH für Veröffentlichungen zu Portofino Resources nutzt. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Für die Richtigkeit der in der Publikation genannten Kurse kann keine Garantie übernommen werden.