Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Es geht los: Portofino Resources (WKN A2PBJT / TSXV POR) hat ein Geologenteam auf sein Lithium- und Seltenelement-Projekt Allison Lake North östlich von Red Lake in Ontario geschickt. Dort soll jetzt mit der Erkundung des aussichtsreichen Konzessionsgebiets begonnen werden, das sich über eine Fläche von 1.618 Hektar erstreckt. Die Geologen haben bereits mit Kartierungen und Probenahmen auf Allison Lake begonnen.

Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR, OTCQB: PFFOF, FWB: POTA) hat bei seinen jüngsten Bohrungen auf seinem Gold Creek Projekt, 65 km westlich von Thunder Bay (Ontario) die historisch gemessenen Goldwerte bestätigt und zum Teil sogar übertroffen. Es wurde oberflächennahes, sichtbares Gold in Quarzerzgängen gefunden und im besten je auf der Zone S1 (siehe Abbildung 1) ermittelten Bohrintervall 6,95 m mit 1,7 g/t Au, einschließlich 3,36 m mit 2,40 g/t Au gefunden. Insbesondere der Nachweis von syenitähnlichen goldhaltigen Gesteinsgängen liefert den Geologen starke Hinweise auf Analogien zu Goldlagerstätten wie Kirkland Lake und Timmins.

Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR; FRA: POTA) geht mit dem Trend und erweitert sein Portfolio an Projekten rund um Red Lake in Ontario um ein weiteres Lithium-Projekt, das sogar Potenzial für Seltene Erden besitzt. Soeben hat Portofino die Akquisition des Lithium- und Seltene Elemente-Grundstücks Allison Lake North abgeschlossen.

Während Portofino Resources Inc. (TSX-V: POR; FRA: POTA) noch auf die Analysen von seinem Lithiumsalar Yergo im so genannten „Lithiumdreieck“ in Argentinien wartet, laufen bereits die ersten Bohrungen auf seinem Goldprojekt Gold Creek in Ontario. Der Bohrvertrag sieht mindestens 750 Meter an Diamantbohrungen vor und das Programm soll sechs Bohrlöcher im östlichen Teil des Konzessionsgebiets beinhalten.