Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

Ein neuer Bericht des international renommierten Bergbau-Analyse-Dienstleisters Roskill widmet sich dem wachsenden Markt für hochreines Aluminiumoxid, (HPA). Roskill erwartet einen schnell wachsenden globalen Markt für HPA-Wafer für LED-Beleuchtung und -Halbleiter und bei Batterieseparatoren.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Das Department of Mines, Industry Regulation and Safety des australischen Bundesstaates Western Australia hat den Abbauplan sowie die Pläne zur späteren Schließung der geplanten Mine auf dem Kaolin-Projekt Cadoux von FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) genehmigt.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

In Abwandlung eines berühmten Werbespruchs könnte man formulieren: FYI Resources Ltd. (ASX: FYI, FRA: SDL) liefert, liefert und liefert. Auf seiner HPA-Pilotanlage in West-Australien ist es dem Unternehmen jetzt gelungen, durch Verbesserungen im Prozessablauf die Reinheit des gewonnenen HPA-Endprodukts auf durchschnittlich 99,995 % zu steigern. Dieses Ergebnis wurde von einem unabhängigen Speziallabor in den USA bestätigt.

Benutzerbewertung: 4.75 / 5

Ward Road, Kwinana, West-Australien. So lautet die künftige Adresse der HPA-Aufbereitungsanlage von FYI Resources Ltd. (ASX: FYI; FRA: SDL). Wie das Unternehmen heute bekanntgab, haben die west-australischen Behörden den Zuschlag für das sechs Hektar große Grundstück im Industriepark Kwinana erteilt. Die Ansiedlung ist darüber hinaus mit öffentlichen Zuschüssen verbunden.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Unabhängige Analysen eines amerikanischen Speziallabors haben bestätigt, dass FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) bereits beim ersten kontinuierlichen Testlauf in Phase 1 seines Pilotbetriebs 99,99prozentiges HPA produziert hat. In Kürze will FYI weiteres HPA-Material aus einer zweiten, optimierten Phase der Pilotproduktion vom gleichen Labor testen lassen. FYI erwartet, dass durch die geringfügigen Änderungen an der Pilotanlage in Phase 2 der Testläufe möglicherweise HPA mit mehr als 99,99% Al2O3 entstehen könnte.