0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Die globale Goldindustrie liegt ungefähr im Plan, um bis Ende des Jahrzehnts in Übereinstimmung mit einem Klimaziel von 2° Celsius zu sein. Um aber ein Ziel von 1,5° C zu erreichen und womöglich zu übertreffen, seien weitere Anstrengungen nötig, erklärten kürzlich die Analysten von Wood Mackenzie.

Um das „Ergrünen“ des Goldsektors bewerten zu können, extrapolieren die Experten die Fortschritte der Goldproduzenten bis 2030 und setzen sie ins Verhältnis zu den Emissionssenkungen, die benötigt werden, um das Ziel von 2°C bzw. 1,5 °C zu erreichen.

Wood Mackenzie geht davon aus, dass Goldproduzenten, die sich nicht bemühen, ihren Einfluss auf die Umwelt zu reduzieren, es immer schwieriger haben werden, in den Augen der Investoren Gnade zu finden und ihre Projekte zu finanzieren. Dass es sich dabei nicht um reinen Papieraufwand handelt, zeige auch, dass Minengesellschaften wie Newmont und Polymetal zuletzt Kreditvereinbarungen mit Nachhaltigkeitsklauseln unterzeichnet hätten, so die Analysten.

Die Lage der in Betrieb befindlichen Goldprojekte sollte ein wichtiger Faktor bei der Emissionsreduzierung sein. Laut den Experten gehen noch vor 2030 mehrere Minen mit einem hohen Kohlenstoffausstoß offline, hieß es. Allerdings sei auf Grund des hohen Goldpreises in den letzten 12 Monaten bei Minen u.a. von Equinox, Alamos und Yamana die Betriebsdauer verlängert worden.

Sollte sich dieser Trend fortsetzen, so Wood Mackenzie, müsse die Branche vermutlich noch aggressivere Schritte unternehmen, um die angestrebten Ziele erreichen zu können. Minen, deren Stromversorgung einen hohen Kohlenstoffverbrauch nach sich ziehe, könnten zu kämpfen haben, sollte der Genehmigungsprozess für Erneuerbare Energien am Minenstandort nicht spürbar beschleunigt werden.

Auch in Zukunft werden die Kohlenstoffemissionen des Goldsektors unter die Lupe genommen werden – vermutlich immer stärker. Zwar würden Projekte, die sauberere Energiequellen nutzen immer häufiger, doch sei der Großteil der Fortschritte auf die Aktivitäten von gerade einmal 15 Gesellschaften zurückzuführen. Damit die Wahrnehmung der Branche bei Investoren sich ändert, müsse es aber eine gemeinsame Anstrengung des Sektors geben. Grüner zu werden, so Wood Mackenzie weiter, sei eine Chance für die Goldbranche, insbesondere jetzt, da die Nachhaltigkeitsversprechen anderer Assetklassen wie zum Beispiel der Kryptowährungen in Zweifel gezogen würden.

Mit dem Begriff Goldbranche bezeichnet Wood Mackenzie 339 größere Goldproduzenten oder 60% des gesamten Goldminenangebots. Die Goldproduktion, die als Beiproduktion von Kupfer-, Zink- oder Nickelminen anfällt, wird nicht berücksichtigt. Darüber hinaus werden keine kleinen, informellen Goldproduzenten berücksichtigt, genauso wenig wie (illegaler) Kleinstabbau, da diese nicht genau verfolgt werden können.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations-und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und dritten Parteien, die im Lager der erwähnten Unternehmen stehen, oder zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und den erwähnten Unternehmen ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann. Zumal diese dritten Parteien bzw. die Unternehmen die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu den erwähnten Unternehmen entgeltlich entlohnen.

Weitere Nachrichten

Li-Metal: Fortgeschrittene Batterieanode...
Li-Metal: Fortgeschrittene Batterieanode... Jetzt geht es Schlag auf Schlag voran bei Li-Metal (CSE LIM / WKN A3DAAU)! Das Unternehmen, das Lithiummetallanoden- und Lith... 144 views Thu, 25 Nov 2021, 08:37:35
Li-Metal: Kapazitätserweiterung der Anod...
Li-Metal: Kapazitätserweiterung der Anod... Die kanadische Li-Metal Corp. (CSE LIM / WKN A3DAAU), die neuartige Anoden für Lithium-Ionen-Batterien der zweiten Generation... 314 views Mon, 22 Nov 2021, 09:25:55
Li-Metal: Technologie für die nächste Ba...
Li-Metal: Technologie für die nächste Ba... Es ist mittlerweile wohl Konsens: Lithium-Ionen-Batterien sind die Technologie, auf die vorrangig gesetzt wird, um in der Mob... 842 views Thu, 18 Nov 2021, 05:28:31
Rio Tinto investiert in europäischen Bat...
Rio Tinto investiert in europäischen Bat... Rohstoffgigant Rio Tinto (WKN 852147) wird sich an der europäischen Batterietechnologiegesellschaft Inobat Auto beteiligen, w... 235 views Wed, 17 Nov 2021, 14:35:21
Seltene Erden-Produzent MP Materials mit...
Seltene Erden-Produzent MP Materials mit... MP Materials (NYSE MP / WKN A2QHVL), der größte Seltene Erden-Produzent des Westens, hat im dritten Quartal dieses Jahres sei... 276 views Mon, 08 Nov 2021, 09:19:55
Ganfeng Lithium rechnet mit drastischem ...
Ganfeng Lithium rechnet mit drastischem ... Die chinesische Ganfeng Lithium (WKN A2N6UN), der größte Produzent von Lithiummetall weltweit, erwartet Berichten zufolge im ... 423 views Mon, 18 Oct 2021, 09:34:30
ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes...
ION Energy: Mongolei bietet unbegrenztes... Lithium ist das neue Öl. So lautet ein schiefer, aber dafür desto eingängigerer Vergleich. Der weltweite Batterie-Boom hat ei... 384 views Wed, 13 Oct 2021, 05:43:11
Batteriemarkt soll bis 2030 auf bis zu 1...
Batteriemarkt soll bis 2030 auf bis zu 1... Der technologische Fortschritt, sinkende Kosten und steigende Auflagen der Behörden führen dazu, dass die Batterieverwendung ... 2251 views Thu, 24 Jun 2021, 09:44:47