253x60 Cannabis Banner

Benutzerbewertung: 4.00 / 5

4.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Der Goldpreis gab gestern unmittelbar nach der Bekanntgabe der Leitzinsentscheidung nach. Das FED-Statement verunsicherte Gold-Trader und führte zu ersten Gewinnmitnahmen. 

Das Brokerhaus IG taxiert den Goldpreis auf 1271 US-Dollar. Damit liegt der sichere Hafen rund 0,50 Prozent tiefer als am Vortag. Charttechnisch könnte bei Verteidigung der 1266 USD kurzfristig eine neue Impulswelle 3 angeschoben werden.

Geduld in allen Dingen führt sicher zum Gelingen

Die FED belässt den Leitzins, wie erwartet in der Bandbreite zwischen 2,25 bis 2,50 Prozent. Wobei der Zins für Einlagen der Banken von 2,40% auf 2,35% gesenkt wurde. Im Zusammenhang mit der künftigen geldpolitischen Strategie verwendet man weiterhin in der Kommunikation nach außen das Wort: „Geduld“. Eine Veränderung der Zinspolitik wolle man von der weiteren konjunkturellen Entwicklung abhängig machen. Im Fed-Statement wird die gute wirtschaftliche Lage in den USA, der solide Arbeitsmarkt und die relativ niedrige Inflation unter dem Inflationsziel von 2 Prozent betont. Man beabsichtige, die Ziele von maximaler Beschäftigung und Preisstabilität weiter zu stärken. 

Wird eine neue Impulswelle in Gang gesetzt?

Die FED-Sitzung führte zu einem charttechnischen Pullback beim gelben Edelmetall und setzte die erste Korrekturwelle 2 in Gang. Damit es auch nach dem Elliott-Wellen-Zyklus auch tatsächlich eine Welle 2 ist, darf der aktuelle Pullback nicht tiefer als 1266 USD fallen. Ist dies der Fall könnten wir mit einer neuen bullischen Impulswelle 3 rechnen, die damit auch den übergeordneten Trend bestätigt. Mit der neuen Welle 3 könnte ein Momentum bis knapp über 1300 USD freigesetzt werden. Die Welle 3 könnte somit den Goldpreis wieder in den seit August anhaltenden Trend befördern. Bei einem Blick auf den RSI fällt auf, dass die 48,5er Marke nicht von den Bullen bezwungen werden konnte. Das kann bedeuten, dass dem Goldpreis noch weiterer Elan fehlt, um tatsächlich die Welle 3 in Gang zu setzen. Eine Übernahme der Grenzschwelle, könnte somit für weitere Kaufsignale sorgen und die neue Impulswelle bestärken

 

Goldpreis Chart (Täglich)

 

Quelle: IG

Weitere umfangreiche Analysen zu den Rohstoff, Währungs und Aktienmärkten finden Sie auf www.dailyfx.com/deutsch

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - ALERT

Mit dem GOLDINVEST-ALERT informieren wie Sie stets aktuell über wichtige Meldungen und stellen Ihnen interessante Unternehmen vor. So verpassen Sie keine Neuvorstellungen mehr.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

GOLDINVEST - HIGHLIGHTS

Mit den GOLDINVEST-HIGHLIGHTS erfahren Sie von uns 1 x mal pro Woche die neuesten und wichtigsten Informationen. Kurz und knackig zusammengefasst. So bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung