Benutzerbewertung: 4.00 / 5

Das von Max betriebene Kupfer-Silber-Projekt CESAR in Kolumbien weist Analogien zur Großlagerstätte „Kupferschiefer“ in Polen auf

Seit November 2019 ist Max Resource Corp. (TSX-V: MXR) in seinem Kupfer-Silber-Projekt CESAR im Nordosten Kolumbiens damit beschäftigt, schichtgebundene Kupfer- und Silberzonen innerhalb eines 100 x 20 Kilometer großen Areals auszuweisen.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

Nachdem es Anfang August zu einem wichtigen Hoch am Silbermarkt bei 29,80 US-Dollar gekommen war, korrigierten die Preise in der Folge deutlich und fielen Mitte September bis auf 21,66 US-Dollar zurück. Seit nunmehr vier Wochen bemühen sich die Edelmetalle an einer Gegenbewegung bzw. Erholung.

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

1) Rückblick

Der Goldpreis konnte sich ausgehend vom letzten großen Panik-Tiefpunkt am 16. August 2018 bei 1.160 USD in den letzten zwei Jahren bis auf 2.075 USD am 7. August 2020 fast verdoppeln. Diese sensationelle zweijährige Aufwärtsbewegung muss als eine große Welle verstanden werden, die sich natürlich in zahlreiche Unterwellen aufschlüsseln lässt! Alle in dieser Aufwärtsbewegung enthaltenen Zwischenkonsolidierungen und Rücksetzer dienten letztlich nur dem massenpsychologisch typischen Ziel, diese übergeordnete Aufwärtswelle mit einer parabolischen Übertreibung (Finale) zu beenden.

Benutzerbewertung: 0 / 5

Nachdem der Silberpreis Mitte März im Zuge des weltweiten „Corona-Crashs“ bis auf 11,65 US-Dollar abgestürzt war, folgte bis Anfang August eine phänomenale Rally. Diese sorgte für einen Kursanstiege von 156,5% in fünf Monaten und katapultierte den Preis für eine Feinunze bis auf fast 30 US-Dollar (29,83 US-Dollar).