Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

Batterierohstoffe

  • Batterierohstoff Nickel: Nachfrage und Preis werden erheblich steigen

    Die Automobilbranche hat ein Auge auf Nickel geworfen. In der Vergangenheit spielte das Metall vor allem eine Rolle bei der Produktion von Edelstahl. Doch nun wird Nickel als Schlüsselmetall bei der Umstellung von herkömmlichen Fahrzeugen auf Elektrofahrzeuge gehandelt. Denn ein erhöhter Nickelanteil macht Lithium-Ionen-Batterien (NMC-Akkumulatoren) wesentlich effizienter und verbessert dadurch die Reichweite von E-Autos deutlich - eine wichtige Voraussetzung für die Akzeptanz der Elektromobilität und ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft.

  • Nova Minerals: Lithiumbeteiligung Snow Lake vor IPO

    Das Timing könnte eigentlich besser kaum sein: Die australische Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA), den deutschen Anlegern wohl vor allem auf Grund der großen Erfolge mit dem Goldprojekt Estelle in Alaska ein Begriff, hat ein weiteres Projekt im Portfolio, das zusätzlich für Furore sorgen könnte.

  • Prospect Resources: Auf dem Weg zum beschleunigten Produktionsbeginn

    Erst vor wenigen Wochen hatte die australische Lithiumgesellschaft Prospect Resources (WKN A1JW80 / ASX PSC) angekündigt, ihr riesiges Arcadia-Projekt schneller in Produktion bringen zu wollen, als zuvor geplant. Jetzt geht man den nächsten Schritt, um dieses Ziel zu erreichen.

  • Tansania, wohin gehst Du? Nach dem Tod von Präsident Magafuli

    Weltweit berichten die Agenturen heute vom Tod des tansanischen Präsidenten John Magufuli. Als Todesursache nannte Vizepräsidentin Samia Suluhu Hassan gestern „Herzversagen“. Zuvor war über eine Covid-19-Erkrankung des 62jährigen Präsidenten und Covid-Leugners spekuliert worden. Für das Land wurde eine 14-tägige Staatstrauer verordnet. Laut Verfassung wird die Vizepräsidentin das höchste Amt im Land bis zu den nächsten Wahlen 2025 übernehmen. Das wäre eine lange Zeit.

  • VW „Power Day“: CEO Herbert Diess will neue Batteriestrategie vorlegen

    Zum „Power Day“ von Autobauer VWheute um 13 Uhr deutscher Ortszeit dürften sich CEOs von Australien bis Kanada die Nacht um die Ohren hauen. Sie wollen live dabei sein, wenn der größte Automobilhersteller der Welt seine Batteriestrategie vorstellt. Nun ist Herbert Diess ist nicht Elon Musk, weshalb die Ankündigung der Veranstaltung vergleichsweise kurzfristig erfolgte und es kein zweimonatiges Getrommel gab wie beim Battery Day von Tesla. Dennoch darf man gespannt sein.

  • Canada Silver Cobalt erprobt neues Verfahren zum Batterierecycling

    Trotz der schwerwiegenden Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Automobilwirtschaft stieg 2020 der Absatz von Elektromobilen rasant. Und die meisten Analysten glauben, dass dies erst der Anfang eines Megatrends ist. Mit der Zahl der Elektroautos steigt aber auch die Zahl der benötigten und verbrauchten Batterien – und die Notwendigkeit, eine effiziente Recycling-Möglichkeit zu finden. Denn „grüne“ Elektromobile, deren Batterien zu Millionen auf Deponien verrotten, machen eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft unmöglich.

  • EU-Rechtsvorschriften gewichtiger, positiver Faktor für die Batterieindustrie von WA

    Ein aktuelles Statement zur Batterieindustrie Western Australias von Andrew Spinks, Managing Director der Graphitgesellschaft EcoGraf Ltd. (ASX EGR / WKN A2PW0MA2PW0M):

  • Elektromobilabsatz in der EU macht riesigen Sprung

    Der Absatz von Elektromobilen und Hybridfahrzeugen in der Europäischen Union hat sich im vergangenen Jahr fast verdreifacht, berichtet Reuters. Damit machten die Stromer mehr als 10% des Gesamtabsatzes aus, hieß es weiter.

  • Graphit: Droht ein Angebotsdefizit?

    Die Zeichen mehren sich, dass die Nachfrage nach Graphit in Batteriequalität schon 2021 das Angebot übertreffen könnte. Was wiederum eine langerwartete Reaktion im Graphitpreis auslösen könnte.

  • Portofino Resources zaubert Lithiumtrumpf aus dem Ärmel

    Lithiumaktien haben gerade wieder einen irren Lauf. Deshalb erinnert Portofino Resources (POR: TSX-V; FRA: POTA) den Markt genau zum richtigen Zeitpunkt daran, dass das Unternehmen nicht alle seine Lithium-Assets in Argentinien verkauft hat, sondern besonders ein Projekt behalten hat, das das Management stets als eines seiner besten Projekte erachtete.

  • First Graphene: Neuer Weg zur Wasserstoff- und Graphenproduktherstellung

    Das klingt äußerst interessant! Die australische Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR) kooperiert mit der britischen Kainos Innovation bei der Herstellung von Wasserstoff und Batteriematerialien. Die neuen Partner wollen dabei einen innovativen, „grünen“ Prozess kommerzialisieren!

  • Ecograf profitiert vom extremen Wachstum des Batteriegraphitmarkts

    Laut jüngsten Prognosen der britischen Marktanalysten von Benchmark Mineral Intelligence zufolge wird der Markt für Batteriegraphit im laufenden Jahrzehnt jährlich um 31,5% wachsen. Im Jahr 2030 soll die Nachfrage dann bei 1,2 Millionen Tonnen pro Jahr liegen. Das australische Graphitspezialist EcoGraf Limited (ASX: EGR, WKN: A2PW0M) dürfte von diesem Nachfrageboom maßgeblich profitieren.

  • Lithiumnachfrage wird sich schon bis 2024 verdoppeln

    Die Nachfrage nach dem Batteriemetall Lithium soll sich bis 2024 mehr als verdoppeln, glauben die Experten von GlobalData. Vor allem die Elektromobilproduktion, die vor einem substanziellen Wachstum stehe, werde diese Entwicklung tragen, hieß es.

  • FYI Resources: Alcoa Australia soll HPA-Entwicklungspartner werden!

    Spektakuläre Neuigkeiten heute Morgen aus Australien: Wie brandaktuell über den Ticker kommt, hat FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) eine Absichtserklärung mit dem führenden Aluminiumoxidproduzenten Alcoa of Australia abgeschlossen! Diese hat zum Ziel, ein Joint Venture für die Entwicklung der HPA-Technologie (High Purity Alumina) von FYI zu schaffen.

  • FYI Resources: Pilotbetrieb bestätigt erneut Effizienz des HPA-Prozesses

    Die Testergebnisse aus dem zweiten Pilotbetrieb der HPA-Aufbereitungsanlage von FYI Resources (ASX: FYI, FRA: SDL) haben die die Effizienz und die Robustheit des innovativen Prozessdesigns von FYI bestätigt. Erneut seien die Erwartungen hinsichtlich der Produktqualität übertroffen worden, sagte FYI-Managing Director Roland Hill bei der Bekanntgabe der Analyseergebnisse der HPA-Proben. Diese waren durch ein spezialisiertes, unabhängiges Labor in den USA getestet worden.

  • Deutscher Händler könnte Graphitrohstoff für Ecograf garantieren

    COVID-19 wirft ein grelles Licht auf die Schwachstellen globaler Lieferketten. Batteriegraphit für Lithium-Ionen-Batterien ist ein (skandalöser) Extremfall, weil hier die Abhängigkeit von China 100 Prozent beträgt. Nur China genehmigt noch die Verwendung von hochgiftiger Flusssäure, die zur Reinigung von Naturgraphit gebraucht wird.

  • Prospect Resources: Wirtschaftlichkeit von Arcadia steigt drastisch!

    Kursexplosion bei Prospect Resources (ASX PSC / WKN A1JW80)! Die australische Lithiumgesellschaft hat die Machbarkeitsstudie zu ihrem riesigen Lithiumprojekt Arcadia (87% Prospect) aktualisiert – und das Resultat ist überaus positiv. Damit aber nicht genug, kann das Unternehmen doch gleichzeitig auch einen potenziellen, neuen Abnahmepartner präsentieren!

  • Grünes Mangan für Europas boomenden Elektromobilitätssektor

    Die kanadische Euro Manganese (WKN A2N6V9 / TSX-V, ASX EMN) entwickelt das Mangan-Projekt Chvaletice in der Tschechischen Republik und ist dabei bereits weit fortgeschritten. Der nächste Schritt ist eine sogenannte Demonstrationsanlage, um potenziellen Kunden das Produkt in signifikanten Mengen für Tests anbieten zu können.

  • Nova Minerals: Spektakuläre Vereinbarung zum kanadischen Lithiumprojekt

    Der Deal ist durch. Der US-amerikanische Spezialchemikalienhersteller Cabot Corporation (WKN 856744) hat seine Sparte für Spezialflüssigkeiten an die chinesische Sinomine (Hong Kong) Rare Metals Resources, eine Tochtergesellschaft der Sinomine Resources Group verkauft. Mit dem Deal, der ein Volumen von 135 Mio. USD hat, wechselte auch die Tanco Mine in der kanadischen Provinz Manitoba den Besitzer, in der Vergangenheit der einzige Produzent von Spodumen (Lithium), Tantal und Caesium Nordamerikas. Und jetzt wird es besonders spannend für GOLDINVEST.de-Leser!

  • Experten sehen wachsende Risiken bei Lieferketten für Li-Ionen-Batterien

    China baut seine dominierende Rolle in der Batteriefertigung weiter aus. Bis zum Jahr 2028 erwarten Analysten des Branchenbeobachters Benchmark Minerals Intelligence, dass China etwa 65% der weltweiten Batteriekapazität kontrollieren wird. Schon heute verfügt China über 51% der Kapazität für Lithiumchemikalien, 80% der Kapazität für Kobaltchemikalien, 100% der Kapazität für Graphitanoden und ein Drittel der Kapazität für Nickelchemikalien.