HPA

  • Wichtige Meilensteine für FYI Resources Ltd. stehen kurz bevor

    FYI Resources Ltd. (ASX: FYI; FRA: SDL) kündigt wichtige Meilensteine an. Allerdings muss man die neueste Unternehmenspräsentation dafür schon ganz genau lesen.

  • FYI entwickelt Pilotanlage in Richtung erstes HPA-Produkt weiter

    Wichtige Punkte

    -          Pilotanlagenprogramm von FYI steht kurz vor Abschluss der Errichtung; Ergebnisse der Testarbeiten werden bis Ende Juni erwartet

    -          Ergebnisse der Testarbeiten sind von unschätzbarem Wert für Verständnis der Prozess- und Betriebsparameter, die für Weiterentwicklung des Kaolinprojekts Cadoux wichtig sind

    -          Pilotanlage sollte ausreichende Mengen HPA für Prüfung von Produktanwendungen durch potenzielle Endverbraucher und Kunden produzieren, die Ausverhandlung von Abnahmeabkommen und Projektfinanzierung unterstützen

    -          Pilotanlage soll qualitativ hochwertiges, hochreines (99,99 % – 4N bzw. 99,999 % – 5N) Aluminiumoxid (Al2O3) für schnell wachsenden HPA-Markt mit hohen Spezifikationen produzieren

  • Experten sehen wachsende Risiken bei Lieferketten für Li-Ionen-Batterien

    China baut seine dominierende Rolle in der Batteriefertigung weiter aus. Bis zum Jahr 2028 erwarten Analysten des Branchenbeobachters Benchmark Minerals Intelligence, dass China etwa 65% der weltweiten Batteriekapazität kontrollieren wird. Schon heute verfügt China über 51% der Kapazität für Lithiumchemikalien, 80% der Kapazität für Kobaltchemikalien, 100% der Kapazität für Graphitanoden und ein Drittel der Kapazität für Nickelchemikalien.

  • FYI Resources bestätigt hohe Qualität seiner Kaolin-Ressource

    Der angehende HPA-Produzent FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) sieht sich durch die Ergebnisse der jüngsten Bohrungen auf seinem Kaolinprojekt Cadoux in West-Australien bestätigt. Die Ergebnisse hätten die Erwartungen voll erfüllt, sagte Managing Director Roland Hill. Das Material eigne sich hervorragend für die Verarbeitung zu hochreinem Aluminiumoxid (High Purity Alumina; HPA).

  • FYI Resources: Neue Investorenpräsentation strotzt vor Zuversicht

    Am morgigen Donnerstag wird Geschäftsführer Roland Hill seine FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) auf der großen Investorenkonferenz „RIU Sydney Resources Roundup“ vorstellen. Aus diesem Anlass hat das Unternehmen seine Präsentation auf den neuesten Stand gebracht. Wir empfehlen dringend die genaue Lektüre, denn man merkt der Präsentation an, wie FYI im Verlauf der Projektentwicklung zunehmend an Sicherheit gewinnt.

  • FYI Resources minimiert Risiken auf dem Weg zur Machbarkeitsstudie

    Sinn und Zweck einer banktauglichen Machbarkeitsstudie ist es, die Risiken eines Projekts auf ein Minimum zu reduzieren. Genau daran arbeitet FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) mit aller Konsequenz. Um die „Measured Ressource“ zu einer „Proven Reserve“ zu aufzuwerten, hat FYI nochmals Bohrungen auf seinem Cadoux Kaolin-Projekt veranlasst. Das Programm umfasste 22 kurze vertikale RC-Bohrungen sowie vier Schrägbohrungen mit dem Diamantbohrer.

  • Managing Director von FYI Resources kauft 2 Mio. Aktien zu 0,06 AUD

    Wo sind all die Käufer hin, wo sind sie geblieben? So könnte man derzeit angesichts der tageweise umsatzlos notierenden HPA-Gesellschaft FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) fragen. Jetzt hat das Management, allen voran Roland Hill, der Managing Director selbst, eine Antwort gegeben.

  • Australien fördert Batterieforschung mit 135 Mio. AUD

    Das australische Bundesministerium für Industrie, Wissenschaft und Technologie hat ein nationales Programm zur Förderung der Batterieforschung unter Führung der Curtin Universität, Westaustralien ins Leben gerufen. Für das neu zu gründende „Future Battery Industries Cooperative Research Center (CRC)“ stehen zunächst 135 Mio. AUD an Fördergeldern zur Verfügung.

  • FYI Resources liegt mit HPA-Pilotanlage voll im Plan

    FYI Resources Ltd (ASX: FYI, FRA: SDL) liegt mit den Vorbereitungen für seine HPA-Pilotanlage voll im Plan. Im Juni sollen die Pilottests abgeschlossen sein. Trotz der Investitionen in die Pilotanlage vermeidet das Unternehmen eine Verwässerung der Aktionäre. Stattdessen kann FYI Resources auf öffentliche Fördertöpfe der australischen Finanzbehörden zurückgreifen. Wie das Unternehmen jetzt bestätigt hat, ist die erste Fördertranche in Höhe von 300.000 AUD bereits geflossen. Die zweite Tranche in Höhe von 800.000 AUD wird voraussichtlich im Juni dieses Jahres ausbezahlt.

  • FYI Resources: Bohrungen sollen Projektrisiko weiter senken

    Die Arbeiten im Rahmen der Machbarkeitsstudie zum Kaolinprojekt Cadoux, das die Basis für die HPA-Strategie der australischen FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) darstellt, schreiten voran. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wird man auf Cadoux ein kleines, rund 1.200 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm durchführen, das gleich mehrere Aufgaben erfüllen soll.

  • FYI Resources: Kurssprung nach erfolgreichen 5N-HPA-Tests!

    Endlich mal wieder ein schönes Lebenszeichen von FYI Resources  (ASX: FYI; FRA: SDL) am australischen Markt! Nachdem das Unternehmen heute mitteilte, dass es gelungen ist, extrem hochreines HPA (high purity alumina) zu produzieren, was die Wirtschaftlichkeit von FYIs Kaolinprojekt Cadoux steigern dürfte, schoss die Aktie an der ASX um 20% nach oben! Und zwar bei für die letzte Zeit hohem Handelsvolumen.

  • FYI Resources: Jetzt werden wichtige Werte geschaffen

    FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) steht in der nächsten Zeit bei ihrem Kaolinprojekt Cadoux vor wichtigen Schritten. Eine Machbarkeitsstudie ist geplant – ein Meilenstein für das fortgeschrittene Projekt auf dem Weg zu der kommerziellen Produktion von hochreinem Aluminium, die geplant ist. Auf dem Weg dahin soll eine Pilotanlage Risiken minimieren und zugleich potenziellen Kunden von FYI Resources Testmaterial zur Verfügung stellen. Aus der Pilotanlage will die Gesellschaft wichtige Erkenntnisse für den späteren Bau einer großen Verarbeitungsanlage ziehen.

  • FYI Resources nutzt Steuerrabatt für Bau einer Pilotanlage

    FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) erwartet eine vorgezogene Steuererstattung für Forschung und Entwicklung in Höhe von 1,1 Mio. AUD zum Bau einer Pilotanlage für die Produktion von hochreinem Aluminiumoxid (HPA). Planmäßig sollte die Steuererstattung erst im September dieses Jahres ausbezahlt werden. Die Vorauszahlung beträgt 80 Prozent der gesamten Steuererstattung, sodass im Herbst voraussichtlich nochmals rund 300.000 AUD an FYI fließen werden. Das Geld vom Staat reicht aus, um die Pilotanlage vollständig zu bauen - ohne Verwässerung für die Aktionäre. Der Betrieb der Anlage soll Ende des 2. Quartals aufgenommen werden.

  • FYI Resources verfeinert Businessplan für HPA-Projekt

    Mit Hochdruck arbeitet FYI Resources Ltd. (ASX: FYI; FRA: SDL) an der Verfeinerung seines Businessplans für die hochprofitable Produktion von 99,99prozentigem Aluminiumoxid (HPA, high purity alumina) für die Batterie- und LED-Industrie. Der gestern vorgelegte Quartalsbericht gibt einen hervorragenden Überblick über die Fortschritte in den Bereichen Technik, Markt und Finanzierung.

  • Experten: Lithiumnachfrage wird exponentiell steigen – Trend unumkehrbar

    Wenn man sich die Kursverläufe der Lithiumgesellschaften weltweit im vergangenen Jahr ansieht, könnte man meinen, der Elektromobilitätstrend ist vorbei, bevor er richtig begonnen hat. Selbst Produzenten wie Albemarle (WKN 890167), Orocobre (WKN A0M61S) und neuerdings auch Pilbara Minerals (WKN A0YGCV) mussten kräftig Federn lassen – vom Segment der Explorer ganz zu schweigen.

  • FYI Resources Aufsichtsrat kauft 1 Mio. Aktien über die Feiertage

    Das Management hat die stillen Tage um die Jahreswende genutzt, Aktien von FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) zu kaufen. Laut mehreren Pflichtmeldungen an der australischen Börse hat David Sargeant, Aufsichtsrat bei FYI, beginnend mit dem 19. Dezember bis einschließlich zum 27. Dezember vergangenen Jahres, rund 1 Million Aktien am Markt erworben.

  • Managing Director Roland Hill bei FYI Resources auf der Käuferseite

    In einer Pflichtmeldung an der australischen Börse hat Roland Hill, MD von FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) bekannt gegeben, dass er am 13. Dezember 176.000 Aktien zu 0,056 gekauft hat. Der Gegenwert der Käufe beträgt 10.000 AUD. Weitere Aktienkäufe von Insidern könnten folgen. (https://www.asx.com.au/asxpdf/20181217/pdf/4419879nft2pr2.pdf).

  • FYI Resources: HPA-Produktmarketing-Reise nach Asien

    HÖHEPUNKTE:

    -          Management von FYI hat sich kürzlich mit mehreren HPA-Käufern in Ostasien getroffen

    -          Bestätigung des aktuellen HPA-Preisniveaus und der gehandelten Volumina verdeutlicht prognostizierte Steigerung von HPA-Nachfrage

    -          FYI setzt strategische Gespräche mit ausgewählten Parteien in gesamter Region fort, wobei manche davon strategische Finanzierungsalternativen umfassen

    -          Mehrere HPA-Käufer und nachgelagerte Anwender führen erste Phasen der Produktqualifizierung unter Anwendung einer Probe des hochwertigen HPA von FYI (99,997 %) durch

  • FYI Resources: Gespräche mit potenziellen Abnehmern kommen gut voran

    Die australische FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) treibt die Arbeiten an der Machbarkeitsstudie zu ihrem HPA-Projekt (High Purity Alumina) Cadoux mit Hochdruck voran. Parallel dazu führt man Gespräche mit potenziellen Kunden oder Abnahmepartnern. Wie das Unternehmen nun erklärte, wurden auch dabei gute Fortschritte gemacht.

  • FYI Resources: Machbarkeitsstudie auch offiziell angestoßen

    Die australische FYI Resources (ASX FYI / FRAU SDL), ein angehender Hersteller von hochreinem Aluminiumoxid (4N oder HA) für die Boom-Märkte Elektromobilität, LEDs, Smartphone- und Fernsehbildschirme sowie andere HighTech-Anwendungen, hat sein Cadoux-Projekt schon weit vorangebracht und vor einiger Zeit eine unserer Ansicht nach exzellente Vormachbarkeitsstudie veröffentlicht. Jetzt hat man die Arbeiten an einer so genannten Bankable Feasibility Study (BFS), dem nächsten Schritt, auch offiziell angestoßen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung