Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

Erneuerbare Energien

  • ADX Energy: Wasserstoffpläne werden konkreter!

    Erst vor Kurzem hatten wir darauf hingewiesen: Als logische Fortsetzung des Öl- und Gasgeschäfts strebt die australische ADX Energy (WKN 875366 / ASX ADX) in den Wasserstoffsektor. Jetzt konkretisiert man die Pläne für die Projekte in Österreich!

  • ADX Energy: Öl- und Gasproduzent mit spannenden Wasserstoffplänen

    Der Trend hin zu Erneuerbaren Energien nimmt immer mehr an Fahrt auf, das ist schon lange nicht mehr zu leugnen. Auch die großen Ölkonzerne haben das erkannt: Ob BP, Total oder Eni – sie alle haben ihre Strategie darauf ausgerichtet, ihre Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und gleichzeitig, das Geschäft mit Wind- oder Wasserkraft sowie Solarenergie massiv hochzufahren. Eine Entwicklung, von der auch ADX Energy (WKN 875366 / ASX ADX) profitieren will!

  • American Rare Earths: Bohrungen deuten mögliche Ressourcensteigerung an

    Gute Neuigkeiten für die Seltene Erden-Gesellschaft American Rare Earths (WKN A2P8A0 / ASX ARR) von ihrem La Paz-Projekt im US-Bundesstaat Arizona – das erste Bohrprogramm seit 2012 wurde erfolgreich abgeschlossen. Erste Hinweise deuten eine mögliche, signifikante Ausweitung der bestehenden Ressourcen an.

  • American Rare Earths: Analysten sehen Potenzial von über 100%

    Wir haben schon darauf hingewiesen: Die so genannten Seltene Erden Elemente sind nicht wirklich selten. Sie sind aber derzeit stark nachgefragt vor allem auf Grund des Booms der Elektromobilität und Erneuerbaren Energien, während gleichzeitig China den Markt dominiert und die USA daran arbeiten, eine eigene, sichere Versorgung sicherzustellen, unter anderem, da die Seltenen Erden auch für Technologien des Verteidigungssektors entscheidend sind.

  • VanadiumCorp.: Europäische Allianz für emissionsfreie Schifffahrt!

    Kann die nächste Generation von Redox-Flow-Batterien dank leistungsfähiger Elektrolyte und kompaktem Design die schmutzigen Dieselmotoren in der Schifffahrt ablösen und helfen, die Klimaziele der Branche zu erreichen?

  • GOLDINVEST-Hintergrund: Hoffen auf die grüne Batterie

    Elektrofahrzeuge sollen die Welt vor der drohenden Klimakatastrophe retten. Doch noch überzeugt die Kohlendioxid-Bilanz der Stromer nicht vollständig. Schuld daran sind die Lithium-Ionen-Akkus. Ihre Fertigung verbraucht viel Energie. Je nachdem, woher der Strom für die Herstellung der Batteriezelle stammt, entsteht in großen Mengen Kohlendioxid (CO2).

  • Vanadiumcorp: Ressourcen von 214 Mio. Tonnen Erz reichen für Jahrzehnte

    Jetzt ist es amtlich: VanadiumCorp Resource Inc. (TSXV; FRA: NWN) hat soeben die Ergebnisse seiner jüngsten Ressourcenschätzung für das „Projekt Lac Doré, Chibougamau, Québec, Kanada“ in einem 105seitigen technischen Report auf der Plattform www.sedar.com gemäß den strengen Vorgaben der des kanadischen 43-101-Standards veröffentlicht.

  • Schlüsselelement für die Energiewende

    Ohne Lithium keine Energiewende. Auf diesen einfachen Nenner lässt sich die Formel für eine grüne(re) Zukunft bringen. Denn ohne dieses chemische Element fährt kein Elektrofahrzeug, funktioniert kein Handy oder Laptop. Obgleich die Nachfrage schon in den vergangenen Jahren nach oben geschnellt ist, steht der eigentliche Lithium-Boom noch bevor.

  • VanadiumCorp: Potenziell disruptive Technologie vor Patenterteilung

    Das US Patentamt (USPTO) hat VanadiumCorp Resource (TSXV: VRB; FRA: NWN) den Zulassungsbescheid für das US-Patent eines Verfahrens zur elektrochemischen Gewinnung von Vanadium aus vanadiumhaltigen Rohmaterialen zugestellt. Die Patenterteilung durch das USPTO wird für das erste Quartal 2021 erwartet.

  • Aurora Solar: Strategische Kooperation mit deutscher WAVELABS Solar!

    Die Aktie von Aurora Solar Technologies (WKN A14T2F / TSX-V ACU), auf die wir die Leser von GOLDINVEST.de schon vor geraumer Zeit aufmerksam gemacht haben, hat zuletzt mächtig angezogen. Das dürfte einerseits auf die positiven Entwicklungen im Unternehmen zurückzuführen sein, andererseits auch damit zu tun haben, dass sich die Stimmung für den Bereich Erneuerbare Energien in Nordamerika mit dem Wahlsieg des Demokraten Joe Biden erheblich gebessert hat. Nun legt Aurora Solar Neuigkeiten vor, die unserer Ansicht nach noch einmal für Schwung sorgen könnte!

  • Prospect Resources: Produktionskosten dürften erheblich sinken!

    Die australische Prospect Resources (ASX PSC / FRAU 5E8), die das riesige Lithiumprojekt Arcadia in Simbabwe entwickelt (87% Prospect), wartet heute mit wichtigen Neuigkeiten auf, die signifikante Auswirkungen auf die Wirtschaftlichkeit des Projekts haben könnten. Wie Prospect nämlich ankündigte, konnte man die Petalit-Gewinnungsrate fast verdoppeln!

  • Umweltaktie unmittelbar vor dem Sprung?

    Düngerausbringung; Quelle: Depositphotos

    Was auch immer man von den Traktordemonstrationen deutscher Bauern hält: Die Landwirtschaft hat es zurzeit – weltweit – nicht leicht. Nicht nur, dass die Weltbevölkerung unaufhaltsam wächst und immer mehr hungrige Mäuler gestopft werden müssen, während gleichzeitig die für den Anbau von Lebensmitteln verfügbare Fläche schrumpft. Traditionelle, chemische Düngemittel, die helfen, dieses Problem zu bewältigen, verursachen auch noch erhebliche ökologische und ökonomische Folgeschäden – und werden deshalb mittlerweile, wie in Deutschland, auch noch in der Nutzung eingeschränkt.

  • Aurora Solar: Eroberung des chinesischen Marktes schreitet voran

    Erst vor Kurzem hatte die kanadische Aurora Solar (TSX-V ACU / WKN A14T2F), die Messtechnik für Solarzellenhersteller produziert, bekanntgegeben, dass die Einführung eines neuen Software-Produkts zur Qualitätskontrolle bei der Herstellung von Solarzellen näher rückt. Davon verspricht man sich kontinuierlichere, wiederkehrende Einnahmen erzielen zu können. Die Neuigkeit wurde damals an den Aktienmärkten mit einem Kurssprung von mehr als 20% begrüßt.

  • Aurora Solar: Großauftrag vom größten Solarzellenhersteller der Welt

    Mit hervorragenden Neuigkeiten läutet die kanadische Aurora Solar Technologies (TSXV ACU / WKN A14T2F) heute das neue Jahr ein. Es lässt sich einmal mehr feststellen: das Chinageschäft des Herstellers von Prozessmessungs¬, Analyse¬ und Steuerungsanlagen für Produzenten von Solarzellen läuft rund!

  • Aurora Solar: Chinesische Kunden bestellen weitere Messsysteme

    Was Aurora Solar Technologies‘ (WKN A14T2F / TSX-V ACU) CEO Gordon Deans bereits vor einiger Zeit im GOLDINVEST-Interview erklärte, bestätigt sich jetzt erneut: Das China-Geschäft des Unternehmens boomt!

  • Lynas reizt Produktionskapazität nicht voll aus

    Die australische Lynas Corp. (WKN 871889), der einzige Produzent so genannter Seltener Erden außerhalb Chinas, hat im ersten Geschäftsquartal solide Produktionszahlen vorgelegt, wenn man die Einschränkungen durch die Regierung Malaysias bedenkt, denen das Unternehmen unterliegt.

  • Early Warning: Aurora Solar Technologies mit Auftrag aus China

    Wir möchten die Leser von GOLDINVEST.de heute schon einmal kurz auf die Aktie der kanadischen Aurora Solar Technologies (TSX-V ACU / WKN A14T2F) aufmerksam machen. Das – noch – kleine Unternehmen entwickelt und produziert Inline-Prozessmessungs-, Analyse- und Steuerungsanlagen für Hersteller von Solarzellen und konzentriert sich dabei vor allem auch auf den chinesischen Markt. Erst gestern konnte man dabei einen großen Erfolg erzielen.

  • Aurora erhält Bestellung von in China ansässigen Anbieter schlüsselfertiger Produktionsanlagen

    North Vancouver, Kanada, 21. August 2019 - Aurora Solar Technologies Inc. (TSX-V: ACU, FSE: A82) („Aurora“ oder „das Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen einen Auftrag erhalten hat, seine Inline-Hetero-Junction-Messsysteme (HJT) an einen in China ansässigen Hersteller von schlüsselfertigen Solarzellen-Produktionsanlagen zu liefern.

  • Go Cobalt vergrößert nach Explorationserfolg Monster-Liegenschaft

    Vanadium-Projekte im Visier

    Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) hat auf seinem Monster-Projekt im Yukon bereits schöne, anfängliche Explorationserfolge erzielt (wir berichteten). Das hat nun dazu geführt, dass man die Liegenschaft um weitere, vielversprechende Gebiete vergrößerte.

  • Silber: Erneuerbare Energien werden Nachfrage erheblich steigen lassen

    Gute Aussichten für Silberinvestoren: Laut einem aktuellen Bericht des Silver Institute dürfte die andauernde Revolution im Bereich der Erneuerbaren Energien die Industrienachfrage nach Silber im kommenden Jahrzehnt deutlich steigen lassen. Vor allem das exponentielle Wachstum bei Elektromobilen aber auch die fortlaufenden Investitionen in Solarenergie seien dafür verantwortlich, so der Bericht.