Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

Vanadium

  • Canada Silver Cobalt und Granada Gold Mine veröffentlichen gemeinsame Pressemitteilung über Re-2Ox und Ausbeute für die kritischen strategischen Metalle für die USA

    Coquitlam, British Columbia, 30. März 2021 - Canada Silver Cobalt Works Inc. (TSXV: CCW) (OTC: CCWOF) (Frankfurt: 4T9B) (das „Unternehmen“ oder „Canada Silver Cobalt“) und Granada Gold Mines (TSXV: GGM) (OTC: GBBFF) geben gemeinsam bekannt, dass eine erste Analyse das Potenzial des Re-2Ox-Verfahrens (https://www.re-2ox.com/) zur Extraktion von Seltenerd- und Alkalimetallen zeigt, die vor Kurzem auf dem Konzessionsgebiet von Granada Gold Mine gefunden wurden. Das Re-2Ox-Verfahren wurde zuvor bei SGS Canada zur Herstellung einer Kobaltsulfatverbindung für die Endanwendung in Lithium-Ionen-Batterien verwendet. Das Ausgangsmaterial stammt von einem hochgradigen Silber-, Kobalt- und Arsen-Schwerkraftkonzentrat aus dem Konzessionsgebiet Castle von Canada Silver Cobalt (siehe CCW Pressemitteilung vom 15. August 2018).

  • Batterien: Die Wiedergeburt der Redox-Flow-Technologie

    Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, das scheint unbestreitbar. Wer aber eine stabile Stromversorgung aus Wind- und Sonnenkraft garantieren will, weil immer mehr umweltschädliche Kohle- und Atomkraftwerke vom Netz genommen werden, der muss über entsprechende Speichermöglichkeiten nachdenken. Denn Solar- und Windkraftanlagen produzieren naturgemäß einmal mehr und einmal weniger Energie. Überschüssiger Strom muss deshalb gespeichert werden, bis er benötigt wird. Das könnte die Stunde der Redox-Flow- oder Flüssigbatterie sein.

  • Kommerzielle Entwicklung von emissionsfreien Schiffen, die von Vanadium-Redox-Batterien der nächsten Generation angetrieben werden

    Vancouver (British Columbia), 7. Januar 2021. VanadiumCorp Resource Inc. (TSX-V: VRB, OTCBB: APAFF, Frankfurt: NWN) (das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass die kommerzielle Entwicklungsarbeit für die erste Phase des grundlegenden Designs und der Konstruktion von Vanadium-Redox-Flüssigbatterie- („VRFB-Batterie“)-Systemen der nächsten Generation für Schiffsantriebsanwendungen begonnen hat.

  • VanadiumCorp unterzeichnet Absichtserklärung hinsichtlich trilateraler Partnerschaft für kommerzielle Entwicklung von Flüssigbatterie-Technologie der nächsten Generation für emissionsfreie Seefahrzeuge/Schiffe

    Vancouver (British Columbia), 6. Januar 2021. VanadiumCorp Resource Inc. (TSX-V: VRB, OTCBB: APAFF, Frankfurt: NWN) (das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass es eine Absichtserklärung hinsichtlich einer trilateralen Partnerschaft mit Conoship International Projects BV („CONOSHIP“) aus den Niederlanden sowie Vega Reederei and Partners GmbH („VEGA“) aus Deutschland unterzeichnet hat. Wichtige technische Arbeiten sind geplant, um die Vanadium-Redox-Flüssigbatterie- („VRFB-Batterie“)-Technologie der nächsten Generation sowie Elektrolyttechnologien mit hoher Energiedichte für Schiffsantriebsanwendungen kommerziell zu entwickeln.

  • VanadiumCorp.: Europäische Allianz für emissionsfreie Schifffahrt!

    Kann die nächste Generation von Redox-Flow-Batterien dank leistungsfähiger Elektrolyte und kompaktem Design die schmutzigen Dieselmotoren in der Schifffahrt ablösen und helfen, die Klimaziele der Branche zu erreichen?

  • Vanadiumcorp: Ressourcen von 214 Mio. Tonnen Erz reichen für Jahrzehnte

    Jetzt ist es amtlich: VanadiumCorp Resource Inc. (TSXV; FRA: NWN) hat soeben die Ergebnisse seiner jüngsten Ressourcenschätzung für das „Projekt Lac Doré, Chibougamau, Québec, Kanada“ in einem 105seitigen technischen Report auf der Plattform www.sedar.com gemäß den strengen Vorgaben der des kanadischen 43-101-Standards veröffentlicht.

  • VanadiumCorp: Potenziell disruptive Technologie vor Patenterteilung

    Das US Patentamt (USPTO) hat VanadiumCorp Resource (TSXV: VRB; FRA: NWN) den Zulassungsbescheid für das US-Patent eines Verfahrens zur elektrochemischen Gewinnung von Vanadium aus vanadiumhaltigen Rohmaterialen zugestellt. Die Patenterteilung durch das USPTO wird für das erste Quartal 2021 erwartet.

  • Major Precious: Drastischer Ressourcenanstieg möglich?

    Die kanadische Major Precious Metals (CSE SIZE / WKN A2P7L3) ist seit kurzem Eigentümer des Projekts Skaergaard im Osten von Grönland. Das Areal steht seit vielen Jahren unter Beobachtung von Bergbaugesellschaften. Seit langer Zeit arbeiten Unternehmen dort schon an der Exploration. Verwertbare Daten reichen mindestens bis in das Jahr 2005 zurück.

  • Go Cobalt Mining: Wichtige Erkenntnisse zum Monster-Projekt

    Die kanadische Go Cobalt (WKN A2JN3N / CSE GOCO), die mit ihren Projekten mittlerweile fast alle Metalle abdeckt, die in der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz kommen, meldet interessante Neuigkeiten von ihrem Monster-Projekt. Nach Auswertung tektonischer Daten nämlich hat man vier große Verwerfungssysteme identifiziert!

  • Go Cobalt Mining: Quasi alle Batteriemetalle unter einem Dach

    Das klingt sehr interessant: Nachdem Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) bereits über ein sehr vielversprechendes Kupfer- und Kobaltprojekt (Monster) sowie ein Vanadiumprojekt (Barachois) verfügt, teilte das Unternehmen heute mit, dass man dem Portfolio nun auch noch ein Nickel-, Palladium- und Platinprojekt hinzugefügt hat! Damit hat man nun quasi alle Batteriemetalle unter einem Dach versammelt.

  • Go Cobalt: Umfassendes Explorationsprogramm für Monster geplant

    Hochgradige Kupfer- und Kobaltprobe

    Es geht wieder richtig los bei Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO). Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr bereits erste erfolgreiche Explorationsarbeiten auf seinem Monster-Projekt im Yukon durchgeführt hatte, weitet man die Aktivitäten nun erheblich aus – und holt sich dafür renommierte Spezialisten ins Boot.

  • Go Cobalt meldet hohe Vanadiumgehalte aus ersten Proben von Barachois

    Vanadium hat 2018 die mit Abstand beste Preisperfomance unter den Batteriemetallen hingelegt, was zum Teil auf neue Richtlinien in China zurückzuführen ist, dem größten Vanadiumproduzenten der Welt. Denn China hat vor Kurzem neue Bauvorschriften erlassen, die höhere Anteile von hochfestem Stahl vorsehen – wofür Vanadium benötigt wird – und gleichzeitig neue Umweltverordnungen erlassen, die die chinesische Vanadiumproduktion einschränken. Das heißt man schob die Nachfrage an und begrenzte gleichzeitig das Angebot.

  • Go Cobalt erhält letzte Zahlung für Goldprojekt Wels

    Das Hauptaugenmerk von Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) liegt auf der Erkundung des Kobalt- und Kupferprojekts Monster und in Zukunft auch auf dem Vanadium-Projekt Barachois. Doch das Unternehmen hält auch eine Beteiligung an einem aussichtsreichen Goldprojekt, dessen Exploration von Joint Venture-Partner K2 Gold (WKN A2DNZ7) vorangetrieben wird.

  • Go Cobalt steigt in Boommarkt Vanadium ein

    Schon nach den Probeergebnissen der letzten Tage mit bis zu 9,61% Kobalt (!) hat die Aktie von Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) den Vorwärtsgang eingelegt und sich bis knapp unter das 52-Wochenhoch von 0,375 CAD vorgearbeitet. Wir sehen gute Chancen, dass dieses Hoch heute überwunden wird, den Go Cobalt meldete jetzt, den Einstieg in einen der zurzeit „heißesten“ Bereiche des Rohstoffsektors – Vanadium!

  • Go Cobalt entdeckt sichtbares Kobaltin nahe Anomalien auf Bloom-Ziel

    Einmal mehr wartet der kanadische Kobaltexplorer Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) mit vielversprechenden Neuigkeiten vom Kobalt- und Kupferprojekt Monster auf. Wie nämlich aktuell gemeldet wird, hat man gleich mehrere magnetische Anomalien innerhalb einer neuen Zielzone entdeckt, die auf eine Kupfer-Kobaltvererzung nahe der Oberfläche hindeuten! Tatsächlich hat Go Cobalt sogar sichtbares Kobaltin in zusätzlichen Gesteinsproben entdeckt.

  • Maxtech Ventures bereitet sich auf Probeabbau auf Manganprojekt vor

    Der kanadische Mangan- und Vanadiumexplorer Maxtech Ventures (WKN A1W3JE / CSE MVT) bereitet sich auf den Beginn des Probeabbaus auf seinem Manganprojekt Brasnorte in Brasilien vor. Auslöser war der laut Unternehmen „extrem positive“ Bericht einer Universität.

  • Maxtech Ventures macht auch in Vanadium!

    Der kanadische Batteriemetallexplorer Maxtech Ventures (CSE MVT / Frankfurt M1N) verfügt, wie wir bereits berichteten, über ein vielversprechendes Manganprojekt in Matto Gross, Brasilien. Das Unternehmen hat sich aber vor einiger Zeit entschieden auch auf ein weiteres Metall zu setzen, das für die Herstellung von Speicherlösungen verwendet wird: Vanadium.

  • Maxtech beauftragt führenden australischen Banking-Anbieter Peak Asset Management

     -          Peak Asset Management als strategischer Berater zur Erweiterung der Reichweite von Maxtech auf Vanadium engagiert

    -          Maxtech bewertet strategische Möglichkeiten zur Wertsteigerung für seine Aktionäre

    -          Peak gewinnt Maxtech als ersten Kunden mit Sitz in Kanada, wovon Maxtech enorm profitieren kann

  • Australian Vanadium treibt Umweltstudien zu Gabanintha voran

    Der angehende Vanadiumproduzent Australian Vanadium (WKN A2ABRH / ASX AVL) hat die erste einer auf zwei Saisons ausgelegten Untersuchung zur unterirdischen Fauna auf seinem Gabanintha-Projekt in Western Australia abgeschlossen. Der zweite Teil soll dann Ende nach der südlichen Regenzeit im September folgen.

  • Vanadium – Preisanstieg dürfte sich fortsetzen

    Nach Aussage der Experten von Roskill ist der deutlich Anstieg des Vanadiumpreises im laufenden Jahr auf strukturelle Veränderungen auf der Angebotsseite zurückzuführen. Gleichzeitig erwartet Roskill eine stabil wachsende Nachfrage aus den meisten Anwendungsgebieten des Metalls.