Edelmetalle

  • Goldpreis lässt nach FED-Sitzung nach

    Der Goldpreis gab gestern unmittelbar nach der Bekanntgabe der Leitzinsentscheidung nach. Das FED-Statement verunsicherte Gold-Trader und führte zu ersten Gewinnmitnahmen. 

  • Historische Datenbanken: Geldwerter Vorteil bei der Rohstoffexploration

    Der Wert historischer Datenbanken für die Exploration kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Sie liefern wichtige Anhaltspunkte, um die Erfolgswahrscheinlichkeit der Explorationsaktivitäten, insbesondere von Bohrungen, zu erhöhen.

  • Sonoro Metals: 60 Goldbohrungen, 60 Treffer!

    Der kanadische Goldexplorer Sonoro Metals (TSX-V SMO / FRA 23SP) arbeitet mit Hochdruck daran, ein erstes Bohrprogramm auf seinem Cerro Caliche-Projekt in Mexiko abzuschließen. Dies soll zu einer Ressourcenschätzung für das Projekt führen, mit der man Cerro Caliche auf den Radar der Bergbau-Majors bringen will, die in der Region zahlreich vertreten sind.

  • Nach positivem Q1: EY erwartet starkes 2019 für den Bergbausektor

    Steigende Rohstoffpreise, eine steigende Minenproduktion, höhere Investitionen und eine allgemeine Verbesserung der Märkte haben nach Ansicht der Experten von Ernst & Young (EY) dem Bergbausektor ein positives erstes Quartal beschert.

  • Agnico Eagle Mines übertrifft trotz Gewinnrückgang die Erwartungen

    Goldproduzent Agnico Eagle Mines (NYSE/TSX AEM / WKN 860325) hat im ersten Quartal zwar einen Gewinnrückgang verzeichnet, übertrifft damit aber immer noch die Erwartungen der Analysten. Negativ bemerkbar machten sich ein geringerer Goldabsatz, der gesunkene Goldpreis und geringere Umsätze aus der Beiproduktion.

  • Mawson Resources: Hervorragende Bohrergebnisse aus Finnland!

    Die kanadische Mawson Resources (TSX MAW / FRA MXR) meldet „äußerst ermutigende“ Bohrergebnisse von ihrem Gold- und Kobaltprojekt Rajapalot in Finnland. 14 Diamantkernbohrungen auf der Raja-Zone erbrachten hohe Gehalte beider Metalle.

  • Metallic Minerals: 2019 wird ein sehr spannendes Jahr!

    An der Börse ist man gute Nachrichten aus dem kanadischen Silberbezirk Keno Hill gewohnt. Mehr als 300 Millionen Unzen des Edelmetalls haben Rohstoffkonzerne hier schon dem Boden abgerungen. Metallic Minerals (TSX: MMG / Frankfurt: 9MM1) ist ebenfalls in der Gegend aktiv und auf dem besten Weg, das nächste Top-Silberprojekt in der Region zu entwickeln.

  • B2Gold: Produktion und Absatz über den Erwartungen

    Goldproduzent B2Gold (WKN A0M889) hat die Prognosen zu Produktion und Absatz im ersten Quartal um 6% übertroffen. Das Unternehmen förderte 230.859 Unzen des gelben Metalls und verkaufte im Berichtszeitraum 232.076 Unzen.

  • Trotz allem: Credit Suisse sieht Gold 2019 positiv

    Die Analysten der Credit Suisse sehen den Goldpreisauch jetzt noch positiv, obwohl die Prognose der Schweitzer Bank für das Gesamtjahr 2019 auf dem aktuellen Preisniveau liegt.

  • Starke Aktienmärkte belasten Gold – zumindest kurzfristig

    Der Goldpreiskommt einmal mehr unter Druck. Viele Anleger stürzen sich angesichts gesunkener Rezessionsängste wieder verstärkt auf Aktien. Die Analysten von Murenbeeld & Co. allerdings sehen immer noch Potenzial für das gelbe Metall, da die Finanzmärkte durch ein nur langsames Wirtschaftswachstum bedroht seien.

  • Gras statt Gold: Canopy Growth ersetzt Goldcorp im S&P/TSX 60

    Wie die kanadische Zeitung The Globe and Mail in ihrer Samstagsaugabe berichtete, wird die Cannabisgesellschaft Canopy Growth (WKN A140Q4 / TSX WEED) in Kürze in den S&P/TSX 60 aufsteigen. Damit wäre Canopy das erste Marihuana-Unternehmen im Index kanadischer Large Cap-Gesellschaften.

  • De Grey Mining: Bonanza-Goldgehalte und mächtige Bohrabschnitte

    Bohrkern von der Toweranna-Lagerstätte

    Das sind Bohrergebnisse wie man sie sich von einem Goldexplorer wünscht. Die australische De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) präsentiert heute nicht nur Goldvererzung mit guten Gehalten über äußerst mächtige Abschnitte, sondern gleichzeitig auch sehr hohe und sogar sogenannte „Bonanza“-Gehalte!

  • Goldpreis - Seitwärts-Verschaukelung?

    Stand: 10.04.2019 von Florian Grummes

    Nach einer sechsmonatigen Rally von 1.160 US-Dollar bis auf 1.346 US-Dollar befindet sich der Goldpreisseit Ende Februar in einer Korrektur, deren Ende bislang noch nicht absehbar ist. Dabei scheint sich nun zunächst die erwartete Seitwärtsbewegung um 1.300 US-Dollar zu manifestieren.

  • Group Ten: Bester Teil der Camp Zone auf Stillwater West nie getestet

    Das Team von Group Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; FRA: 5D32) ist mehr denn je davon überzeugt, dass es den Schlüssel für die große Schatztruhe gefunden hat, die das PGE-Ni-Cu Projekt Stillwater West in Montana (USA) in seinen Augen darstellt.

  • Euro Sun Mining: Nächste Hürde für Goldprojekt Rovina Valley gefallen

    Die Kurserholung bei Euro Sun Mining (WKN A2ARP6 / TSX ESM) hat sich wie erhofft fortgesetzt, seitdem wir die Leser von GOLDINVEST.de zum ersten Mal auf diese spannende Goldgesellschaft aufmerksam machten. Seitdem ist der Kurs von 0,455 CAD auf zuletzt 0,99 CAD geklettert und hat sich damit mehr als verdoppelt! Da passt es, dass Euro Sun heute sehr positive Nachrichten meldet.

  • Goldkommentar van Eck

    Synergien in der Goldbranche bei wachsenden makroökonomischen Divergenzen
    Von Joe Foster, Portfolio Manager

    Goldmarkt vollzieht im März mehrere Kehrtwenden
    Nach einer sechsmonatigen Aufwärtsphase, in der der Goldpreis um USD 175 je Feinunze auf USD 1.345 zulegte, wurden im März Gewinne mitgenommen. Vor dem Hintergrund einer kurzfristigen Aufwertung des US-Dollars sank der Goldpreis am 7. März auf sein Monatstief von USD 1.280. Die vom US-Arbeitsministerium vorgelegten Beschäftigungszahlen (ohne Agrarsektor), die nicht wie im Durchschnitt erwartet um 180.000, sondern lediglich um 20.000 stiegen, sorgten indes gleich wieder für eine Trendwende. Am selben Tag verkündete auch die Europäische Zentralbank (EZB) einen geldpolitischen Kurswechsel. So bietet sie Banken weiterhin günstige Kredite und hält länger als geplant an den rekordverdächtig niedrigen Zinsen fest. Dies ließ erneut Rezessionsängste aufkommen, da die langfristigen Renditen für Staatsanleihen auf ein 15-MonatsTief fielen, die Zinskurve erstmals seit 2007 einen leicht inversen Verlauf nahm und Gold am 25. März mit USD 1.324 sein Monatshoch erreichte. Am Monatsende präsentierten sich die Edelmetallmärkte aufgrund des Preisverfalls bei Palladium auf breiter Front geschwächt. Zudem gab es Berichte über umfangreiche Verkäufe seitens der türkischen Regierung, um die Türkische Lira im Vorfeld der Wahlen am 31. März nach oben zu ziehen. Gold beendete den Monat mit einem Verlust von USD 21,01 je Feinunze (minus 1,6%) bei USD 1.292,30.

  • Amani Gold: Turnaround-Versuch läuft

    Steigender Kurs, steigendes Handelsvolumen: Bei Amani Gold (ASX ANL / WKN A2DJ27) scheint langsam wieder Bewegung reinzukommen. Der australische Goldexplorer war zuletzt unter chinesischer Führung unter die Räder gekommen. Jetzt aber steigt ein ehemaliger Manager wieder ein – und will den Turnaround versuchen.

  • Euro Sun Mining verstärkt Board mit führender Rechtsexpertin

    Die Qualität eines Unternehmens bemisst sich – gerade im Bergbausektor – nicht nur am Projekt der Gesellschaft, sondern insbesondere auch an der Qualität des Managements und des Board of Directors (vergleichbar einem Aufsichtsrat). Und hier meldet die Goldgesellschaft Euro Sun Mining (TSX ESM / WKN A2ARP6) einen beeindruckenden Neuzugang.

  • Gold jetzt nicht aufgeben

    Obwohl der Goldpreisin letzter Zeit eher seitwärts tendiert, da viele Anleger sich verstärkt den Aktienmärkten widmen, sind einige Experten der Ansicht, dass man dem gelben Metall dennoch Aufmerksamkeit schenken sollte. Vor allem da Gold Unterstützung durch die zuletzt weniger aggressive Geldpolitik der US-Notenbank erhalten könnte.

  • Euro Sun Mining schafft Klarheit

    Interessante News heute von Euro Sun Mining (TSX ESM / WKN A2ARP6). Das Unternehmen, das mit dem Rovina Valley-Projekt über die zweitgrößte Goldlagerstätte Europas verfügt, geht auf die Fragen seiner Aktionäre ein und erläutert noch einmal einige wichtige Punkte in Bezug auf die jüngste Wirtschaftlichkeitseinschätzung (PEA) zu dem Projekt in Rumänien.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung