Silber

  • Excellon Resources zielt mit neuer-Strategie auf institutionelle Anleger

    Es braucht erfahrungsgemäß eine gewisse Zeit, bis der Markt grundsätzliche Veränderungen bei Unternehmen verdaut und richtig einpreist. Dieses Phänomen lässt sich derzeit gut bei Excellon Resources (TSXV: ENX, FRA: E4X1) beobachten, die vor allem Silberinvestoren wohl noch immer als „Single-Project-Producer“ auf dem Schirm haben dürften.

  • Silberpreis: Nachholpotenzial ausgeschöpft?

    Der Silberpreis konnte einen starken Trend ab dem letzten Tief verzeichnen. Doch ob es ausreicht, um den Goldpreis weiterhin outzuperformen ist fraglich.

  • Gold: Weitere US-Bank erwartet neues Allzeithoch

    Obwohl der Goldpreis aktuell kaum von der Stelle kommt und im Gegenteil sogar die Unterstützung von 1.700 USD pro Unze testet, meldet sich eine weitere US-Bank zu Wort, die erwartet, dass das gelbe Metall ein neues Rekordhoch verzeichnen wird.

  • Mittel- und langfristig sollte Silber weiter steigen

    Der Silberpreiskönnte davon profitieren, dass die Märkte in Hinblick auf eine wieder stärkere Nachfrage aus der Industrie wieder optimistischer sind, nachdem zahlreiche Länder weltweit nun ihre auf Grund der Coronavirus-Pandemie verhängten Restriktionen lockern. Gleichzeitig, glauben die Experten der CPM Group, dass das Edelmetall auch Investmentnachfrage von jenen Investoren erfährt, die sich Sorgen um eine zweite COVID19-Welle machen.

  • Gute Aussichten auf weiter steigende Silberpreise

    Nach dem Schlussspurt Ende vergangener Woche zieht Silberauch heute wieder an. Marktbeobachter sind der Ansicht, dass die Kombination aus steigender Investmentnachfrage und sinkendem Angebot den Silberpreis noch weiter Richtung Norden treiben wird.

  • First Majestic mit bereinigtem Gewinn, verschiebt Metallverkäufe

    Silberproduzent First Majestic Silver (NYSE AG / WKN A0LHKJ) konnte für das erste Quartal einen bereinigten Gewinn melden. Gleichzeitig teilte das Unternehmen mit, dass man einen Teil der Gold- und Silberproduktion eingelagert habe, um das Metall zu einem späteren Zeitpunkt zu höheren Preisen zu verkaufen.

  • ETF-Käufe ziehen Boden in Goldpreis ein

    Anleger kaufen sich auch weiterhin in mit Gold hinterlegte ETFs ein und ziehen damit einen Boden in den Goldpreis, erklären die Analysten von BMO Capital Markets.

  • Bergbau: Silberproduktion am stärksten von COVID19 betroffen

    Seit Mitte März haben die von Regierungen verhängten Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID19-Pandemie den Minenbetrieb weltweit stark eingeschränkt. Insgesamt 32 Länder haben einem Bericht von Mining.com zufolge einen teilweisen oder vollständigen „Lockdown“ des Sektors angeordnet.

  • Sonoro veröffentlicht Projektentwicklungsbericht für Cerro Caliche

    Bericht hebt Potenzial für hochgradige Goldzonen in der Tiefe hervor

    VANCOUVER, Kanada, 28. April 2020, Sonoro Metals Corp. (TSXV: SMO | OTCQB: SMOFF | FRA: 23SP) („Sonoro“ oder das „Unternehmen“) gibt die Veröffentlichung des Projektentwicklungsberichts für Cerro Caliche bekannt. Der Bericht fasst die Ergebnisse der Arbeiten zur Verbesserung der Kenntnis des vererzten Systems, das Cerro Caliche beherbergt, und zur Verfeinerung des Explorationsmodells zusammen, um sicherzustellen, dass zukünftige Explorationsaktivitäten zunehmend kostengünstiger und letztendlich erfolgreich sind. In dem Bericht werden auch die regionale Geologie und die Geologie der Liegenschaft, die kartierte Zonierung des gering sulfidierten Epithermalsystems in Cerro Caliche und das damit in Zusammenhang stehende Potenzial für signifikant höhere Gehalte in der Tiefe bewertet. Der Bericht enthält auch ein 3D-Isopachen-Konzeptmodell des Gehalts und der Mächtigkeit, das auf bis dato niedergebrachten Bohrungen basiert.

  • Gold- und Silber-ETFs verbuchen im April starke Zuflüsse

    Die Bestände an Gold und Silber von Exchange Traded Funds (ETF) sind diesen Monat bislang steil gestiegen. Experten zufolge sind das gute Aussichten für die Edelmetalle, da Anleger ETFs in der Regel eher längerfristig halten würden.

  • First Majestic Silver: Glänzende Zahlen – bis zur Minenschließung

    Edelmetallproduzent First Majestic Silver (TSX: FR / WKN: A0LHKJ) hat mit der Silberäquivalentproduktion des ersten Quartals die – wegen der Coronakrise ausgesetzte – Prognose um 9% übertroffen. Dem Unternehmen zufolge lag der Ausstoß bei 6,2 Mio. Unzen Silberäquivalent und damit ungefähr auf dem Niveau des vierten Quartals 2019.

  • Hecla Mining: Nur US-Minen weiter in Produktion

    Edelmetallproduzent Hecla Mining (NYSE HL / WKN 854693) muss die Prognose für das Gesamtjahr 2020 zurückziehen, um die Auswirkungen der COVID19-Pandemie auf Produktion und Kosten zu bewerten.

  • Yamana Gold: Cerro Moro-Mine läuft wieder an

    Q1-Produktion im Rahmen der Erwartungen

    Yamana Gold (TSX YRI / WKN 357818) meldete am gestrigen Montag, dass die Produktion des ersten Quartals innerhalb der Prognosespanne lag und die Cerro Moro-Mine den Betrieb wieder aufnehmen wird, nachdem sie auf Grund der COVID19-Pandemie zwischenzeitlich stillgelegt war.

  • Bergbaustopp in Mexiko trifft Silberversorgung

    Mexiko, der weltweit größte Silberproduzent, ist das jüngste Land, das als Reaktion auf den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie eine Aussetzung nicht wesentlicher Aktivitäten erzwingt, nachdem bestätigte Fälle mit 29 Todesfällen über 1.000 gestiegen sind. Mexiko ist für fast 23% der weltweiten Silberproduktion verantwortlich und hat im vergangenen Jahr mehr als 200 Millionen Unzen produziert.

  • Silber – Dieser Rücksetzer wird eine Kaufchance

    Aufgrund der um sich greifenden Coronavirus-Panik sind die weltweiten Finanzmärkte in den letzten zweieinhalb Wochen extrem stark unter Druck geraten. Zudem hat Saudi-Arabien einen Preiskrieg um das Öl angezettelt und damit in den letzten Tagen sprichwörtlich zusätzlich Öl ins Feuer gegossen. Der DAX verlor zum Wochenauftakt zeitweise über 10%, während der Handel am S&P500 aufgrund zu starker Kursverluste vorübergehend ausgesetzt wurde.

  • Warum auch Gold und Silber unter Druck geraten

    Auch Gold und Silber können sich dem Abwärtssog, der durch die Unsicherheit der Märkte in Bezug auf die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Weltwirtschaft ausgelöst wurde, nicht entziehen. Beide Edelmetalle geben zum Wochenschluss noch einmal deutlich nach.

  • First Majestic verfehlt trotz Rekordjahr Gewinnerwartungen

    Der höhere Silberpreis und ein Anstieg der Produktion führten zu einem Rekordjahr für First Majestic Silver (NYSE AG / WKN A0LHKJ), erklärte das Unternehmen zu den heute veröffentlichten Zahlen.

  • Silber könnte 2020 glänzen

    Die Experten des Silver Institute gehen davon aus, dass Silberdieses Jahr glänzen wird. Dabei soll das Edelmetall insbesondere von der Sogwirkung des großen Bruders Gold profitieren, der wiederum nach Ansicht der Analysten von makroökonomischen und geopolitischen Unsicherheiten in wichtigen Wirtschaftsräumen profitieren dürfte.

  • Silberpreisprognose: Spekulanten bleiben long

    Silberpreisanalyse: Der Silberpreis kann zwar von der Stabilität im Goldpreis profitieren, doch wird durch die Schwäche in den Industriemetallen am weiteren Anstieg gehindert. Anders als in Gold, haben Spekulanten zwar noch keine Extremposition erreicht, doch das gängige Muster könnte auf weiteren Abbau hindeuten.

  • Silber – Gewaltiges Aufholpotenzial?

    Während der Goldpreis mit den höchsten Notierungen seit fast sieben Jahren fulminant ins neue Handelsjahr gestartet ist, hängt der Silberpreis bislang recht deutlich zurück. Legt man die Goldkurse vom März 2013 zugrunde, müsste Silber eigentlich zumindest über 22 US-Dollar notieren! Aktuell handelt Silber jedoch um 18 US-Dollar und hätte demnach jede Menge Aufholpotenzial.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung