Burey Gold

  • Amani Gold: Neue Möglichkeiten im Kongo

    Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) arbeitet an einer Wertsteigerung seiner Projekte in Afrika. Das australische Unternehmen, früher unter Burey Gold firmierend, hält mehr als 55 Prozent am Giro Gold Projekt im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo. Giro umfasst ein Gebiet von fast 500 Quadratkilometer. In der Nähe befinden sich fördernde Goldminen, unter anderem das Kibali Areal von Randgold.

  • Amani Gold – Erste Ressourcenschätzung rückt näher

    Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL), die ehemalige Burey Gold, arbeitet mit Hochdruck daran, auf ihrem Giro-Projekt, das im Schatten der gigantischen Kibali-Mine von Randgold Resources liegt, eine erste Ressourcenschätzung zu erstellen. Und dieser Meilenstein ist ein gutes Stück näher gerückt, nachdem das Unternehmen heute erneut gute Ergebnisse von seinen Bohrungen auf der Kebigada-Zone präsentierte, auf die man sich bei der Ressourcenkalkulation zunächst konzentriert.

  • Burey Gold – Erste Ressourcenschätzung nimmt immer mehr Gestalt an

    Der australische Goldexplorer Burey Gold (WKN A0LC1M / ASX BYR) arbeitet derzeit mit Hochdruck daran, eine erste Goldressource für sein Giro-Projekt in der Demokratischen Republik Kongo nachzuweisen. Dabei konzentriert man sich auf dem in unmittelbarer Nähe zur gigantischen Kibali-Mine gelegenen Projekt aber zunächst ausschließlich auf die so genannte Kebigada-Zone, von der nun abermals erfreuliche Bohrergebnisse eintrafen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung