Goldpreis

  • Harte Gold: Die Chancen steigen

    Von Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) kommen heute gleich zwei Meldungen. Einerseits geht es um Explorationsarbeiten und interessante Funde, andererseits geht es um die Zahlen zum ersten Quartal. Das Unternehmen fördert auf der Sugar Zone-Mine in White River (Ontario / Kanada) Gold. Gleichzeitig laufen auf dem Areal weitere Untersuchungen, um die Goldlagerstätten zu vergrößern.

  • Schwache US-Einzelhandelsumsätze treiben Gold in Richtung 1.300 USD

    Der Goldpreishält sich nahe der psychologisch wichtigen Marke von 1.300 USD pro Unze, nachdem die US-Verbraucher im April weniger tief in die Tasche griffen als erwartet.

  • Für 802 Mio. CAD: St Barbara greift sich Atlantic Gold!

    Der australische Goldproduzent St Barbara (WKN 851747) legt 802 Mio. CAD für die Übernahme des kanadischen Konkurrenten Atlantic Gold (WKN A12AEZ) auf den Tisch! Wie heute bekannt wurde, will man alle ausstehenden Atlantic-Aktien zu 2,90 CAD pro Aktie übernehmen.

  • Sonoro Metals: Management kauft fleißig eigene Aktien

    Die Zeiten sind hart für die Juniors der Rohstoffbranche. Selbst bei unserer Ansicht nach äußerst aussichtsreichen Goldexplorern mit einem klaren Plan wie der kanadischen Sonoro Metals (WKN A117UU / TSX-V SMO) kommt der Kurs trotz positiver Entwicklungen kaum von der Stelle. Das Management von Sonoro allerdings scheint das als klare Kaufgelegenheit zu verstehen!

  • Mawson Resources: Neuentdeckung auf Gold- und Kobaltprojekt Rajapalot

    Das könnte ein Volltreffer gewesen sein: Die kanadische Mawson Resources (WKN A1JX0Q / TSX MAW) hat auf dem Zielgebiet Rumajärvi, das Teil des Rajapalot-Projekts in Finnland ist, eine neue Gold- und Kobaltentdeckung gemacht!

  • Nach Fusion: Barrick Gold übertrifft im ersten Quartal die Prognosen

    Goldgigant Barrick Gold (WKN 870450 / TSX ABX) hat im ersten Quartal nach der Fusion mit Randgold Resources einen Gewinn erzielt. Und das Joint Venture mit Newmont Goldcorp (WKN 853823 / NYSE NEM) in Nevada soll bis Ende des laufenden Quartals abgeschlossen sein.

  • Kirkland Lake Gold: Die Cash-Maschine

    Der Goldproduzent Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) erweist sich einmal mehr als wahre Cash-Maschine. Das Unternehmen, das heute seine Zahlen zum ersten Quartal 2019 veröffentlichte, teilte dabei mit, dass seine Barreserven in den drei Monaten bis Ende März um 83,9 Mio. Dollar oder 25% anstiegen!

  • De Grey Mining: Erzsortierung könnte Wirtschaftlichkeit steigen lassen

    Die Toweranna-Lagerstätte ist eines der größten und aussichtsreichsten Goldvorkommen auf dem Pilbara-Projekt der australischen De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG). Um herauszufinden, wie sich das dort vorhandene Erz am besten abbauen lässt, hat der Goldexplorer Tests durchgeführt, die eine Lasersortierung des Materials vor Anlieferung an eine potenzielle Verarbeitungsanlage untersuchten. Und die Ergebnisse fallen sehr positiv aus.

  • Harte Gold: Refinanzierung eröffnet neues Potenzial

    Die Unsicherheit ist beseitigt: Ontarios neuester Goldproduzent Harte Gold (WKN A0J3QP / TSX HRT) hat sich neu finanziert und zwar zu deutlich günstigeren Bedingungen als zuvor. Damit kann sich das Unternehmen nun darauf konzentrieren, die Produktion auf seiner Sugar Zone-Mine weiter hochzufahren. Zumal man die Genehmigung auf die Steigerung der Mühlenkapazität auf 800 Tonnen pro Tag zwei Quartale früher erhielt als in der Machbarkeitsstudie eingeplant!

  • Viel Potential für Gold: 1.385 US Dollar bis 2020 sind möglich

    Seit Anfang 2019 hat sich der Ausblick für Gold stark verändert. Zum einen hat die US-Notenbank Federal Reserve mit ihrem Zinskurs für 2019 eine komplette Kehrtwende hingelegt und vor Kurzem bekanntgegeben, dass in diesem Jahr keine Zinserhöhungen mehr geplant seien. Zum anderen sind die Renditen für 10-jährige US-Staatsanleihen aufgrund der Sorge um das US-Wachstum deutlich gefallen. In der Zwischenzeit hat sich hingegen die Marktpositionierung in Gold-Futures stark erholt, die sich im 4. Quartal 2018 noch auf einem niedrigen Niveau befand.

  • Aktienmärkte weltweit unter Druck - Goldpreis profitiert

    Der Handelskonflikt übernimmt wieder die Hauptbühne und belastet DAX und Co

  • Goldnachfrage im ersten Quartal so stark wie zuletzt 2013

    Die Goldnachfrage weltweit ist im ersten Quartal auf 1.053,3 Tonnen gestiegen. Das ist ein Plus von 7% im Jahresvergleich, wie der World Gold Council (WGC) berichtet. Einen Großteil davon verantworteten demzufolge die Zentralbanken, die das gelbe Metall aus Gründen der Diversifizierung und Liquidität erwarben. Ein weiterer Grund ist, dass sich die Lage am wichtigen indischen Markt verbessert hat.

  • Goldpreis lässt nach FED-Sitzung nach

    Der Goldpreis gab gestern unmittelbar nach der Bekanntgabe der Leitzinsentscheidung nach. Das FED-Statement verunsicherte Gold-Trader und führte zu ersten Gewinnmitnahmen. 

  • Nach positivem Q1: EY erwartet starkes 2019 für den Bergbausektor

    Steigende Rohstoffpreise, eine steigende Minenproduktion, höhere Investitionen und eine allgemeine Verbesserung der Märkte haben nach Ansicht der Experten von Ernst & Young (EY) dem Bergbausektor ein positives erstes Quartal beschert.

  • Agnico Eagle Mines übertrifft trotz Gewinnrückgang die Erwartungen

    Goldproduzent Agnico Eagle Mines (NYSE/TSX AEM / WKN 860325) hat im ersten Quartal zwar einen Gewinnrückgang verzeichnet, übertrifft damit aber immer noch die Erwartungen der Analysten. Negativ bemerkbar machten sich ein geringerer Goldabsatz, der gesunkene Goldpreis und geringere Umsätze aus der Beiproduktion.

  • Nevada-Joint Venture von Barrick und Newmont nimmt große Hürde

    Das Joint Venture der Goldminengiganten Barrick Gold (WKN 870450) und Newmont Mining (WKN 853823) hat alle behördlichen Anforderungen erfüllt. Das teilten die Konzerne am Montag mit. Wie es hieß, wurde sogar eine vorgeschriebene Warteperiode frühzeitig beendet.

  • Trotz allem: Credit Suisse sieht Gold 2019 positiv

    Die Analysten der Credit Suisse sehen den Goldpreisauch jetzt noch positiv, obwohl die Prognose der Schweitzer Bank für das Gesamtjahr 2019 auf dem aktuellen Preisniveau liegt.

  • Starke Aktienmärkte belasten Gold – zumindest kurzfristig

    Der Goldpreiskommt einmal mehr unter Druck. Viele Anleger stürzen sich angesichts gesunkener Rezessionsängste wieder verstärkt auf Aktien. Die Analysten von Murenbeeld & Co. allerdings sehen immer noch Potenzial für das gelbe Metall, da die Finanzmärkte durch ein nur langsames Wirtschaftswachstum bedroht seien.

  • De Grey Mining: Bonanza-Goldgehalte und mächtige Bohrabschnitte

    Bohrkern von der Toweranna-Lagerstätte

    Das sind Bohrergebnisse wie man sie sich von einem Goldexplorer wünscht. Die australische De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) präsentiert heute nicht nur Goldvererzung mit guten Gehalten über äußerst mächtige Abschnitte, sondern gleichzeitig auch sehr hohe und sogar sogenannte „Bonanza“-Gehalte!

  • Goldpreis - Seitwärts-Verschaukelung?

    Stand: 10.04.2019 von Florian Grummes

    Nach einer sechsmonatigen Rally von 1.160 US-Dollar bis auf 1.346 US-Dollar befindet sich der Goldpreisseit Ende Februar in einer Korrektur, deren Ende bislang noch nicht absehbar ist. Dabei scheint sich nun zunächst die erwartete Seitwärtsbewegung um 1.300 US-Dollar zu manifestieren.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung