Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

Gold

  • Früher Vogel: Metallis Resources sichert Verträge für Bohrungen 2021

    Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS, OTCQB: MTLFF, FWB: 0CVM) trifft frühzeitig umfassende Vorbereitungen für das bevorstehende Bohrprogramm 2021 auf seinem unternehmenseigenen Gold- und Kupfer-Konzessionsgebiet Kirkham im produktiven Eskay Camp des Goldenen Dreiecks im Nordwesten von British Columbia. Verträge mit allen wichtigen Dienstleistern und Warenlieferanten sind bereits jetzt unter Dach und Fach, teilt das Unternehmen mit. Das Konzessionsgebiet befindet sich in der gleichen Region wie die vormals produzierenden Goldminen Eskay Creek und Snip, die KSM-Porphyrlagerstätten von Seabridge sowie für die produzierende Goldmine Brucejack von Pretium.

  • Interview Euro Sun Mining: Auf dem Weg zu europäischer Kupferproduktion

    Auch die Kollegen von Crux Investor haben vor Kurzem ein sehr interessantes Interview mit Scott Moore, dem CEO von Euro Sun Mining (WKN A2ARP6 / TSX ESM) geführt. Das Unternehmen entwickelt das riesige Kupfer- und Goldprojekt Rovina Valley in Rumänien.

  • Gutes Timing: Spannende Kupfer- und Goldfirma geht jetzt an die Börse!

    Es ist soweit: Goldplay Mining geht an die Börse! Voraussichtlich am morgigen Mittwoch, 21. April 2021, werden die Aktien des Unternehmens an der Börse (TSX Venture Exchange) den Handel aufnehmen und zwar mit dem Handelssymbol AUC, was die Ausrichtung des Unternehmens von Anfang an deutlich macht – Au = Gold und C für Cu = Kupfer.

  • Weekly Goldpreis Prognose: 1.800 USD im Visier

    Goldpreis Prognose: Der Rebound setzt sich fort und erreicht zu Beginn der aktuellen Woche den Widerstand um 1.800 USD.

    US DOLLAR BRICHT DURCH SUPPORT, REALRENDITEN MIT TEMPORÄREN HOCH

  • Barrick Gold: Die Erwartungen ans erste Quartal wurden erfüllt

    Barrick Gold (WKN 870450), einer der größten Goldproduzenten der Welt, geht davon aus, nachdem die vorläufigen Produktionszahlen zum ersten Quartal nun vorliegen, die Prognosen für das Gesamtjahr 2021 erfüllen zu können.

  • AIS Resources: Erste Bohrung gleich mit 1,5 g/t Gold über 87 Meter!

    Gleich mit seiner ersten Bohrung hat A.I.S. Resources Limited (TSX: AIS, FRA: A8S) auf seinem Yalgogrin Goldprojekt in Süd-Australien ins Schwarze getroffen und förderte auf Anhieb einen Goldabschnitt mit durchschnittlich 1,5 g/t auf 87 Metern zu Tage. Die ausgedehnte Goldmineralisierung wurde oberflächennah in einem Intervall zwischen 58 Meter bis zum Ende des Bohrlochs bei 162,3 Meter durchteuft, wobei die Goldmineralisierung in der Tiefe offenblieb. Die besten Einzelgehalte ergaben bis zu 9,3 g/t Au. Mindestens ebenso wichtig ist, dass die Geologen ihr Modell und die hohe Effektivität von IP-Messungen bestätigen konnten. Das auf zunächst 1.000 Meter angelegte Bohrprogramm soll weitere Zonen mit hoher Leitfähigkeit testen, die bei einer IP-Vermessung Anfang dieses Jahres festgestellt worden sind. Insbesondere die gute Korrelation zwischen IP-Aufladbarkeitsergebnissen und der gefundenen Mineralisierung liefert eine gute Basis für die weitere Exploration.

  • De Grey Mining: Entwicklungssprung auf der Hemi-Entdeckung?

    De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) hat zuletzt die Schlagzahl der Veröffentlichungen wieder erhöht und liefert am Laufenden Band Bohrergebnisse von seiner gewaltigen Goldentdeckung Hemi in Australien. Kein Wunder, ist man dort doch mittlerweile mit zehn (!) Bohrgeräten aktiv. Heute präsentiert das Unternehmen nun starke Resultate von zwei neuen Goldzonen, die spannende Möglichkeiten eröffnen!

  • Galleon Gold Continues to Define Gold at West Cache Project

    Results include 8.28 g/t Au over 13.04 meters  

    TORONTO: April 14, 2021.  Galleon Gold Corp. (TSXV: GGO) (the “Company” or “Galleon Gold”) is pleased to announce additional Zone #9 intercepts from its 100% owned West Cache Gold Project, Timmins, Ontario. 

  • Neubewertung: Analysten setzen Euro Sun-Kursziel auf 2 CAD fest!

    Die Analysten von Hannam & Partners nehmen die Berichterstattung zu dem Kupfer- und Goldprojektentwickler Euro Sun Mining (TSX ESM / WKN A2ARP6) auf. Sie sehen das Kursziel für die Aktie zum Ende des Jahres bei 2,00 CAD – was ein Kurspotenzial von rund 525% vom aktuellen Niveau aus bedeutet!

    Die Experten sehen bei Euro Sun die Möglichkeit, sich bei einem unterbewerteten Unternehmen zu engagieren, das ein qualitativ hochwertiges Goldprojekt in einer bergbaufreundlichen Region entwickelt. Das Projekt verfüge über hervorragende Infrastruktur und erhebliches, weiteres Wachstumspotenzial, so Hannam.

    Das Flaggschiffprojekt

    Laut den Analysten liegt Euro Suns Rovina Valley Project in einer Region Rumänien, in der insgesamt geschätzt mehr als 55 Mio. Unzen Gold produziert wurden – und Hinweise auf Bergbauaktivitäten rund 2000 Jahre zurückreichen. Rovina Valley bestehe aus drei Porphyrlagerstätten – Rovina, Colnic und Ciresata – innerhalb eines Trends von 7,5 Kilometer Länge. Im Projektgebiet seien Wasserkraftenergie, Schienen, geteerte Straßen und ausgebildete Arbeiter vorhanden und Rovina Valley befinde sich in nur 20 Minuten Entfernung zur historischen Bergbaustadt Brad, wo bis 2006 Gold in der Barza-Mine abgebaut worden sei. Die Tatsache, dass Euro Sun trocken gestapelten Abraum nutzen und kein Cyanid verwenden wird, sind aus umwelttechnischer Sicht laut Hannam zudem wichtige, positive Faktoren für das Projekt.

    Signifikante Ressource mit Wachstumspotenzial; Machbarkeitsstudie deutet hohe Wirtschaftlichkeit an

    Wie die Experten weiter ausführen, verfüge Rovina Valley über gemessene und angezeigte Ressourcen von rund 1 Mio. Unzen Goldäquivalent und sei damit eines der größten, nicht entwickelten Goldprojekt Europas. Von diesen Lagerstätten werde voraussichtlich Colnic zuerst entwickelt, die über Ressourcen von 2,7 Mio. Unzen Goldäquivalent verfüge. Darauf werde dann Rovina mit 2,3 Mio. Unzen Goldäquivalent an gemessenen und angezeigten Ressourcen folgen.

    Colnic und Rovina seien zudem die Ausgangsbasis für eine jüngst veröffentlichte endgültige Machbarkeitsstudie gewesen, die eine Tagebaureserve von 2,8 Mio. Unzen bei 0,65 g/t Goldäquivalent ausweise und eine Produktion von 132.000 Unzen pro Jahr über ein Minenleben von rund 17 Jahren veranschlage. Die 4,9 Mio. Unzen Goldäquivalent Untertageressource von Ciresata sei zukünftiges Wachstumspotenzial.

    Wie Hannam zudem anmerkt, hält Euro Sun über Rovina Valley hinaus die Stanija-Lizenz rund 6 Kilomter östlich, wo das Unternehmen bereits vier weitere Gold- und Kupferporphyrziele identifiziert habe. Angesichts des Potenzials, weitere vielversprechenden Zonen in den Minenplan einzubeziehen, sehen die Analysten erhebliche, zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten für das Projekt – sowohl was die Jahresproduktion als auch was das Minenleben angeht. Erst einmal rechnet man bei Hannam aber wie in der Machbarkeitsstudie veranschlagt in den ersten zehn Jahren mit einer Produktion von rund 106.000 Unzen Gold und 8.600 Tonnen Kupfer pro Jahr.

    Neubewertung noch 2021 möglich

    Da man schon über eine Abbaulizenz verfügte und die PEA auf relativ hohem Niveau durchgeführt wurde, sei Euro Sun direkt zur endgültigen Machbarkeitsstudie übergegangen, so die Analysten. Der anfängliche Investitionsbedarf werde auf 399 Mio. USD geschätzt und die all-in sustaining costs (AISC) über das Minenleben hinweg auf 813 USD pro Unze Goldäquivalent. Nach Steuern führe das zum einem Nettobarwert von 359 Mio. USD und einem internen Zinsfuß (IRR) von 19% bei einem Goldpreis von 1.550 USD pro Unze und einem Kupferpreis von 3,3 USD pro Pfund.

    Wie Hannam darüber hinaus erläutert, treibe Euro Sun mittlerweile Gespräche mit Hüttenwerken und Rohstoffhändlern über mögliche Abnahmeverträge zum auf Rovina Valley zu produzierenden Konzentrat voran. Das Projekt, so die Experten weiter, liege in rund fünf Stunden Entfernung zu Zijins Hüttenwerk Bor in Serbien und dem Hüttenwerk Pirdop von Aurubis in Bulgarien. Zudem sei es vergleichsweise leicht, Zugang zu Häfen des Schwarzen Meers zu erlangen. Entsprechend glaubt man bei Hannam, dass das Produkt von Rovina Valley vergleichsweise leicht zu vermarkten sein dürfte. Den Abschluss von Abnahmevereinbarungen erwarten die Analysten im kommenden Jahr. Dann sollte ihrer Ansicht nach auch die endgültige Baugenehmigung erteilt werden.

    Kursziel von 2 CAD pro Aktie impliziert Potenzial von über 500%

    Laut dem Modell der Analysten von Hannam könnte der Discountend Cash Flow (DCF) Ende 2021 bei 521 Mio. USD bzw. 651 Mio. CAD liegen, einen Goldpreis von 1.950 USD pro Unze und einen Kupferpreis von 7.000 USD pro Tonne angenommen. Angesichts der Tatsache, dass das Projekt noch nicht finanziert ist, wenden die Experten einen Faktor von 0,7 an und kommen so unter Einbeziehung weiterer Effekte und Kosten schlussendlich auf ein Kursziel von 2,00 CAD zum Ende dieses Jahres, was ein Kurspotenzial von 525% vom aktuellen Kurs aus bedeuten würde. Da die Abnahmegespräche und auch der Genehmigungsprozess bereits in einem fortgeschrittenen Stadium seien und das Unternehmen sich daran mache, sich die Projektfinanzierung zu sichern, gehe man davon aus, dass der verwendete Bewertungsfaktor auf rund 1,0 steigen werde. Das spiegele in diesem Fall die steigende Verlässlichkeit der Schätzungen wieder. Bleibe alle andere gleich, würde sich so ein weiteres Potenzial von 45% in der Zielbewertung ergeben, hieß es.

    Newsletter



    Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

    Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Euro Sun Mining halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Euro Sun Mining steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu Euro Sun Mining entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Euro Sun Mining profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.

  • Metallis Resources holt sich Top-Expertise von GT Gold und Seabridge

    Metallis Resources Inc. (TSX-V: MTS; FRA: 0CVM) will sein 106 Quadratkilometer großes Kirkham Projekt zur nächsten großen Nummer im Goldenen Dreieck von British Columbia machen und holt sich deshalb Expertise von berufener Stelle in den Beirat: Mit Charlie Greig und Dr. Michelle Campbell verstärken ab sofort zwei ausgewiesene Kenner des Golden Triangle das Team.

  • Kalamazoo: Landvergabe nahe Fosterville-Mine rückt näher

    Der australische Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) hat gleich mehrere Eisen im Feuer, die seinen Aktionären Wertsteigerungen bescheren könnten. Eines davon ist die Teilnahme an einer Landvergabe, bei der es um Flächen geht, die in unmittelbarer Nähe zur Weltklassemine Fosterville von Kirkland Lake Gold liegen.

  • De Grey Mining: Mächtige Abschnitte mit starker Goldvererzung von Brolga

    Beeindruckende Bohrergebnisse von De Grey Minings (WKN 633879 / ASX DEG) Hemi-Entdeckung! Das Unternehmen meldet breite Abschnitte durchgehender, oberflächennaher Goldvererzung von der Brolga-Zone, dem ersten Goldsystem, das man auf Hemi auffand.

  • Kirkland Lake: Goldproduktion fällt besser aus als erwartet

    Goldproduzent Kirkland Lake (WKN A2DHRG) legte Ende vergangener Woche die Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals vor. Dabei konnte man die eigene Produktionsprognose auf Grund eines höheren Ausstoßes der australischen Fosterville-Mine aber auch der kanadischen Detour Lake-Mine übertreffen.

  • Portofino gibt Update zu Bohrarbeiten im Projekt Gold Creek

    Bohrarbeiten über ungefähr 800 Meter durchgeführt

    -          Sichtbares Gold in Bohrloch 4 durchschnitten

    -          Mehrere Zielzonen durchschnitten

    Vancouver, B.C., 9. April 2021. PORTOFINO RESOURCES INC. (TSX-V: POR) (OTCQB: PFFOF) (FWB: POTA) („Portofino“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekanntzugeben, dass in seinem Projekt Gold Creek, 65 Kilometer („km“) westlich von Thunder Bay, Ontario, Diamantbohrarbeiten über insgesamt 798 Meter in vier (4) Bohrlöchern durchgeführt wurden.

  • Indische Goldimporte nahe Zweijahreshoch

    Berichten zufolge haben die Goldeinfuhren nach Indien im März den höchsten Stand seit fast zwei Jahren erreicht. Zurzeit ist Hochzeitsaison auf dem Subkontinent, traditionell eine Gelegenheit Gold zu kaufen und zu verschenken, während der Goldpreis zuletzt etwas konsolidierte und damit zusätzlich indische Käufer angelockt haben könnte.

  • West Mining erwirbt Kena-Projekt in British Columbia zu 100 Prozent

    West Mining Corp. (CSE: WEST; FRA: 1HL) hat die komplexe Akquisition für sein Flaggschiff-Projekt Kena im Bergbaugebiet Nelson im Südosten von British Columbia mit einer Reihe von Verträgen wasserdicht gemacht. Zum Erwerb der Liegenschaft einschließlich der umfangreichen Daten aus 37 Kilometern an Bohrkernen aus den vergangenen 20 Jahren waren umfangreiche Vereinbarungen mit mehreren Unternehmen erforderlich: Apex Resources Inc., Boundary Gold and Copper Mining Limited und 1994854 Alberta Ltd. Die Verträge lauten auf den Stichtag 7.April 2021 vorbehaltlich der Zahlung in Form von Aktien und Cash durch West Mining. Nach Zahlung gehört West Mining damit das gesamte konsolidierte Projekt zu 100 Prozent.

  • Torex Gold: Stärkstes, erstes Quartal aller Zeiten

    Torex Gold (WKN A2AMAJ) hat im ersten Quartal 2021 129.500 Unzen Gold produziert – so viel wie noch nie in einem ersten Quartal. Verkauft hat das Unternehmen in diesem Zeitraum 129.010 Unzen Gold zu durchschnittlich 1.775 USD pro Unze.

  • Silber - Im Schatten von Gold

    Stand: 09.04.2021 von Florian Grummes

    Bis zum 1.Februar, also fast genau jenem Tag, an dem der Hype um den „Silver Squeeze“ und die Reddit-Welle startete, konnte sich der Silberpreis in der monatelangen Korrekturphase eindeutig besser als der Goldpreis halten. Seit Anfang Februar haben die Vorzeichen allerdings gedreht und Silber zeigt seitdem etwas Schwäche gegen Gold.

  • Kalamazoo Resources: Neues Bohrprogramm weckt große Hoffnungen

    Die Vorbereitungen waren gründlich: Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) hat in den vergangenen Wochen und Monaten eine konzertierte Explorationskampagne auf seinem Goldprojekt South Muckleford in den Goldfeldern Victorias durchgeführt. Dazu gehörten geochemische Untersuchungen, detaillierte Kartierungen, geophysikalische IP-Untersuchungen und eine luftgestützte LiDAR-Untersuchung genauso wie strukturelle 3D Modellierungen. Und auf der Basis all dessen wurde ein Bohrprogramm entworfen und geplant, das Kalamazoo jetzt Anfang des Monats anstieß!

  • De Grey Mining: Goldzone Falcon deutet großes, zusätzliches Potenzial an

    Die Goldzone Falcon ist ein wichtiger Teil der gewaltigen Goldentdeckung Hemi des fortgeschrittenen Goldexplorers De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG). Sie liegt rund 600 Meter der ursprünglichen Entdeckungszone Brolga und direkt südlich der Aquila-Zone. Bislang hat De Grey auf Falcon bereits starke Vererzung über eine Länge von ca. 1 Kilometer von Norden nach Süden nachgewiesen. Doch es zeigt sich immer mehr, dass das Potenzial noch erheblich größer ist.