Gold

  • Hallgarten sieht Sixth Wave Innovations-Kursziel bei 1,70 CAD

    Die Analysten von Hallgarten & Co. haben die Berichterstattung zu der kanadischen Nanotechgesellschaft Sixth Wave Innovations (CSE SIXW / FRA AHUH) aufgenommen. Ihre Strategie: Long. Das Kursziel setzen die Experten auf Sicht von 12 Monaten mit 1,70 CAD fest. Das bedeutet vom gestrigen Schlusskurs von 0,75 CAD aus ein Kurspotenzial von 127%.

  • M3 Metals: Fortschritte trotz COVID19-Einschränkungen

    Es war zuletzt ruhig geworden um die kanadische M3 Metals (TSXV MT / WKN A2PNZD), die gleich mehrere heiße Eisen im Feuer hat. Nun liefert das Unternehmen ein Update, das zeigt, dass man die verschiedenen Projekte trotz der Einschränkungen auf Grund der COVID-19-Pandemie voranbringen kann.

  • De Grey Hemi-Entdeckung glänzt mit weiteren mächtigen Goldintervallen

    Die Bohrungen auf der Neuentdeckung Hemi des Goldexplorers De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) weiten den Umfang der Brolga-Zone abermals signifikant aus.

  • Hecla Mining: Nur US-Minen weiter in Produktion

    Edelmetallproduzent Hecla Mining (NYSE HL / WKN 854693) muss die Prognose für das Gesamtjahr 2020 zurückziehen, um die Auswirkungen der COVID19-Pandemie auf Produktion und Kosten zu bewerten.

  • Newcrest Mining: Trotz COVID-19 läuft die Goldproduktion weiter

    Die Cadia Valley-Mine

    Der australische Goldproduzent Newcrest Mining (ASX NCM / WKN 873365) wartet mit guten Neuigkeiten für seine Aktionäre auf. Wie der Konzern am gestrigen Dienstag mitteilte, gibt es auf keinem der Betriebe oder Projekte des Unternehmens bislang einen Fall von COVID-19. Da bislang alle Minen weiterlaufen können, nimmt Newcrest (erst einmal) keine Änderungen an den Prognosen für das Fiskaljahr 2020 vor.

  • Yamana Gold: Cerro Moro-Mine läuft wieder an

    Q1-Produktion im Rahmen der Erwartungen

    Yamana Gold (TSX YRI / WKN 357818) meldete am gestrigen Montag, dass die Produktion des ersten Quartals innerhalb der Prognosespanne lag und die Cerro Moro-Mine den Betrieb wieder aufnehmen wird, nachdem sie auf Grund der COVID19-Pandemie zwischenzeitlich stillgelegt war.

  • Warum sich Gold in Krisen schnell erholt

    von Joe Foster, Portfolio Manager

    Obwohl das Ergebnis dieser jüngsten Verkaufswelle und der damit verbundenen Pandemie noch nicht absehbar ist, bleiben wir hinsichtlich der Aussichten für Gold und Goldaktien in der nahen Zukunft optimistisch. Die Marktbewegung bei den Goldpreisen ist größtenteils relativ einfach zu erklären, da die Goldunternehmen unserer Meinung nach weiterhin wirklich attraktive Fundamentaldaten und Bewertungen aufweisen. Im Hinblick auf die Pandemie treffen die Unternehmen alle Vorsichtsmaßnahmen. Obwohl wir davon ausgehen, dass einige Betriebe betroffen sein werden, deuten die Gespräche, die wir mit den Unternehmen geführt haben, darauf hin, dass alle Anstrengungen unternommen werden, sicherzustellen, dass Lagerbestände, Versorgungslinien, die Gesundheit der Mitarbeitenden und zusätzliche Ressourcen vorhanden sind, um die Produktion aufrechtzuerhalten.

  • Bergbaustopp in Mexiko trifft Silberversorgung

    Mexiko, der weltweit größte Silberproduzent, ist das jüngste Land, das als Reaktion auf den Ausbruch der Coronavirus-Pandemie eine Aussetzung nicht wesentlicher Aktivitäten erzwingt, nachdem bestätigte Fälle mit 29 Todesfällen über 1.000 gestiegen sind. Mexiko ist für fast 23% der weltweiten Silberproduktion verantwortlich und hat im vergangenen Jahr mehr als 200 Millionen Unzen produziert.

  • Kalamazoo Resources: Von Gold umgeben

    Wenn Minenlegende Eric Sprott bei einem Explorer einsteigt, dann ist dies sicherlich kein schlechtes Zeichen. Wenn dann auch noch die australische Zeitung „The Australian“ dieses Unternehmen als eine von 50 Investmentideen für 2020 auswählt, dann sollte man aufmerksam werden. Und wenn genau dieses Unternehmen dann auch noch Liegenschaften in der Nähe von prosperierenden Arealen hat, dann sollte man einen sehr genauen Blick auf diese Company werfen.

  • Jetzt kommt die stärkste Zeit für Gold

    Der gerade angelaufene Dreimonatszeitraum wird nach Ansicht der Analysten der BNP Paribas das für Goldbeste Quartal dieses Jahres werden. Die Experten gehen dabei allerdings davon aus, dass der Goldpreis sein Hoch in diesem Zeitraum knapp unterhalb von 1.700 USD pro Unze verzeichnen wird.

  • Treasury Metals meldet Goldintervall von 6,3 g/t über 19,5 Meter

    Das nennt man wohl das Glück des Tüchtigen: Treasury Metals Inc. (TSX: TML, FRA: TRC) hat bei seinem auf 15.000 Meter angesetzten Infill-Routinebohrprogramm auf dem Goldprojekt Goliath im Nordwesten von Ontario auf mehreren Abschnitten besonders hochgradige und mächtige Goldintervalle identifiziert – nicht das erste Mal.

  • De Grey Mining: Hemi könnte alle Planungen in den Schatten stellen

    Die Top-News von De Grey Mining (WKN 663879 / ASX DEG) nehmen aktuell kein Ende. Vor allem der Hemi-Goldfund hat die Aussichten der australischen Gesellschaft extrem verbessert. Wir haben darüber in den letzten Wochen mehrfach berichtet!

  • Tristar Gold erhält letzte Rate für Castelo de Sonhos-Royalty

    Wohl den Unternehmen, die sich in diesen schwierigen Zeiten noch finanzieren können. TriStar Gold Inc. (TSXV: TSG, FRA: 7TG) hat in diesem Sinne rechtzeitig vorgesorgt und soeben die letzte Ratenzahlung über 1,5 Mio. US-Dollar von Royal Gold erhalten. Insgesamt hat Royal Gold damit seit August vergangenen Jahres 8 Mio. USD an Tristar gezahlt. Als Gegenleistung erhält Royal Gold für die gesamte Betriebsdauer eine 1,5prozentige NSR-Royalty für das Projekt Castelo de Sonhos (CDS) in Brasilien. Im August vergangenen Jahres hatte TriStar die Royalty Vereinbarung abgeschlossen.

  • De Grey Mining: Auch die Mallina-Lagerstätte liefert starke Goldgehalte

    Auch wenn der Fokus des Goldexplorers De Grey Mining (WKN 663879 / ASX DEG) derzeit klar auf der spektakulären Neuentdeckung Hemi liegt, heißt das doch nicht, dass nicht auch positive Neuigkeiten von anderen Lagerstätten auf dem Mallina-Projekt zu vermelden sind!

  • Sixth Wave Innovations zündet nächste Entwicklungsstufe

    Die kanadische Nanotech-Gesellschaft Sixth Wave Innovations (CSE SIXW / FRA AHUH) läutet die nächste Phase ein. Das Unternehmen bestellt einen äußerst erfahrenen Manager zum Chief Operating Officer, der den Produktionsanlauf und die weitere Leitung der Extraktionstechnologien IXOS (Gold) und Affinity (Cannabis) leiten soll.

  • Monument kündigte Verlängerung der Bewegungskontrollverordnung in Malaysia an

    Vancouver, British Columbia, Kanada. 30. März 2020. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) („Monument“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen die Verlängerung der Movement Control Order („MCO“, Bewegungskontrollanordnung) einhalten und die Betriebseinstellung in seiner Goldmine Selinsing im malaysischen Bundesstaat Pahang bis zur der Aufhebung des Bergbauverbots oder bis zum 14. April 2020, je nachdem was früher eintritt, fortsetzen wird. Weitere Einzelheiten der MCO können Sie in unserer Pressemitteilung vom 17. März 2020 lesen.

  • Macht spektakuläre Neuentdeckung De Grey Mining zum Übernahmekandidaten?

    Bohrkern vom Hemi-Zielgebiet

    Der Goldpreis in Australien liegt trotz zuletzt leichter Rückgänge immer noch bei gigantischen 2.616 AUD, sodass die fast alle Produzenten des gelben Metalls Down Under hohe Gewinne erzielen dürften. Und damit die steigt Zahl der Gesellschaften, die über eine gut gefüllte Kriegskasse verfügen.

  • Kirkland Lake Gold: Attraktiver Einstiegspunkt erreicht

    Die Analysten von CIBC haben ihr Rating zur Aktie von Kirkland Lake Gold (TSX KL / WKN A2DHRG) von „neutral“ auf „outperform“ angehoben. Die anhaltende Schwächephase des Aktienkurses habe mittlerweile einen attraktiven Einstiegspunkt geschaffen, hieß es.

  • CIBC: Goldminenaktien werden zu den Gewinnern gehören

    Ein weiter steigender Goldpreis und „gesunde“ Bilanzen werden den Goldgesellschaften helfen, die wirtschaftlichen Verwerfungen zu überstehen, die der Ausbruch des Coronavirus weltweit verursacht hat, glauben Analysten.

  • Harte Gold gibt Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2019 bekannt

    Toronto. 25. März 2020. HARTE GOLD CORP. („Harte Gold“ oder das „Unternehmen“) (TSX: HRT / OTC: HRTFF / Frankfurt: H4O) gibt ihre Finanz- und Betriebsergebnisse für das vierte Quartal („Q4“) und Gesamtjahr mit Ende 31. Dezember 2019 bekannt und bieten ein operatives Update für 2020.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung