Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

Goldmarkt

  • Ready Set Gold findet passenden Schlüssel für sein Northshore Projekt

    Die Geologen von Ready Set Gold Corp. (CSE: RDY; FRA: 0MZ) sind nach Auswertung der ersten sechs von insgesamt 13 Bohrungen auf dem Northshore Goldprojekt im Schreiber-Hemlo Grünstein Gürtel in Ontario zuversichtlich, dass sich die bekannte Goldmineralisierung in parallel verlaufenden Venen über wesentlich längere Abschnitte und vor allem in größere Tiefen erstreckt, als dies bei historischen Erkundungen angenommen worden ist.

  • Brigadier Gold: 29 historische Untertageminen auf Goldprojekt Picachos im Fokus

    Mit der Bewertung von Explorationsprojekten verhält es sich manchmal wie mit Immobilien. Die Lage ist die halbe Miete. Als erste Orientierung dient die Frage: Wer sind die Nachbarn und was sind deren Grundstücke wert? Die Antwort lautet in diesem Fall: Das 3954 ha große Gold-Silber-Grundstück Picachos von Brigadier Gold (TSXV: BRG; FRA: B7LM) in Sinaloa liegt nur fünfzehn Meilen von Vizsla Resources' (TSXV: VZLA) Panuco-Liegenschaft entfernt. Vizsla hat derzeit eine Marktkapitalisierung von rund 140 Millionen CAD. Auf der anderen Seite liegt die Plomosas-Lagerstätte von GR Silver (TSXV: GRSL) ebenfalls nur 15 Meilen von Brigadier entfernt. GR Silver hat eine Marktkapitalisierung von rund 85 Mio. CAD. Brigadier aber kommt bei heute 0,195 CAD pro Aktie auf gerade einmal 13,5 Mio. CAD Börsenwert.

  • Excellon Resources schreibt wieder schwarze Zahlen!

    Excellon Resources (TSX EXN / NYSE EXN / FWB E4X2) hat das vierte Quartal 2020 mit einem Gewinn von 1,6 Mio. USD abgeschlossen. Im Vorjahr stand im gleichen Zeitraum noch ein geringfügiger Verlust von 0,6 Mio. USD zu Buche! Nach einem COVID-bedingt schwachen ersten Halbjahr ist Excellon damit eine deutliche Wende zur Profitabilität gelungen. Das geht aus dem soeben veröffentlichten Geschäftsbericht für das vierte Quartal und den Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember 2020 hervor.

  • Eiltempo: Searchlight mobilisiert Bohrer für Kupferprojekt Beatty South

    Der Vorteil am Flin Flon Bergbaucamp ist die räumliche Nähe aussichtsreicher Ziele und deren leichte Erreichbarkeit durch die gute Infrastruktur. Beides ermöglicht schnelles Arbeiten, wie man jetzt bei Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT; FRA: C22C) beobachten kann. Das Unternehmen ist mit seinem aktuellen Bohrprogramm flott unterwegs. Soeben wurden drei Bohrungen auf dem Goldziel Henning-Maloney sechs Kilometer südlich von Creighton, Saskatchewan, abgeschlossen. Schon wird der Bohrer weiter zum wenige Kilometer entfernten VMS-Kupferprojekt Beatty South 15 Kilometer nordwestlich von Creighton transportiert.

  • Rush: Searchlight mobilizes drillers for Beatty South copper project

    The advantage at the Flin Flon mining camp is the close proximity of prospective targets and their easy accessibility due to good infrastructure. Both allow quick work, as is now being seen at Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT; FRA: C22C) The company is moving briskly with its current drilling program. Three holes have just been completed on the Henning-Maloney gold target six kilometers south of Creighton, Saskatchewan. The drill has already being moved on to the VMS Beatty South copper project a few kilometers away, 15 kilometers northwest of Creighton.

  • Ready Set Gold nimmt sich Projekt nahe Barrick-JV vor

    Ready Set Gold Corp. (CSE: RDY; FRA: 0MZ) ist kein “one-trick-poney”, sondern besitzt neben seinem Flaggschiff-Goldprojekt Northshore ein ganzes Portfolio an Liegenschaften, die ebenfalls typische Signaturen des Hemlo/Schreiber Grünsteingürtels in Ontario aufweisen. Darauf macht das Unternehmen in seiner jüngsten Meldung im Rahmen einer Bestandaufnahme seines Portfolios aufmerksam.

  • Ready Set Gold wagt neuen ganzheitlichen Blick auf das Northshore Gold-Projekt

    So etwas hört man gern: Ready Set Gold Corp. (CSE: RDY; FRA: 0MZ) hat sein erstes Bohrprogramm auf dem Projekt Northshore im Grünsteingürtel Hemlo/Schreiber in Ontario pünktlich und unter dem veranschlagten Budget abgeschlossen. In Summe wurden 13 Diamantbohrlöcher mit einer Gesamtlänge von ca. 2.900 Metern gebohrt. Es ist das erste Mal seit Jahrzehnten, dass das Projekt, das zuvor GTA Gold (56%) und Balmoral (44%) gehörte, ganzheitlich und mit frischem Blick gewürdigt wird. Das Northshore-Projekt befindet sich im Hemlo-Schreiber-Grünsteingürtel, etwa 70 Kilometer westlich von Barricks Tagebau- und Untertageminen Hemlo, die bisher über 21 Millionen Unzen Gold produziert hat und jährlich mehr als 200.000 Unzen fördert.

  • Blue Lagoon-CEO stockt Beteiligung an seinem Unternehmen deutlich auf

    Die anhaltende Konsolidierung des Goldpreises mag eher kurzfristige Investoren bewogen haben, sich erst einmal aus dem Sektor zu verabschieden. Der erfahrene und erfolgreiche Unternehmer Rana Vig, CEO der kanadischen Goldgesellschaft Blue Lagoon Resources (WKN A2PNJ8 / CSE BLLG) sieht dazu keinen Anlass – im Gegenteil!

  • Goldproduktion 2020 zum ersten Mal seit 12 Jahren gefallen

    Laut vorläufigen Daten der U.S. Geological Survey (USGS) lag die weltweite Goldproduktion 2020 bei rund 3.200 Tonnen. Das sind ungefähr 3% weniger als 2019, als noch 3.300 Tonnen gefördert wurden. Der Rückgang des Goldausstoßes war dabei vor allem auf COVID19 bedingte Minenschließungen zurückzuführen.

  • Globale Goldproduktion sinkt 2020 deutlich

    Die Experten von GlobalData schätzen, dass die globale Goldminenproduktion 2020 um 5,4% auf 108 Mio. Unzen zurückgegangen sein sollte – vor allem auf Grund der Auswirkungen der COVID19-Pandemie.

  • Investmentnachfrage stützt Gold, starker Jahresabschluss voraus?

    Nach Aussage der Analysten von Refinitiv ist die Investmentnachfrage angesichts extrem niedriger Zinsen sowie nicht endender Unsicherheit und Turbulenzen der entscheidende Faktor, der aktuell den Goldmarkt stützt.

  • Hat Gold nur noch begrenztes Potenzial?

    Der Goldmarkt hat das Potenzial für einen weiteren Anstieg im ersten Quartal 2021, glaubt man bei der Société Générale. Danach aber könne der Aufwärtstrend ins Stocken geraten, da die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte wieder zu einer Art Normalität zurückkehren dürften, so die Experten.

  • Experten: Globale Goldproduktion wird wieder steigen

    Foto: covilha, everystockphoto.com

    Nach Ansicht der Experten von Fitch Solutions wird die weltweite Goldminenproduktion in den kommenden Jahren wieder steigen. Vor allem höhere Goldpreise und Fusionen großer Goldproduzenten sollten diesen Trend stützen, hieß es.

  • Allein die Investmentfrage treibt den Goldpreis

    Mit Gold hinterlegte, börsennotierte Produkte gehörten zu den gefragtesten Anlageprodukten im ersten Quartal und führten dazu, dass die Goldnachfrage deutlich stieg. Währenddessen zwang die COVID19-Krise die Weltwirtschaft in die Knie, so der World Gold Council (WGC).

  • Goldbranche am besten für die Corona-Krise gerüstet

    Joe Foster, Manager des Van Eck International Investors Gold Fund, ist der Ansicht, dass die Goldproduzenten bessere Chancen haben, die auf Grund der COVID19-Pandemie zu erwartende Rezession zu überstehen als andere Wirtschaftsbereiche.

  • Goldkommentar van Eck

    Synergien in der Goldbranche bei wachsenden makroökonomischen Divergenzen
    Von Joe Foster, Portfolio Manager

    Goldmarkt vollzieht im März mehrere Kehrtwenden
    Nach einer sechsmonatigen Aufwärtsphase, in der der Goldpreis um USD 175 je Feinunze auf USD 1.345 zulegte, wurden im März Gewinne mitgenommen. Vor dem Hintergrund einer kurzfristigen Aufwertung des US-Dollars sank der Goldpreis am 7. März auf sein Monatstief von USD 1.280. Die vom US-Arbeitsministerium vorgelegten Beschäftigungszahlen (ohne Agrarsektor), die nicht wie im Durchschnitt erwartet um 180.000, sondern lediglich um 20.000 stiegen, sorgten indes gleich wieder für eine Trendwende. Am selben Tag verkündete auch die Europäische Zentralbank (EZB) einen geldpolitischen Kurswechsel. So bietet sie Banken weiterhin günstige Kredite und hält länger als geplant an den rekordverdächtig niedrigen Zinsen fest. Dies ließ erneut Rezessionsängste aufkommen, da die langfristigen Renditen für Staatsanleihen auf ein 15-MonatsTief fielen, die Zinskurve erstmals seit 2007 einen leicht inversen Verlauf nahm und Gold am 25. März mit USD 1.324 sein Monatshoch erreichte. Am Monatsende präsentierten sich die Edelmetallmärkte aufgrund des Preisverfalls bei Palladium auf breiter Front geschwächt. Zudem gab es Berichte über umfangreiche Verkäufe seitens der türkischen Regierung, um die Türkische Lira im Vorfeld der Wahlen am 31. März nach oben zu ziehen. Gold beendete den Monat mit einem Verlust von USD 21,01 je Feinunze (minus 1,6%) bei USD 1.292,30.

  • Goldkommentar: Fokus auf den langfristigen Trend

    Goldpreis notiert derzeit vergleichsweise stabil
    Die Goldpreis-Untergrenze verläuft seit 2015 in einem positiven Trend
    Fed-Entscheidung im Juni könnte für weiteren Preisverlauf entscheidend sein, auch für die Entwicklung von Goldaktien

  • Barrick Gold: Eigene Prognosen zum ersten Quartal erfüllt

    Vorläufigen Daten zufolge hat der Branchenführer Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) im ersten Quartal 2018 1,05 Mio. Unzen Gold produziert und 1,07 Unzen des gelben Metalls verkauft. Darüber hinaus setzte der Konzern 85 Mio. Pfund Kupfer ab.

  • Ziehen Kryptowährungen Kapital vom Goldmarkt ab?

    Die Euphorie um Bitcoin und Co. sowie die glanzlose Entwicklung des Goldpreises 2017 haben die Frage aufgeworfen, ob die Kryptowährung Nachfrage vom Goldmarkt abzieht.

  • Goldpreis auf Tauchfahrt – Drohende Zinserhöhung belastet

    Erwartungen einer aggressiven Vorgehensweise der US-Notenbank ziehen den Goldpreisnach unten. Das jedenfalls ist die Ansicht der Analysten von Marex Spectron aus London, wie Bloomberg berichtet. Auch geopolitische Spannungen und selbst fallende Aktienmärkte können da nicht helfen, meinen die Experten.