Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

COVID19

  • Sixth Wave Demonstrates Colorimetric Detection of SARS-CoV-2 utilizing AMIPs™

    Halifax, Nova Scotia – (April 13, 2021) – Sixth Wave Innovations Inc. (CSE:SIXW) (OTCQB:ATURF) (FSE:AHUH) (“Sixth Wave”, “SIXW” or the “Company”)is pleased to announce that it has successfully demonstrated colorimetric detection of SARS-CoV-2, the virus that causes COVID-19 (the “Virus”) utilizing the Company’s patent pending Accelerated Molecular Imprinted Polymers (“AMIPs™”) technology.

  • Sixth Wave Announces Extension of SARS-CoV-2 Research Agreement with UofA & Li Ka Shing Institute of Virology

    Halifax, Nova Scotia – (March 18, 2021) – Sixth Wave Innovations Inc. (CSE:SIXW) (OTCQB:ATURF) (FSE:AHUH) (“Sixth Wave”, “SIXW” or the “Company”) is pleased to announce the extension of its research and development relationship with the University of Alberta (“UofA”) and the Li Ka Shing Institute of Virology (“LKS”), pursuant to the development of the Company’s Accelerated Molecular Imprinted Polymers (“AMIPs™”) technology for the detection of the virus that causes COVID-19 (the “Virus”).

  • SIXTH WAVE’S POLYMER IMPRINT DETECTS SARS-COV-2 DURING INITIAL TESTING

    Halifax, Nova Scotia – (March 9, 2021) – Sixth Wave Innovations Inc. (CSE:SIXW) (OTCQB:ATURF) (FSE:AHUH) (“Sixth Wave”, “SIXW” or the “Company”) is pleased to announce preliminary results evidencing the binding and detection capabilities of its Accelerated Molecular Imprinted Polymers (“AMIPs™”) technology for the rapid detection of SARS-CoV-2, the virus that causes COVID-19 (the “Virus”).

  • SIXTH WAVE IMPRINTS FIRST POLYMER FOR DETECTION OF SARS-COV-2

     

    Halifax, Nova Scotia – (February 9, 2021) – Sixth Wave Innovations Inc. (CSE: SIXW) (OTCQB: ATURF) (FSE: AHUH) (“Sixth Wave”, “SIXW” or the “Company”) is pleased to announce a material achievement in the development of its Accelerated Molecular Imprinted Polymers (“AMIPs™”) technology for the rapid detection of SARS-CoV-2, the virus that causes COVID-19.

  • Goldpreis: CIBC-Analysten erwarten jetzt noch 2.100 USD pro Unze

    Die Analysten der kanadischen CIBC senken ihre Goldpreisprognose für 2021, da das Edelmetall Schwierigkeiten nachhaltig in Schwung zu kommen – unter anderem auf Grund eines wachsenden Optimismus, dass die Weltwirtschaft dieses Jahr stärker wachsen wird als bislang gedacht. Allerdings rechnen die Experten weiterhin mit mehr als 2.000 USD pro Unze Gold.

  • Edelmetalle: Experten erwarten 2021 von Silber die beste Performance

    Nachdem 2020 bereits ein exzellentes Jahr für Edelmetalle war, glauben viele Analysten, dass im Neuen Jahr vor allem Silber noch einmal eine starke Performance abliefern könnte. Zum großen Bruder Gold mehren sich vorsichtigere Stimmen, da vielfach davon ausgegangen wird, dass sich die Weltwirtschaft von den Auswirkungen des Coronavirus erholen wird.

  • Gold: Immer mehr Analysten erwarten Rückkehr auf über 2.000 USD pro Unze

    Der Goldmarkt kämpft aktuell mit der Marke von 1.850 USD pro Unze, doch immer mehr Analysten erklären, dass das Edelmetall erhebliches Potenzial habe, 2021 zu steigen.

  • Gold wird die Marke von 2.000 USD schnell zurückerobern

    Trotz einiger Hindernisse wird der Goldpreissein Hoch bei 2.000 USD pro Unze schon in den kommenden Monaten zurückerobern, glauben die Analysten von Standard Chartered.

  • Anaysten erwarten drastischen Goldpreisanstieg für 2021

    2020 ist fast vorüber und hielt für die Goldanleger einige Aufs und Abs bereit – gelinde gesagt! Während auch weiterhin mit Volatilität zu rechnen ist, gibt es aber auch Analysten, die für das kommenden Jahr mit einem deutlichen Anstieg des gelben Metalls rechnen.

  • SIXTH WAVE TEAMS UP WITH UNIVERSITY OF ALBERTA RESEARCHERS IN DEVELOPMENT OF RAPID SYNTHETIC TEST FOR SARS-COV-2 AND OTHER VIRUSES

    Halifax, Nova Scotia--(Newsfile Corp. - November 23, 2020) - Sixth Wave Innovations Inc. (CSE: SIXW) (OTCQB: ATURF) (FSE: AHUH) signed an agreement on November 19, 2020 with researchers at the University of Alberta to develop the company's Accelerated Molecularly Imprinted Polymer (AMIPs™) technology, an innovative technique that uses synthetic polymers to swiftly detect viruses such as the SARS-CoV-2 that causes COVID-19.

  • Goldman Sachs sieht Goldpreis 2021 weiterhin bei 2.300 USD

    Obwohl sie Richtung Jahreswechsel erst einmal keine klare Richtung im Goldpreiserwarten, gehen die Analysten von Goldman Sachs weiterhin von einem bullishen Verlauf im kommenden Jahr aus.

  • Gold – Noch ein paar Wochen Geduld

    1. Rückblick

    Seit dem neuen Allzeithoch, welches der Spot-Goldpreis am 7.August bei 2.075 USD erreichte, befindet sich der Edelmetallsektor in einer gesunden und erwarteten Korrektur. Nach einem ersten scharfen Abverkauf bis auf 1.863 USD folgte im August zunächst eine starke Gegenbewegung bis auf 2.015 USD sowie bis Mitte September eine sich verengende und seitwärtsverlaufende Konsolidierung zwischen 1.900 und 1.980 USD. Diese Entwicklung wiegte offensichtlich viele unerfahrene Goldanleger in Sicherheit, obwohl der Goldpreis ab Mitte August zu keinem Zeitpunkt mehr nachhaltig bullische Signale senden konnte.

  • Gold sollte steigen, egal, wer US-Präsident wird

    Der Goldpreis dürfte eine gute Performance hinlegen, egal, wie der nächste Präsident der USA heißt, glauben die Experten von Standard & Poor’s Global Market Intelligence. Als Begründung werden niedrige Zinsen und mögliche, weitere Konjunkturprogramme wegen der Corona-Krise angeführt.

  • Investmentnachfrage stützt Gold, starker Jahresabschluss voraus?

    Nach Aussage der Analysten von Refinitiv ist die Investmentnachfrage angesichts extrem niedriger Zinsen sowie nicht endender Unsicherheit und Turbulenzen der entscheidende Faktor, der aktuell den Goldmarkt stützt.

  • SIXTH WAVE CONTINUES PHASE 2 RAPID COVID TEST DEVELOPMENT AND RECEIVES FUNDING FROM NOVA SCOTIA COVID-19 RESPONSE COUNCIL

    Halifax, Nova Scotia--(Newsfile Corp. - October 27, 2020) - Sixth Wave Innovations Inc. (CSE: SIXW) (OTCQB: ATURF) (FSE: AHUH) ("Sixth Wave""SIXW" or the "Company") is pleased to announce that it has received a $250,000 contribution from the Nova Scotia COVID-19 Response Council ("NSCRC") for the development of its proposed AMIPs technology for the rapid detection of viruses such as SARS-CoV-2 ("SARS-CoV-2" or the "Virus"). AMIPs is based on Sixth Wave's patented and patent-pending molecularly imprinted polymer systems.

  • Bricht Technologie die Vorherrschaft des Öls?

    Solange die Wirtschaft wächst und die Weltbevölkerung zunimmt, steigt auch die globale Nachfrage nach Erdöl. Bringt Technologie dieses ehern scheinende Gesetz jetzt ins Wanken? Indizien zu dieser These hat Nathaniel Bullard in seinem jüngsten Beitrag auf der Plattform Bloomberg Green gesammelt. Er sieht die Spitze des Ölverbrauchs fast schon erreicht. Dies obwohl viele Schwellenländer dabei sind, zu den Industrienationen aufzuschließen. Neue Technologien, so Bullard, könnten künftig einen sparsameren Verbrauch ermöglichen und damit die Nachfrage drosseln.

  • Stoppt China Importe australischer Kohle?

    China nutzt Rohstoffe und seine Einkaufsmacht gerne als politische Erpressungsmittel. Kritik an der allmächtigen KP Chinas wird rigoros bestraft. Der jüngste Fall: Offenbar haben sich die diplomatischen Beziehungen zwischen China und Australien inzwischen derart verschlechtert, dass China ein Einfuhrverbot für australische Kohle angeordnet haben soll. Das berichten mehrere Quellen, darunter die Online-Plattform „The Assay“. Laut "ungenannten Quellen" wurde erstmals am 9. Oktober bekannt, dass Peking mündlich die Anweisung gegeben habe, diese Importe auf unbestimmte Zeit vollständig auszusetzen.

  • Stagezero Life Sciences lanciert Speichel-PCR-Test zum Nachweis von SARS-COV-2-VIRUS

    Stagezero Life Sciences Ltd. hat einen speichelbasierten PCR-Test eingeführt, der die Entnahme von Patientenproben erleichtern soll. Seit Mai 2020 bietet Stagezero PCR-Tests auf Abstrichbasis und serologische Tests an. Das Unternehmen hat nun Speicheltests hinzugefügt und wird in Kürze einen Antikörper-Test und ein vollständiges virales Atemwegstestkit in sein Testangebot aufnehmen.

  • Gold fällt von seinen Sommerhochs - aber ist es ein Trend?

    Der Goldpreis hat sich zurückgezogen, während Staatsanleihen und der US-Dollar inmitten einer globalen Aktienmarktkorrektur und wieder steigender wirtschaftlicher Unsicherheit gestiegen sind.

  • Citigroup sieht Gold bald wieder über 2.000 USD

    Obwohl er diese Woche ein Zweimonatstief verzeichnete, könnte der Goldpreiswieder über die Marke von 2.000 USD zurückkehren und noch vor Jahresende neue Rekorde verzeichnen, glaubt die Citigroup. Nach Ansicht der Experten ist das Risiko der US-Präsidentschaftswahl im Edelmetallsektor nicht ausreichend eingepreist.