Barrick Gold

  • Barrick Gold: Rückschlagsrisiken contra Chancen, das Mehrjahreshoch zu testen

    Zwar konnte der Aktienkurs von Barrick Gold (WKN 870450 / NYSE ABX) seit dem Tief aus dem Corona-Crash bei 14,00 Dollar auf ein neues Mehrjahreshoch klettern.

  • Barrick Gold kann Exporte aus Tansania wieder aufnehmen

    Die Veladero-Mine bei Nacht

    Branchengigant Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) kann endlich Container voller Goldkonzentrat aus Tansania ausführen, die seit drei Jahren im Hafen von Dar es Salaam festsaßen. Der Export der Container wurde auf Grund eines Steuerstreits zwischen der mittlerweile ganz von Barrick übernommene Tochter Acacia Mining und der Regierung Tansanias untersagt.

  • Barrick rechnet für das erste Quartal mit leichtem Produktionsrückgang

    Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450), mittlerweile nur noch zweitgrößter Goldproduzent der Welt, geht davon aus, dass der Ausstoß des ersten Quartals um 8,5% fallen wird. Der Konzern musste seine Aktivitäten auf Grund der Maßnahmen zurückfahren, die verordnet wurden, um die weitere Ausbreitung von COVID-19 zu begrenzen.

  • Barrick Gold will Veladero-Mine aufpolieren

    Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450) hat die Lebensdauer seiner Veladero-Mine in Argentinien auf mindestens zehn Jahre ausgeweitet, nachdem man den Geschäftsplan und die Strategie umfassend geprüft und neu bewertet hatte.

  • Analysten senken Barrick Rating auf „halten“

    Wie die kanadische Zeitung The Globe and Mail berichtet, haben die Analysten von Canaccord Genuity ihr Rating zum ehemals größten Goldproduzenten der Welt Barrick Gold (WKN 870450) von „kaufen“ auf „halten“ gesenkt. Und zwar obwohl der Konzern kürzlich mit seinem Zahlenwerk die Erwartungen übertroffen und die Jahresdividende um 40% angehoben hatte.

  • Es ist wieder soweit: Die Minenbranche trifft sich in Toronto

    Wie jedes Jahr Anfang März findet auch 2020 wieder die größte Bergbaumesse der Welt im kanadischen Toronto statt. Hier trifft sich die Branche und diskutiert die neuesten Trends und Entwicklungen im Rohstoffsektor.

  • Barrick Gold: Bereinigter Gewinn übertrifft Analystenerwartungen

    Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) hat mit dem Anstieg des bereinigten Gewinns für das vierte Quartal 2019 die Erwartungen der Analysten übertroffen. Darüber hinaus meldete der kanadische Konzern einen Dividendenerhöhung und einen Anstieg der Goldreserven.

  • Neuer Investor stellt Amani Gold frische Millionen zur Verfügung

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) erkundet das Giro-Goldprojet in der Demokratischen Republik Kongo, in unmittelbarer Nähe zur riesigen Kibali-Mine von Barrick Gold. Das Unternehmen hat dort bereits eine Ressource von 2,14 Mio. Unzen des gelben Metalls nachgewiesen, ist aber der Ansicht, dass das Projekt noch erhebliches Potenzial zur Steigerung der Goldvorkommen bietet.

  • Barrick-Deal in Tansania ebnet den Weg für Ecograf Finanzierung

    Endlich gute Nachrichten aus Tansania. Nach zweieinhalb Jahren Stillstand meldet sich Barrick Gold (WKN 870450) zurück im Geschäft in Tansania. Am 24. Januar dieses Jahres hat der zweitgrößte Goldproduzent der Welt einen lang erwarteten Vergleich mit der tansanischen Regierung unterzeichnet.

  • Barrick Gold: Produktion des vierten Quartals übertrifft die Erwartungen

    Der kanadische Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450) hat am gestrigen Donnerstag die vorläufigen Produktionszahlen für sein viertes Quartal gemeldet. Dabei konnte der Konzern, ehemals der größte Goldproduzent der Welt, die Erwartungen der Analysten übertreffen.

  • Teranga Gold übertrifft eigene Produktionsprognose

    Goldproduzent Teranga Gold (TSX TGZ / A2DRE1) meldet für das Gesamtjahr 2019 einen Ausstoß von 288.768 Unzen des gelben Metalls. Damit hat man die eigene Prognose übertroffen. Im Vergleich zum Vorjahr (245.230 Unzen) ergibt sich ein Anstieg von 18%.

  • Auch 2020 viele Fusionen und Akquisitionen im Goldsektor erwartet

    2019 nahmen die Fusions- und Akquisitionsaktivitäten im Goldsektor gewaltig an Fahrt auf. Einige Analysten aber glauben, dass die „Merger Mania“ gerade erst begonnen hat und auch das kommende Jahr zahlreiche Firmenzusammenschlüsse sehen wird. Jüngstes Beispiel für die Konsolidierungstendenzen des Sektors ist die Übernahme von Leagold Mining (WKN A2DM3T) durch Equinox Gold (WKN A2PQPG) für rund 770 Mio. Dollar.

  • Goldpreis und Barrick Gold Aktie mit Tendenzen zur Trendwende

    Seit dieser Woche liegen einige wichtige Karten auf dem Tisch. Seit der Nacht ist ein größerer Teil der Unsicherheiten um den Brexit ausgeräumt, der nun definitiv Ende Januar 2020 kommen dürfte. Offen sind hier nun „nur“ noch die Ergebnisse der Verhandlungen um ein Handelsabkommen zwischen der EU und Großbritannien.

     

  • Moderne Technik lüftet Geheimnis des berühmten Homestake-Golddistrikts

    Homestake! Homestake? Jüngere Investoren werden den Begriff wohl erst bei Wikipedia suchen müssen: Homestake Mining war die erste Bergbaugesellschaft an der New York Stock Exchange überhaupt und anschließend mehr als hundert Jahre lang einer der bedeutendsten Goldproduzenten der USA. 2002 ging die Traditionsfirma mit Barrick Gold zusammen und verschwand vom Börsenticker. Die namensgebende Homestake Mine in South Dakota wurde nach 125jähriger ununterbrochener Produktion und einer Förderleistung von mehr als 42 Mio. Unzen Gold im Jahr 2001 geschlossen.

  • Barrick Gold: Starkes drittes Quartal

    Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450) hat die Schätzungen der Analysten übertroffen und die Dividende angehoben. Der kanadische Konzern profitiert von einer gestiegenen Produktion und dem höheren Goldpreis.

  • Barrick Gold: Raymond James hebt Rating und Kursziel an

    Einem Bericht der kanadischen Globe and Mail zufolge, haben die Analysten von Raymond James ihr Rating für den Goldminengiganten Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) angehoben. Die Analysten erwarten demzufolge im dritten Quartal angesichts des gestiegenen Preises für Gold und Silber höhere Margen und Gewinne von den an der TSX gelisteten Goldproduzenten.

  • Barrick Gold kann Analystenerwartungen nicht ganz erfüllen

    Der Goldminengigant Barrick Gold (TSX ABX /WKN 870450) hat die Erwartungen der Analysten an die Goldproduktion des dritten Quartals nicht erfüllen können. Der niedriger als erwartet ausgefallene Goldausstoß auf der North Mara-Mine in Tansania wog die Zuwächse aus dem Kauf von Randgold Resources und dem Joint Venture Nevada Gold Mines auf.

  • Starke Zahlen voraus: Canaccord hebt Barrick-Kursziel deutlich an

    Einem Bericht der kanadischen Globe and Mail zufolge erwarten die Analysten von Canaccord Genuity erheblich stärkere Ergebnisse zum dritten Quartal von den an der Börse Toronto (TSX) gelisteten Goldgesellschaften. Die Experten weisen auf den hohen Goldpreis hin und darauf, dass bei vielen Goldproduzenten die zweite Jahreshälfte in der Regel stärker ist als die zweite.

  • Explosives Potenzial: Ist das die Goldaktie für 2020?

    Deutschen Anlegern dürfte der Goldexplorer Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) noch nicht wirklich ein Begriff sein – doch das könnte sich bald ändern. Denn das australische Unternehmen hat bereits mit seinem ersten, relativ kleinen Bohrprogramm eine Ressource von 2,5 Mio. Unzen Gold nachgewiesen – und ist sehr zuversichtlich, diese Ressource mindestens auf dann 5 Mio. Unzen verdoppeln zu können!

  • Barrick Gold: Das könnte das entscheidende Kaufsignal sein!

    Im gestrigen Handel an der Wall Street konnte Aktie von Barrick Gold (WKN 870450 / NYSE ABX) einen charttechnisch interessanten Kursanstieg verzeichnen. Im Tagesverlauf kletterte die Goldminen-Aktie bis auf 18,35 Dollar, der Schlusskurs bei 18,30 Dollar lag nicht weit darunter, mit 3,74 Prozent im Plus und - nun wird es interessant - über einer charttechnischen Hinderniszone. Die Marke hat die vergangenen Handelstage geprägt, war quasi der „Deckel” für die Aktie von Barrick Gold.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung