Barrick

  • Amani Gold erbohrt starke Goldgehalte auf Kebigada

    Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) will die bereits beachtlichen Goldvorkommen auf seinem Giro-Projekt weiter ausbauen. Der australische Goldexplorer hatte dazu vor Kurzem ein Bohrprogramm abgeschlossen, mit dem man auf Goldvererzung unterhalb der bekannten Lagerstätte Kebigada (2,14 Mio. Unzen Gold) abzielt. Nun liegen die Analyseergebnisse der ersten Bohrung vor – und überzeugen!

  • Hält Gold noch weitere Überraschungen bereit?

    Von Joe Foster, Portfolio Manager

    Konsolidierung zeichnet sich ab, aber Risiken werden größer

    Seit Juni verzeichnete der Goldpreis einen unablässigen Anstieg um über 250 USD pro Unze auf ein Sechsjahreshoch von 1.557 USD am 4. September, bevor er den Rest des Septembers damit zubrachte, sich um das Niveau von 1.500 USD zu konsolidieren. Der Goldpreis fand am 12. September Unterstützung, als die Europäische Zentralbank (EZB) mit der US-Notenbank (Fed) in einer monetären Kehrtwende in der ultralockeren Geldpolitik zusammenging, indem sie ankündigte, die neun Monate vorher beendeten Anleihenkäufe erneut aufzunehmen. Die EZB senkte den Einlagenzins auf minus 0,5 % und wird ab November Papiere im Wert von 20 Mrd. EUR kaufen, um eine Rezession in der Eurozone zu vermeiden. Außerdem wurde Gold durch einen Raketen- und Drohnenangriff auf eine große saudische Ölraffinerie unterstützt, der 5% der weltweiten Ölversorgung lahmlegte.

  • Amani Gold schließt erste Bohrungen auf Zielgebiet Peteku ab

    Der australische Goldexplorer Amani Gold (WKN A2DJ27 / ASX ANL) hat die ersten Rückspülbohrungen (RC: Reverse Circulation) im Zielgebiet Peteku abgeschlossen. Peteku ist Teil des Goldprojekts Giro in der Demokratischen Republik Kongo, nahe der Kibali-Mine von Barrick Gold (WKN 870450).

  • Barrick Gold: Raymond James hebt Rating und Kursziel an

    Einem Bericht der kanadischen Globe and Mail zufolge, haben die Analysten von Raymond James ihr Rating für den Goldminengiganten Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) angehoben. Die Analysten erwarten demzufolge im dritten Quartal angesichts des gestiegenen Preises für Gold und Silber höhere Margen und Gewinne von den an der TSX gelisteten Goldproduzenten.

  • Barrick Gold kann Analystenerwartungen nicht ganz erfüllen

    Der Goldminengigant Barrick Gold (TSX ABX /WKN 870450) hat die Erwartungen der Analysten an die Goldproduktion des dritten Quartals nicht erfüllen können. Der niedriger als erwartet ausgefallene Goldausstoß auf der North Mara-Mine in Tansania wog die Zuwächse aus dem Kauf von Randgold Resources und dem Joint Venture Nevada Gold Mines auf.

  • Barrick Gold verkauf Super Pit-Anteil, Northern Star gut im Rennen

    Barrick Gold (WKN 870450) hat seinen Anteil an der Goldmine Super Pit im australischen Kalgoorlie-Boulder zum Verkauf gestellt. Nun teilte der kanadische Minenkonzern mit, dass Northern Star Resources (WKN A0BLDY) zu den aussichtsreichen Bietern gehört.

  • Goldpreisrallye: Profitieren jetzt auch die Kleinen?

    Die großen Produzenten wie Barrick (WKN 870450), Newmont (WKN 853823) oder AngloGold (WKN 164180) haben bereits deutlich vom starken Anstieg des Goldpreises profitiert, sich deutlich verteuert. Und auch Goldunternehmen aus der zweiten Reihe wie Agnico Eagle Mines (WKN 860325) und Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) konnten schon erheblich zulegen. Aber wie steht es um die Junior-Produzenten, um die Explorer?

  • Gold-Aktionäre lassen ihren Einfluss spielen

    Von Joe Foster, Portfolio Manager

    Angesichts gegenläufiger Kräfte an den Märkten hat der Goldpreis seinen drei Monate währenden Konsolidierungskurs im Mai fortgesetzt. Stützend wirkte sich die Schwäche an den Aktienmärkten aufgrund der gescheiterten Verhandlungen zwischen China und der Trump-Regierung im Handelsstreit aus. Auch dass die Rendite auf fünfjährige US-Staatsanleihen unter die Marke von 2% abglitt und die Realzinsen damit sanken, bescherte dem Goldpreis Auftrieb.

  • Nach positivem Q1: EY erwartet starkes 2019 für den Bergbausektor

    Steigende Rohstoffpreise, eine steigende Minenproduktion, höhere Investitionen und eine allgemeine Verbesserung der Märkte haben nach Ansicht der Experten von Ernst & Young (EY) dem Bergbausektor ein positives erstes Quartal beschert.

  • Nevada-Joint Venture von Barrick und Newmont nimmt große Hürde

    Das Joint Venture der Goldminengiganten Barrick Gold (WKN 870450) und Newmont Mining (WKN 853823) hat alle behördlichen Anforderungen erfüllt. Das teilten die Konzerne am Montag mit. Wie es hieß, wurde sogar eine vorgeschriebene Warteperiode frühzeitig beendet.

  • Joint Venture statt Übernahme: Barrick gibt klein bei

    Jetzt hat der kanadische Goldproduzent Barrick Gold (TSX ABX / WKN 870450) das feindliche Übernahmeangebot für den US-Konkurrenten Newmont Mining (NYSE NEM / WKN 853823) auch offiziell zurückgezogen. Stattdessen will man ein Joint Venture schaffen, in dem die Projekte der beiden Konzerne in Nevada zusammengefasst werden.

  • Barrick streckt die Finger nach Newmont Mining aus!

    Die Mega-Deals in der Goldminenbranche nehmen kein Ende! Der ehemalige Branchenprimus Barrick Gold (WKN 870450) hat Ende vergangenen Monats erst die Übernahme von Randgold Resources (Wir berichteten.) abgeschlossen, plant aber offenbar bereits den nächsten Coup.

  • Goldproduzent Newcrest Mining verdoppelt Halbjahresgewinn

    Der größte Goldproduzent Australiens Newcrest Mining (WKN 873365) hat den Gewinn des ersten Geschäftshalbjahres mehr als verdoppelt. Dazu trug vor allem die Rekordproduktion auf der Cadia-Mine bei. Hinzu kam, dass sich der australische Dollar im Berichtszeitraum abschwächte, was half, die Kosten auf den australischen Minen zu kontrollieren, so das Unternehmen.

  • Barrick Gold erfüllt Prognose knapp

    Goldproduktion auf einer Mine von Barrick Gold

    Barrick Gold (WKN 870450) hat das eigene Produktionsziel für 2018 erfüllt und im vergangenen Jahr 4,53 Mio. Unzen Gold gefördert. 1,26 Mio. Unzen stammen aus dem vierten Quartal.

  • Newmont Goldcorp wird für den Erfolg des Mega-Deals hart arbeiten müssen

    Einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge wird die gestern angekündigte, 10 Mrd. Dollar schwere Fusion von Newmont Mining (WKN 853823) und Goldcorp (WKN 890493), bei der Newmont einen Aufschlag von 17% zahlte, von vielen Analysten als problematisch angesehen. Zumindest müsse Newmont viel Arbeit in den Zusammenschluss stecken, damit er sich auch wirklich lohnen könne, hieß es.

  • Nova Minerals: Das Ziel liegt jetzt bei bis zu 5,3 Mio. Unzen Gold

    Zuletzt stand bei der australischen Explorationsgesellschaft Nova Minerals (ASX NVA / WKN A2H9WL) das Lithiumprojekt Thompson Brothers im Fokus, von dem das Unternehmen hohe Lithiumgehalte in ersten Proben eines neuen Pegmatit-Clusters meldete. Nova erkundet aber gleichzeitig das vielversprechende Goldprojekt Estelle in Alaska – und erhöhte für das Projekt nun das so genannte Explorationsziel auf 2,2 bis 5,3 Mio. Unzen Gold!

  • Treasury Metals entwickelt strategische Goldressourcen in Ontario

    Nachschub für die Großen

    Die großen Goldgesellschaften der Welt lagern die riskante Phase der Exploration gerne aus. Weil sie aber stetig Nachschub für auslaufende Ressourcen benötigen, stehen erfolgreiche Goldexplorer mit großen Ressourcen und in möglichst bequemer Lage früher oder später auf dem Einkaufszettel.

  • Barrick Gold: Das große Gold-Rad dreht sich – Megafusion steht an

    Es ist eine kleine Sensation in der Goldbranche und kommt für Beobachter überraschend. Barrick Gold (WKN 870450 / TSX ABX) und Randgold (WKN A0B5ZS) werden sich zusammenschließen. Offiziell ist von einer Fusion die Rede, letztlich werden aber die Aktionäre von Barrick in dem neuen Konzern die Mehrheit haben.

  • Newmont Mining könnte Barrick schon bald vom Thron stoßen!

    Der US-amerikanische Goldproduzent Newmont Mining (WKN 853823) hat am heutigen Donnerstag einen besser als erwartet ausgefallenen Quartalsbericht vorgelegt. Der Konzern hielt zudem an einer Produktionsprognose fest, die bedeuten würde, dass man den Konkurrenten Barrick Gold (870450) als weltweit größten Goldproduzenten ablöst!

  • Für Barrick Gold könnte es ungemütlich werden

    Am morgigen Mittwoch legt Goldproduzent Barrick Gold (WKN 870450) seine Zahlen zum vergangenen Jahr vor. Es könnte eine ungemütliche Veranstaltung werden.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung