Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Die axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOsatwork. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie, wenn es sein muss auch über lange Zeiträume. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. In manchen Fällen bleiben wird über Jahrzehnte am Ball. Denn das Neue braucht Zeit, bis es sich durchsetzt, länger, als die meisten wahr haben wollen. Klar, wollen wir mit Investments Geld verdienen, aber es zählt auch die Freude, als Investor bei etwas Neuem dabei zu sein und es zu unterstützen.

330x66 CEO Logo
Ihr Sven Olsson

Goldpreisrallye

  • Bullenmarkt in Gold wird so schnell nicht enden

    Es sei unwahrscheinlich, dass Gold seinen Bullenmarkt in absehbarer Zukunft beenden werde, glaubt die Commerzbank.

  • Analysten: Goldpreiseinbruch aggressiv zum Nachkauf nutzen

    Obwohl die erste Phase des Bullenmarktes in Goldnun vorüber sei, sollten Anleger die vorübergehend niedrigeren Goldpreise als „aggressive Kaufgelegenheit“ sehen, so die Analysten von Goehring & Rozencwajg Associates gegenüber Kitco News.

  • Gold: Rallye wird nach Konsolidierung wieder aufgenommen

    Die von vielen bereits erwartete Korrektur der Gold- und Silberpreise hat begonnen. Nach Ansicht der Analysten der Commerzbank ist das aber kein Grund zur „Verzweiflung“. Sie gehen davon aus, dass die Edelmetallrallye nach Ende der Gewinnmitnahmen wieder aufgenommen wird.

  • Gold: 2.000 USD innerhalb von Tagen?

    Der gewaltige Aufwärtsdruck der letzten Tage könnte dafür sorgen, dass Gold schon in wenigen Tagen auf die Marke von 2.000 USD pro Unze zusteuert, glauben die Analysten der Commerzbank.

  • Gold: Trotz Rekordhoch noch Luft nach oben?

    Schon am Freitag überwand der Goldpreisdie Marke von 1.900 USD pro Aktie. Nun, im europäischen Handel, ist auch das Allzeithoch aus dem Jahr 2011 bei 1.920 USD gefallen!

  • Coronavirus: Die Börsen brechen ein und Gold glänzt

    Der Goldpreiszeigt seine Stärke als Sicherer Hafen – und zwar deutlich. Vor allem Sorgen darum, dass der Ausbruch des Coronavirus die Weltwirtschaftsentwicklung stärker beeinträchtigen könnte als bislang angenommen, treiben den Preis für eine Unze des gelben Metalls in immer neue Höhen. Zumal darauf spekuliert wird, dass die Notenbanken dem drohenden Abschwung mit einer weiteren Lockerung ihrer Geldpolitik begegnen könnten. Aktuell kostet eine Unze des Edelmetalls rund 1.681 USD.