Coronavirus

  • Gold: Weitere US-Bank erwartet neues Allzeithoch

    Obwohl der Goldpreis aktuell kaum von der Stelle kommt und im Gegenteil sogar die Unterstützung von 1.700 USD pro Unze testet, meldet sich eine weitere US-Bank zu Wort, die erwartet, dass das gelbe Metall ein neues Rekordhoch verzeichnen wird.

  • Gold: Ausbruch über 2.000 USD nicht mehr in diesem Jahr?

    Die Analysten von Wells Fargo heben ihre Goldpreisprognose für das Jahr 2020 an – zumindest ein wenig. Waren die Experten bislang davon ausgegangen, dass Gold das laufende Jahr bei 1.650 bis 1.750 USD pro Unze beendet, rechnet man jetzt mit 1.800 bis 1.900 USD pro Unze zum Jahresende.

  • ViraxClear meldet Vertriebsvereinbarung für COVID-Schnelltest in Asien

    Wie die Beteiligungsgesellschaft Global Care Capital (CSE: HLTH, FRANKFURT: L6V1) aktuell mitteilt, hat ihr Tochterunternehmen ViraxClear kürzlich über ihren Joint Venture-Partner Shanghai Biotechnology Devices ein Vertriebsabkommen in Bezug auf ihre COVID-19-Antikörper-Schnelltests für die Philippinen unterzeichnet.

  • ViraxClear erschließt nordafrikanischen Markt für seine COVID19-Tests

    Im Gespräch mit GOLDINVEST.de hatte ViraxClear-CEO James Foster erst kürzlich erklärt, dass die Nachfrage nach den von der Global Care Capital (CSE HLTH / WKN A2P3AZ) Tochtergesellschaft vertriebenen COVID19-Antikörpertests gewaltig sei. Nur wenige Tage später verkündet das Unternehmen nun einen ersten Deal über den Vertrieb von bis zu 1 Million dieser Schnelltests!

  • ViraxClear-CEO: Wir sind in einer unglaublich guten Ausgangslage

    ViraxClear, eine Beteiligung der Global Care Capital (WKN A2P3AZ), konzentriert sich auf den Vertrieb von PPE (Personal Protection Equipment, persönliche Schutzkleidung). Das waren bis vor Kurzem vor allem so genannte Schnelltests, Antikörpertests auf COVID19. Auch der Vertrieb von Schutzmasken des Typs KN95 ist geplant.

  • Global Care Capital: ViraxClear vertreibt nun auch Atemschutzmasken

    ViraxClear, ein Tochterunternehmen der Beteiligungsgesellschaft Global Care Capital (WKN A2P3AZ / CSE HLTH), konzentrierte sich im ersten Schritt der Geschäftsentwicklung darauf, COVID19-Antikörpertests zu vertreiben – ein Marktsegment mit einer derzeit extrem hohen Nachfrage. Jetzt beginnt die vor Kurzem angekündigte Erweiterung der Produktpalette.

  • Agnico Eagle: Starkes zweites Halbjahr erwartet

    Der kanadische Goldproduzent Agnico Eagle Mines (WKN 860325 / TSX AEM) hat die Prognosen zu Produktion und Investitionsaufwendungen (Capex) für 2020 angepasst, um so die Auswirkungen der durch COVID19 verursachten Minenschließungen abzubilden. Laut dem Konzern steht aber angesichts der schrittweisen Wiederinbetriebnahme vieler Minen eine starke, zweite Jahreshälfte bevor.

  • Stagezero meldet Interesse für anfänglich 250.000 COVID-19 Tests

    Mit mehr als 1,15 Millionen COVID Infizierten (Stand 4. Mai 2020) sind die USA das von der Pandemie am stärksten betroffene Land der Welt. Zwar hat es bis in den Vereinigten Staaten bis Ende März schon mehr als 6,2 Millionen Tests gegeben, aber bezogen auf die Zahl der Tests pro Hunderttausend Einwohner hinken die USA hinterher. Nur 1.887 pro Hunderttausend Einwohner wurden getestet, während die Vergleichszahl in Deutschland bei mehr als 3.000 Menschen liegt.

  • Global Care Capital: Vielversprechende COVID-Aktie vor dem Sprung?

    Das alles beherrschende Thema in den Medien aber auch an den Börsen ist nach wie vor die durch das Coronavirus ausgelöste Atemwegserkrankung COVID19 und die Auswirkungen dieser Pandemie – auch auf die Wirtschaft. Die weltweit ergriffenen Maßnahmen, die eine weitere Ausbreitung von COVID19 verhindern sollten und sollen, stürzen die Weltwirtschaft in eine der schwersten Krisen aller Zeiten. Allein in den USA haben innerhalb weniger Wochen mehr als 30 Millionen Menschen ihre Arbeit verloren!

  • Goldbranche am besten für die Corona-Krise gerüstet

    Joe Foster, Manager des Van Eck International Investors Gold Fund, ist der Ansicht, dass die Goldproduzenten bessere Chancen haben, die auf Grund der COVID19-Pandemie zu erwartende Rezession zu überstehen als andere Wirtschaftsbereiche.

  • Sixth Wave Innovations meldet weiteres Patent zur Viruserkennung an

    Erst vor Kurzem hatte die Nanotechgesellschaft Sixth Wave Innovations (WKN A2PK5X / CSE SIXW) die geplante AMIPs-Technologie zur Patentanmeldung eingereicht. Darin ging es um die MIP-Technologie (Molecularly Imprinted Polymers, molekular geprägte Polymere) des Unternehmens und der daraus zu entwickelnden AMIPs-Plattform (Accelerated Detection MIPs, MIPs zur Schnellerkennung) zur Erkennung von Viren (das Corona-Virus eingeschlossen). Nun reicht Sixth Wave ein zweites Patent ein, wobei es um mögliche Geräte, Verabreichungssysteme und Instrumente zum schnellen Nachweis von Viren wie dem mit COVID-19 assoziierten Virus geht.

  • Newcrest Mining: Trotz COVID-19 läuft die Goldproduktion weiter

    Die Cadia Valley-Mine

    Der australische Goldproduzent Newcrest Mining (ASX NCM / WKN 873365) wartet mit guten Neuigkeiten für seine Aktionäre auf. Wie der Konzern am gestrigen Dienstag mitteilte, gibt es auf keinem der Betriebe oder Projekte des Unternehmens bislang einen Fall von COVID-19. Da bislang alle Minen weiterlaufen können, nimmt Newcrest (erst einmal) keine Änderungen an den Prognosen für das Fiskaljahr 2020 vor.

  • Sixth Wave Innovations meldet Corona-Schnelltest zum Patent an!

    Die Coronakrise hat weiterhin das öffentliche Leben, Wirtschaft und Aktienmärkte fest im Griff. Weder die schlussendlichen Fall- und Todeszahlen noch die tatsächlichen Auswirkungen auf die Wirtschaftsentwicklung sind bislang in ihrem Ausmaß wirklich abzuschätzen. Um einen besseren Überblick über die Lage zu erhalten und entsprechend die notwendigen Maßnahmen zu bestimmen, werden, wie die WHO kürzlich erklärte, schnelle Diagnosen / Schnelltests auf COVID-19 dringendst benötigt. Und für genau solch einen Tests hat jetzt die Nanotechnologiegesellschaft Sixth Wave Innovations (CSE SIXW / FRA AHUH) beim US-Patent- und Markenamt einen Patentantrag eingereicht!

  • Stagezero will mobile Covid-19 Tests in den USA und Kanada anbieten

    StageZero (TSXV: SZLS; FRA: 61N), spezialisiert auf die Früherkennung von Krebs, will seine bestehende CLIA-zertifizierte Laborkapazität sowie seine proprietäre Tele-Health-Plattform nutzen, um dezentral mobile Covid-19 Tests in den USA und in Kanada anzubieten.

  • Die Bergbaubranche in Zeiten von Corona

    Das Coronavirus trifft nicht nur die Autobranche, nicht nur Fluggesellschaften und Touristikbetriebe sind davon massiv betroffen. Auch Bergbauunternehmen müssen mehr und mehr Rücksicht auf die Corona-Folgen nehmen. Dabei handeln sie teils eigenverantwortlich, teils werden sie von den gesetzlichen Vorgaben gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen.

  • Sprott: Jetzt ist die Zeit für Gold und Goldaktien

    Gold habe seinen Job in der Coronakrise gemacht und werde das auch in Zukunft tun, erklären die Experten von Sprott Asset Management. Sie rechnen in den kommenden drei Jahre mit einer „überdurchschnittlichen Performance des gelben Metalls in den kommenden drei Jahren.

  • Coronakrise: Fed fährt die ganz großen Geschütze auf

    Jetzt geht die amerikanische Notenbank all-in! Die Fed kündigte heute unbegrenzte Anleihenkäufe sowie Kreditprogramme für Kommunen und Unternehmen an, um so die US-Konjunktur in Zeit der Corona-Krise zu stützen.

  • Monument wird die Bewegungskontrollanordnung in Malaysia aufgrund des Covid-19-Virus befolgen

    Vancouver, British Columbia, Kanada. 17. März 2020. Monument Mining Limited (Frankfurt: WKN A0MSJR; TSX-V: MMY) („Monument“ oder das „Unternehmen“) gibt bekannt, dass das Unternehmen die von der malaysischen Regierung erteilte Movement Control Order (Bewegungskontrollanordnung, die „Anordnung“) zur Einstellung des Betriebs in seiner Goldmine Selinsing im malaysischen Bundesstaat Pahang vom 18. bis 31. März 2020 („Zeitraum der Bewegungskontrolle“) befolgen wird.

  • Gold glänzt in turbulenten Zeiten

    Von Joe Foster, Portfolio Manager and Strategist

    Gold und Goldaktien leiden unter dem Chaos

    Im Februar war die Ausbreitung des Coronavirus das beherrschende Thema auf den Märkten weltweit, und der Goldmarkt bildete da keine Ausnahme. Während noch die Auffassung herrschte, die Auswirkungen des Coronavirus könnten eingedämmt werden, und der S&P 500® daher auf ein neues Allzeithoch zusteuerte, erreichte der Goldpreis am 5. Februar seinen tiefsten Stand im Monat. Als mehr Infektionen aus Südkorea gemeldet wurden, trübten sich die Aussichten ein, und der Goldpreis kletterte am 24. Februar auf ein Siebenjahreshoch von 1.689 US-Dollar je Unze. Gold-Indexfonds verzeichneten erstmals Zuflüsse an 25 Tagen in Folge. Als angesichts der Infektionen in Italien, dem Iran und den USA in der letzten Monatswoche jedoch klar wurde, dass sich das Virus weltweit ausbreitet, gerieten die Märkte ins Wanken. Die Aktienbörsen stürzten ab und lösten eine Flucht in liquide Mittel, Margin Calls und einen ungewöhnlichen Handel mit Derivaten aus. Als sicher geltende Anlagen wie Gold, Goldaktien und der US-Dollar gaben inmitten dieses Chaos nach. Der Goldpreis fiel im Laufe des Monats um 3,47 US-Dollar je Unze, was einem Rückgang von 0,2% entspricht. Der NYSE Arca Gold Miners Index (GDMNTR) gab um 8,13% nach und der MVIS Global Junior Gold Miners Index (MVGDXJTR) um 10,41%.

  • De Grey Mining: Die Hemi-Entdeckung ändert alles

    Die Aktien von De Grey Mining (WKN 633879 / ASX DEG) halten sich im Gegensatz zu vielen anderen Goldgesellschaften trotz Coronavirus vergleichsweise gut, was mit der spektakulären Entdeckung in der Hemi-Zielzone zu tun hat (wir berichteten).

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung