Entdecken Sie jetzt unsere neuen Themengebiete
Pharma &
Biotech

Kalamazoo Resources

  • Auch Goldman Sachs rechnet jetzt mit 2.000 USD pro Unze Gold

    Die Investmentbanker von Goldman Sachs sind noch einmal in sich gegangen und haben ihre Prognose zum Goldpreisaktualisiert. Sie erwarten jetzt, dass Gold innerhalb der nächsten 12 Monate die Marke von 2.000 USD pro Unze erreicht. Noch im Mai hatten die Experten das Ziel für Gold bei 1.800 USD gesehen.

  • Video: Kalamazoo Resources mit sensationeller Akquisition!

    Im August 2017, bei der GOLDINVEST.de-Ersterwähnung, notierte Goldexplorer De Grey Mining (WKN 633879) noch bei nur 0,05 AUD. Seitdem hat sich die Aktie zum waren Highflyer entwickelt und notiert nun stolze 1.240% höher bei 0,67 AUD! Ein „Tenbagger“ ist Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) zwar (noch) nicht, doch hat auch dieser ebenfalls extrem vielversprechende Goldexplorer seit Ersterwähnung durch unsere Redaktion bereits einen Anstieg von rund 110% erzielen können!

  • Kalamazoo Resources: Von Gold umgeben

    Wenn Minenlegende Eric Sprott bei einem Explorer einsteigt, dann ist dies sicherlich kein schlechtes Zeichen. Wenn dann auch noch die australische Zeitung „The Australian“ dieses Unternehmen als eine von 50 Investmentideen für 2020 auswählt, dann sollte man aufmerksam werden. Und wenn genau dieses Unternehmen dann auch noch Liegenschaften in der Nähe von prosperierenden Arealen hat, dann sollte man einen sehr genauen Blick auf diese Company werfen.

  • Kalamazoo Resources: Kapital brauchen wir die nächsten Jahre nicht

    Auf der PDAC 2020 in Toronto, der größten Minenmesse weltweit, waren auch australische Unternehmen vertreten, darunter der spannende Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR).

  • Kalamazoo erhielt zweiten Innovation-Connections-Zuschuss für Zusammenarbeit mit CSIRO Mineral Resources

    Die wichtigsten Punkte

    • Kalamazoo und CSIRO werden ein weiteres gemeinsames Forschungsprojekt auf den Goldprojekten South Muckleford und Castlemaine beginnen. Diese Projekte liegen in der Bendigo Zone, Victoria.

    • Das vorgeschlagene Forschungsprojekt wird die neuesten Spitzentechnologien verwenden, um Mineralzonierungsmuster in Erkundungsbodenproben als potenzielle Vektoren für die Goldvererzung in den beiden Projektgebieten zu ermitteln.

  • Interview: Darum hat Novo bei Kalamazoo Resources zugeschlagen

    Im Gespräch mit dem Korelin Economics Report erklärt Quinton Hennigh, President und Chairman von Novo Resources (TSXV NVO / A1JG38) die Strategie, die Nobo – und Star-Investor Eric Sprott – zum Einstieg bei dem australischen Explorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) bewog.

  • Kalamazoo Resources: Eric Sprott zahlt Aufschlag für Beteiligung

    Das ist ein wirklicher Hammer-Deal! Der Kurs des australischen Goldexplorers Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) explodiert heute geradezu, schießt um rund 60% nach oben, nachdem der kanadische Milliardär und Bergbaulegende Eric Sprott eine Beteiligung erwirbt – und zwar deutlich über dem Kurs der Kalamazoo-Aktie!

  • Kalamazoo Resources: Goldexplorer mit dem größten Potenzial Victorias?

    Quasi zu Weihnachten hatte der australische Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) seinen Aktionären noch ein schönes Geschenk gemacht und einen Bohrabschnitt mit Goldgehalten von bis zu 1.916 Gramm pro Tonne gemeldet (wir berichteten). Seitdem hat sich die Aktie wieder deutlich vom Kursrückschlag Mitte Dezember erholt und den Weg nach Norden eingeschlagen.

  • Kalamazoo Resources erbohrt bis zu 1.916 Gramm Gold pro Tonne!

    Ein spektakuläres Weihnachtsgeschenk macht der Goldexplorer Kalamazoo Resources (WKN A2PTCL / ASX KZR) seinen Aktionären am heutigen Montag! Bis zu 1.916 Gramm Gold pro Tonne erbringt nämlich die vierte Bohrung auf dem Castlemaine-Projekt des Unternehmens im australischen Bundesstaat Victoria!

  • Analysen bestätigen außergewöhnlich hohe Goldgehalte in Bohrabschnitt aus Goldprojekt Castlemaine

    Die wichtigsten Punkte

    • Im Prospektionsgebiet Mustang des Goldprojekts Castlemaine wurden jetzt vier Kernbohrungen (1.782,3 m) niedergebracht.
    • Ausgewählte Analyseergebnisse aus der Bohrung, MU19DD04, sind jetzt für den zuvor berichteten ab 100,32 m Tiefe freigoldenthaltenden Abschnitt eingetroffen. (Pressemitteilung vom 19. Dezember 2019).
    • Diese Analyseergebnisse haben einen außergewöhnlichen hochgradigen Goldschnitt von 1,42 m mit 261,3 g/t Au ab 100,32 m über einen längeren als interpretierten Abschnitt gezeigt, der den freigoldenthaltenden Abschnitt von 0,17 m mit 1.916 g/t Au einschließt.
    • Die Untersuchungen werden sich jetzt auf diesen bedeutenden hochgradigen Abschnitt und seine Auswirkungen auf das derzeitige Explorationsmodell und die Explorationsstrategie von Kalamazoo in Castlemaine konzentrieren.
  • Kalamazoo und CSIRO führen auf dem Goldprojekt Castlemaine ein gemeinsames Mineralforschungsprogramm durch

    Die wichtigsten Punkte:

    Kalamazoo und CSIRO haben ihre Arbeiten im Rahmen der ersten Forschungsphase im Gebiet der Goldmine Wattle Gully und innerhalb des 288 km2 umfassenden Goldprojekts Castlemaine in der Bendigo-Zone, Victoria, abgeschlossen.

    Im Rahmen dieser Arbeiten wurden die geochemischen Gradienten kartiert. Dies lieferte Diskriminatoren sowohl für die primäre Stratigrafie als auch für die mit der Goldvererzung in Zusammenhang stehende Alteration, die als Explorationsvektoren auf neue Zielgebiete angewendet werden.

    Die CSIRO-Studie stellte fest, dass in der Umgebung der Goldmine Wattle Gully durchweg Al-reicher weißer Glimmer und Fe-reiche Chlorite vorkommen. Diese Besonderheit ist möglicherweise ein sehr leistungsfähiges Instrument für die Exploration, da die weißen Glimmer im Saprolith (verwitterte Gesteine) erhalten bleiben.

    Die Daten von CSIRO sagen voraus, dass durch kostengünstige Entnahme von koordinatengitterbasierten Bodenproben aus dem Saprolith in einem Abstand von 100 m (im Gegensatz zur Erfassung der Erzzone, für die ein Rasterabstand für die Entnahme der Bodenproben von weniger als 20 m erforderlich wäre) Alterationshalos in der Umgebung der Mineralzonierungsmuster in dem Gebiet erkannt werden könnten.

  • Kalamazoo: Suche nach nächster Fosterville-Mine kommt voran

    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, möchte man manchen Rohstoffanlegern manchmal zurufen, die wie sooft der Ansicht sind, eine neues Goldvererzungssystem müsse mit den ersten drei oder am besten gleich der ersten Bohrung entdeckt werden.

  • Kalamazoo Resources: Die ersten Bohrungen auf dem Goldprojekt Castlemaine trafen auf Freigold

    Die wichtigsten Punkte

     Drei Kernbohrungen (1.430,7 m) wurden jetzt im Prospektionsgebiet Mustang innerhalb der privaten Pine Plantation, Goldprojekt Castlemaine, niedergebracht.

     Die zweite Bohrung, MU19DD02, wurde konzipiert, um einen nördlichen Ausläufer des hochgradigen Abschnitts von 2,5 m mit 64,4 g/t Au ab 337 m in der historischen Bohrung CGT023 (Pressemitteilung CGT vom 22. April 2008) zu überprüfen.

     MU19DD02 lieferte unterschiedliche Mengen an ermutigenden Alterationserscheinungen und Quarzgangausbildungen, einschließlich eines besten Abschnitts von 0,8 m mit 19,4 g/t Au ab 319,8 m, der als ein Ausläufer (ca. 30 m nördlich) des hochgradigen CGT023-Abschnitts interpretiert wurde.

     Eine derzeit laufende vierte Bohrung, MU19DD04, sollte die gleiche vererzte Struktur weitere 85 m nördlich des besten Au-Abschnitts in Bohrung MU19DD02 überprüfen.

     Die Bohrung MU19DD04 hat, obwohl sie ihren projizierten Zielhorizont noch nicht erreicht hat, einen 17 cm langen quarzreichen Gang schräg durchteuft, der feinkörniges disseminiertes Freigold ab 100,32 m Tiefe enthielt.

  • Kalamazoo Resources: Goldnugget-Funde treiben den Kurs

    Der Fokus von Kalamazoo Resources (ASX KZR / WKN A2PTCL) liegt auf den Goldfeldern des australischen Bundestaates Victoria, wo man – insbesondere auf dem Goldprojekt Castlemaine – hofft, den Spuren des Goldproduzenten Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) folgen zu können und eine weitere, sehr hochgradige Goldmine in der Tiefe zu entdecken. Das im wahrsten Sinne des Wortes glänzende Beispiel ist dabei die Fosterville-Mine von Kirkland.

  • Neue Nugget-Entdeckungen auf Goldprojekt Dom’s Hill

    Die wichtigsten Punkte

    • Die anfängliche Geländeerkundung entdeckt auf Goldprojekt DOM's Hill in der Pilbara eine neue Zone mit Goldnuggets, die die Goldhöffigkeit verbessert.

    • Weitere Probenahmen auf Goldprojekt Marble Bar liefern Gold in Gesteinssplitterproben.

    • Nachfolgende Programme für diese sehr aussichtsreichen WA-Projekte sind in Planung.

  • Kalamazoo Resources: Die Jagd nach der neuen Fosterville-Mine beginnt

    Der australische Goldexplorer Kalamazoo Resources (ASX KZR / WKN A2PTCL) ist auf der Suche nach der nächsten Fosterville-Mine im australischen Bundesstaat Victoria.

  • Kalamazoo: Findet dieser Goldexplorer die nächste Fosterville-Mine?

    Kirkland Lake Gold (WKN A2DHRG) dürfte eigentlich jedem Goldanleger, der sich etwas mehr mit dem Thema beschäftigt hat, ein Begriff sein. Das Unternehmen verfügt mit der Fosterville-Mine im australischen Bundesstaat Victoria über eine der profitabelsten Goldminen der Welt. Erst vor Kurzem meldete Kirkland Lake mit den Zahlen für das dritte Quartal für Fosterville eine Goldproduktion von rund 158.000 Unzen – bei einem durchschnittlichen Goldgehalt von 41,8 Gramm Gold pro Tonne!

  • Explorationsupdate für Goldprojekt Castlemaine: geophysikalische Bodenuntersuchungen und 3D-Tektonikmodelle fertiggestellt

    Die wichtigsten Punkte

    • Umweltschonende geophysikalische Bodenuntersuchungen wurden in den zehn vorrangigsten Goldprospektionsgebieten innerhalb EL6679 durchgeführt.

    • Geophysikalische Untersuchungen haben potenzielle goldvererzte Strukturen für nachfolgende Überprüfungen mittels Kernbohrungen identifiziert.

    • Die neuen Prospektionsgebiete haben eine Größe von bis zu 2,0 km2 und befinden sich im Castlemaine Diggings National Heritage Park und in der Pine Plantation.

    • Ein 3D-Tektonikmodell wurde für das vorrangige Gebiet Pine Plantation angefertigt, was für die Planung eines 10 Bohrungen umfassenden Phase-1-Kernbohrprogramms (ca. 4.000 Bohrmeter) verwendet wurde.

  • Kalamazoo: Beginn eines ersten 10.000 Bohrmeter umfassenden Bohrprogramms auf Goldprojekt Castlemaine

    Die wichtigsten Punkte:

    • Auftragsvergabe an Deepcore Drilling für Kernbohrungen mit einer Gesamtlänge von 10.000 m für das Goldprojekt Castlemaine.

    • Das Bohrprogramm wird ermutigende Ergebnisse und Interpretationen von Kalamazoos jüngsten geophysikalischen Bodenuntersuchungen und 3D-Modellen der Tektonik in Gebieten mit großer Höffigkeit überprüfen.

    • Die Bohrungen werden in Kürze nach Erhalt der Landzugangsgenehmigungen und der gesetzlichen Genehmigungen beginnen.

    • Die Bohrungen werden im nördlichen Bereich von EL6679 beginnen, wo Kalamazoo zahlreiche Ziele mit hoher Priorität identifiziert hat.

    • Bohr- und andere Explorationsprogramme werden von Kalamazoo aus dem Verkaufserlös des Goldprojekts Snake Well finanziert.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung