Palladium

  • Major Precious: Drastischer Ressourcenanstieg möglich?

    Die kanadische Major Precious Metals (CSE SIZE / WKN A2P7L3) ist seit kurzem Eigentümer des Projekts Skaergaard im Osten von Grönland. Das Areal steht seit vielen Jahren unter Beobachtung von Bergbaugesellschaften. Seit langer Zeit arbeiten Unternehmen dort schon an der Exploration. Verwertbare Daten reichen mindestens bis in das Jahr 2005 zurück.

  • Group Ten Metals kündigt die Aufstockung der Finanzierung auf 4,5 Millionen CAD an

    Immer wieder freitags. Wie schon jüngst überrascht, Group Ten (TSX.V: PGE; FRA 5D32) auch diesmal wieder am Freitagnachmittag deutscher mit Nachrichten. Das Unternehmen hat die Erhöhung der aktuellen Finanzierungsrunde bekannt gegeben.

  • Major Precious Metals: Millionen Unzen Gold und Palladium

    Nimmt der Goldpreis jetzt neue Höhen in Angriff? Wenn man den Analysten von TD Securities glaubt, auf jeden Fall. Ihrer Ansicht nach nimmt das Edelmetall bereits Anlauf für den nächsten Ausbruch. Und die Experten sind mit dieser Ansicht nicht allein, zahlreiche Experten erwarten –mindestens mittel und langfristig –einen deutlich höheren Goldpreis.So geht man zum Beispiel bei Van Eck davon aus, dass Gold auf absehbare Zeit wieder 2.000 USD pro Unze kosten wird!

  • Quick&Dirty: Group Ten Metals nimmt 3 Mio. CAD frisches Kapital auf

    Manche Investoren hat es offenbar kalt erwischt, dass Group Ten (TSX.V: PGE; FRA 5D32) am Freitagnachmittag kurzerhand eine Kapitalerhöhung über bis zu 3 Mio. CAD angekündigt hat. Die Finanzierung soll zum Preis von 0,20 $ pro Einheit erfolgen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie des Unternehmens und einem Kaufwarrant.

  • Group Ten: Hohe Rhodiumwerte könnten wirtschaftlich bedeutsam werden

    Group Ten Metals Inc. (TSX.V:PGE, FRA:5D32) hat Gesteinsproben und Bohrkerne aus seinem PGE-Ni-Cu-Co-Vorzeigeprojekt Stillwater West in Montana, USA, auf Rhodium untersucht und dabei in mehreren Fällen entlang einer Strecke von rund 10 Kilometern extrem hohe Rhodiumwerte gemessen!

  • Abstand bleibt erhalten, aber Platin und Palladium werden steigen

    Laut den Analysten der Commerzbank sollten sowohl der Platin- als auch der Palladiumpreissteigen, Palladium dabei aber weiterhin einen deutlich höheren Preis erzielen.

  • Group Ten identifiziert hochgradige Goldzonen auf Stillwater West

    Überraschend legt Group Ten Metals (TSX-V PGE / FSE 5D32) kurz vor dem langen Wochenende in Deutschland noch einmal Bohr- und Beprobungsergebnisse von seinem riesigen, polymetallischen Stillwater West in Montana vor. Wie sich zeigt, findet sich auf der Liegenschaft, die direkt an die Platin- und Palladiumminen mit den höchsten Gehalten weltweit –den Stillwater-Komplex von Sibanye – grenzt, neben den Platin- und Palladium, sowie Nickel, Kupfer und Kobalt auch hochgradiges Gold!

  • Palladium wieder über 2.000 USD pro Unze

    Der Palladiumpreis stieg so stark wie zuletzt im März. Auslöser waren die Hoffnung über das Wiederanlaufen der chinesischen Wirtschaft und geplante Subventionen für Automobilhersteller, die größten Verbraucher des Edelmetalls.

  • Group Ten bestätigt erhebliches Goldpotenzial auf Stillwater-West

    Das Potenzial des Stillwater West Projekts von Group Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; FRA:5D32) in den USA wächst mit jedem Update, das das Management vorlegt. Die jüngste (wieder sehr technische) Meldung deutet insbesondere auf ein erhebliches Goldpotenzial auf Stillwater West hin. 1.316 Bodenproben auf den rund 8 Quadratkilometer großen Teilprojekten Wild West und Boulder am westlichen Ende der Stillwater Konzession liefern Hinweise auf gleich vier neue, kilometergroße Palladium-, Platin-, Gold- Nickel- und Kupfer-Bodenanomalien. Wohlgemerkt Boulder und Wild West machen nur rund ein Viertel der Gesamtkonzession aus. Erneut hat sich gezeigt, dass geochemische Bodenproben auf Stillwater hervorragend funktionieren, da die Mineralisierung quasi an der Oberfläche beginnt.

  • Nach Corona: Group Ten Metals ist bereit für eine Neubewertung

    Brien Lundin, Herausgeber des renommierten Gold Newsletter, einer der ersten Publikationen in diesem Bereich überhaupt, sieht gute Chancen, dass Group Ten Metals (WKN A2AN4B / TSXV PGE) nach Ende der Coronakrise eine Neubewertung erfährt – insbesondere falls sich Palladium und Platin im Schatten eines steigen Goldpreises auch weiterhin stark zeigen. Insofern ist Group Ten für den Experten, der über rund vier Jahrzehnte an Erfahrung in den Investmentmärkten verfügt, ein „Kauf“.

  • Group Ten liefert weiter mächtige PGE-Ni-Cu- Vererzung auf Stillwater West in Montana, USA

    Kurz bevor – in normalen Zeiten – die neue Explorationssaison beginnen würde, liefert Group Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; FRA: 5D32) von seinem PGE-Ni-Cu-Projekt Stillwater West noch immer weitere Ergebnisse aus der zurückliegenden Saison 2019. Im Einzelnen geht es um die erfolgreiche Explorationsergebnisse der Zielgebiete Chrome Mountain und East Bolder. (siehe Abbildung 1)

  • Künstliche Intelligenz bringt Exploration bei Group Ten auf den Punkt

    Group Ten Metals Inc. (TSX.V: PGE; FRA: 5D32) meldet erste Erfolge beim Einsatz künstlicher Intelligenz auf seinem PGE-Ni-Cu Projekt Stillwater West in Montana, USA. Group Ten arbeitet mit dem Softwareunternehmen GoldSpot Discoveries Inc. zusammen, das als Berater an Bord ist, aber auch Aktien an Group Ten hält.

  • Platin- und Palladiumpreise steigen nach Minenschließungen steil an

    Die Nachricht von der 21tägigen Schließung südafrikanischer Platin- und Palladiumminen infolge der Corona-Pandemie hat gestern die Preise für die beiden Metalle dramatisch steigen lassen. Palladium gewann gestern 12 Prozent und notiert heute weiter im Plus bei fast 2.000 USD pro Unze, Platin stieg um knapp 7 Prozent und notiert aktuell bei 721 USD. Bei Palladium sprachen Analysten vom größten Tagesgewinn seit zwei Jahrzehnten.

  • Platin und Palladium: Nachfrageeinbruch oder Hamsterkäufe?

    Die durch den Coronavirus verursachte Krise könnte eine von zwei vollständig gegensätzlichen Auswirkungen auf den Markt für Metalle der Platingruppe (PGM) haben, glauben die Analysten der Commerzbank.

  • Group Ten Metals: Das Interesse der Majors ist groß

    Michael Rowley, CEO der kanadischen Group Ten Metals (TSX-V PGE / WKN A2AN4B) stand uns auf der PDAC 2020 in Toronto Rede und Antwort zu den neuesten Entwicklungen im Unternehmen.

  • MegumaGold: Starkes Indiz – Nächste Schritte in Planung

    In den vergangenen Monaten hat MegumaGold (WKN A2JNEA / CSE NSAU) intensive Arbeiten auf der Touquoy West Liegenschaft am Moose River in Nova Scotia im Osten Kanadas durchgeführt. 2019 hatte der Explorer auf diesem Areal mit Hilfe von geochemischen Bodenproben drei Anomalien gefunden, die auf größere Goldfunde hindeuten könnten.

  • MegumaGold springt auf Palladiumrallye auf!

    Kaum ein anderes Metall kann derzeit einen Aufwärtstrend verzeichnen wie Palladium. Kostete das Edelmetall vor sechs Monaten noch 1.500 USD pro Unze, wurden am Spotmarkt zuletzt 2.715 USD gezahlt, was einen Anstieg von 81% allein im letzten halben Jahr bedeutet! Das zeigt sich mittlerweile auch in den Bewertungen der wenigen Explorer, die sich des Themas angenommen haben.

  • Palladium – Noch keine übergeordnete Trendwende in Sicht

    Seit dem Tief bei 454 US-Dollar im Januar 2016 nimmt der Palladiumpreis nur den Weg nach oben. Zwar gab es im ersten Halbjahr 2018 sowie im ersten Quartal 2019 jeweils eine moderate Korrektur, den Palladiumbären ist das Lachen aber schon lange vergangen.

  • Commerzbank: Palladiumpreis vor deutlichem Rückgang

    Die Analysten der Commerzbank glauben, dass die Palladiumrallye dieses Jahr ein Ende finden wird. Die Experten sind der Ansicht, dass der Preis des Edelmetalls eine Blase ausgebildet hat und erwarten deshalb eine scharfe Korrektur zum Jahresende hin – ähnlich wie bei Öl und Silber vor ungefähr einem Jahrzehnt. Trotzdem hebt die Bank die Prognose für den Palladiumpreis zum Ende dieses Jahres von 1.500 auf 1.700 USD pro Unze an.

  • Group Ten: Fast 400 Meter fortlaufende Palladium- und Platinvererzung!

    Erst vor Kurzem hatte Group Ten Metals (TSX-V PGE / WKN A2AN4B) bereits spektakuläre Ergebnisse vom Zielgebiet Iron Mountain vorgelegt, das Teil des gigantischen, polymetallischen Stillwater West-Projekts ist. (Wir berichteten) Jetzt legt man noch einen drauf und meldet aus dem Zielgebiet Camp unter anderem einen Abschnitt von 399 Metern mit durchgehender Palladium-, Platin-, Gold-, Nickel-, Kupfer- und Kobaltvererzung!

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung