Davenport Resources

  • Davenport verstärkt Board of Directors durch zweiten europäischen Non-Executive Director

    • Ernennung von Herrn Hanjoerg Plaggemars zum unabhängigen Non-Executive Director.

    • Herr Plaggemars ist in Deutschland ansässig und verfügt in diesem Bereich über umfangreiche Erfahrung auf den Unternehmens- und Kapitalmärkten.

    • Strategische Ernennung da Davenport die Entwicklung seines Kaliprojekts im Südharz beschleunigt.

    Davenport Resources (ASX: DAV) (Davenport oder das Unternehmen) gibt die Ernennung von Herrn Hanjoerg Plaggemars zum unabhängigen Non-Executive Director mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 bekannt.

  • Davenport gibt ein Strategieupdate

    West Perth, WA, Australien, 25. September 2019 - Davenport Resources Limited (ASX: DAV, FSE: D86) („Davenport“ oder „das Unternehmen“) freut sich, die Investoren hinsichtlich der jüngsten Erfolge des Unternehmens und seiner aktuellen Prioritäten nach der am 26. August 2019 bekannt gegebenen erfolgreichen Kapitalaufnahme in Höhe von rund 1,0 Mio. AUD auf den neuesten Stand zu bringen. Die Finanzmittel werden zur Weiterführung technischer und wirtschaftlicher Studien ausgewählter Kaliprojekte im Südharz verwendet. Diese Studien werden als Grundlage für den Abschluss von Kooperationsverträgen mit potenziellen Joint-Venture-Partnern dienen.

  • Davenport Resources: Großes Interesse an Kaliprojekten im Südharz

    Die australische Davenport Resources (WKN A2DWXX / ASX DAV) verfügt über vielversprechende Kaliprojekte in Deutschland. Diese erstrecken sich über drei unbefristete Bergbaulizenzen und zwei Explorationslizenzen mit einer Gesamtfläche von 659 Quadratkilometern im Bezirk Südharz in Thüringen.

  • Davenport Resources gibt Verlängerung der Explorationslizenzen bekannt

    Die wichtigsten Punkte

    • Die Genehmigungsbehörde in Thüringen, Deutschland, hat eine Verlängerung der Explorationslizenzen Küllstedt und Gräfentonna um drei Jahre bis zum Januar 2023 gewährt.

    • Die zwei Lizenzen Küllstedt und Gräfentonna umfassen insgesamt 457 km2. Für einen Teil des Gebietes Küllstedt liegt bereits eine JORC konforme geschlussfolgerte Ressource von 1,54 Milliarden Tonnen mit einem Gehalt von 10,7 % K2O vor.

  • Davenport Resources meldet erfolgreiche Kapitalaufnahme über 1,12 Mio. AUD

    Davenport meldet erfolgreiche Kapitalaufnahme

    Die wichtigsten Punkte

    - Erfolgreicher Abschluss einer Kapitalaufnahme. Es wurden ungefähr 1,12 Millionen AUD mittels Platzierung von Aktien bei versierten und professionellen australischen sowie europäischen Investoren beschafft.

    - Der bisherige europäische Aktionär, Delphi Unternehmensberatung AG, wird wesentlicher Aktionär.

    - Die Mittel werden zur Durchführung technischer und wirtschaftlicher Studien an den deutschen Kali-Assets in Davenports umfangreichen Portfolio verwendet. Diese Studien sind zurzeit im Gange.

  • Davenport Resources treibt Kaliprojekte im Südharz voran

    Davenport Resources (WKN A2DWXX / ASX DAV) ist eine australische Gesellschaft, die über viel versprechende Kaliprojekte in Deutschland verfügt. Diese erstrecken sich über drei unbefristete Bergbaulizenzen und zwei Explorationslizenzen mit einer Gesamtfläche von 659 Quadratkilometern im Bezirk Südharz in Thüringen.

  • Davenport Resources Ltd.: Aktueller Stand der Aktivitäten

    Davenport Resources (das "Unternehmen") gibt die Aufnahme von Sabine van der Klauw in der Rolle der Projektadministratorin in das technische Team in Deutschland bekannt. Sabine hat zuvor 9 Jahre als Erkundungsspezialistin gearbeitet. Sie half deutschen Bergbauunternehmen mit den Anträgen für Planungsgenehmigungen und Minenbetriebsplänen zur Fortsetzung ihrer Bergbaubetriebe. Sie besitzt beachtliche Erfahrung mit Kalibergbaubetrieben in Deutschland. Sie wird ihren Sitz in der neu eröffneten Repräsentanz des Unternehmens in Erfurt haben, die zur Erleichterung der detaillierteren technischen Bewertung der Assets des Unternehmens sowie für die kontinuierliche Zusammenarbeit mit der Lokalverwaltung, der Genehmigungsbehörden und der breiten Öffentlichkeit eingerichtet wurde.

  • Danakali kurz vor Abschluss der Finanzierung des Kaliprojekts Colluli

    Die australische Kaligesellschaft Danakali (ASX DNK / WKN A14UCJ) erklärte Anfang der Woche, dass man kurz davor stehe, die Kreditfinanzierung in Höhe von 200 Mio. Dollar für Bau und Wachstum des Kaliprojekts Colluli in Eritrea abzuschließen.

  • Davenport Resources: Kalifirma auf den Spuren von Sirius Minerals?

    Die Weltbevölkerung wächst unaufhörlich. Schätzungen gehen davon aus, dass bis 2050 mehr als 9 Milliarden Menschen auf der Erde leben werden. Wie aber sollen die ernährt werden, da gleichzeitig die für den Nahrungsmittelanbau verfügbare Landfläche unaufhaltsam schwindet? Eine Lösung sind Düngemittel wie Kali (Pottasche). Deren Einsatz muss mittel- und langfristig nämlich geradezu zwangsläufig steigen. Doch wie davon profitieren?

  • Gewaltige Kaliressourcen mitten in Deutschland

    GOLDINVEST-Interview Davenport Resources

    Mit einer Geschlussfolgerter Ressource von bisher 524 Millionen Tonnen Kali hält Davenport Resources (WKN A2DWXX) inzwischen die größte Kaliressource Westeuropas. Die Projekte erstrecken sich über insgesamt 659 Quadratkilometer im Südharz.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung