Atomkraft

  • Global Atomic: Alles läuft nach Plan!

    Gute Neuigkeiten kommen heute von Global Atomic (WKN A2JAQL / TSX-V GLO) zu deren Zink-Joint-Venture mit Befesa im türkischen Iskenderun: Im September dieses Jahres soll in der zurzeit im Bau befindlichen zweiten Stufe der Recyclinganlage die Verarbeitung von Staub aus Elektrolichtbogenöfen starten. Die Pläne sind ehrgeizig: Man baue die neueste und modernste Anlage ihrer Art, sagt Stephen G. Roman, President und CEO von Global Atomic, zu dem Projekt. Finanziert wird der Bau aus Cashflow und Krediten.

  • Global Atomic: Sensationelle Urangehalte von über 22% erbohrt!

    2018 führte der Uranexplorer Global Atomic (WKN A2JAQL / TSX-V GLO) 59 Bohrungen auf seinem DASA-Projekt in der Republik Niger durch. Diese erbrachten schon bei der vorläufigen Analyse mit einer radiometrischen Gamma-Einstichsonde sehr hohe Urangehalte. 38 Bohrungen wurden in der Folge noch einmal im Labor untersucht, und die bisher veröffentlichten Ergebnisse zeigen, dass die Gehalte tatsächlich noch höher liegen – so auch gestern wieder!

  • Produktionsrückgang könnte Uranmarkt wiederbeleben

    Seit dem GAU in Fukushima im Jahr 2011, der die Atomenergiebranche schwer durchschüttelte, war der Uranmarkt unter Druck. Vor Fukushima kostete ein Pfund Uran rund 70 USD. Nach dem schweren Unfall in Japan ging es quasi nur abwärts, bis 2017 ein Preis von nur noch 19,60 USD pro Pfund Uran erreicht wurde.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung