Kibaran Resources

  • Vorteil Kibaran: Deutschland und Tansania wollen enger kooperieren

    Interessante Entwicklung in Tansania. Wie die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (ASX KNL / WKN A1C8BX) mitteilt, hat das Kommunikationsbüro des Präsidenten in Dar es Salaam eine Mitteilung veröffentlicht, in der es heißt, dass die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Tansanias Präsiden John Magufuli vor Kurzem Gespräche über die Möglichkeiten zur Ausweitung der wirtschaftlichen Beziehungen der beiden Länder führten.

  • Kibaran Resources: Außergewöhnliche Ergebnisse beim Qualifizierungsprogramm für europäische Kunden

    Neue Marktchancen für EcoGraf bei hochreinem Graphit

    Höhepunkte

    - Neue Tests bei EcoGraf-Produkten für künftige europäische Partner bestätigen die Chance, sich zusätzliche Marktnachfrage nach Karbonprodukten zu sichern

    - Der weltweite Markt für hochreines Naturgraphit beläuft sich zurzeit auf geschätzte 600 Millionen US-Dollar, untermauert durch neue Investitionen in Batterie, elektrische Leitfähigkeit und Anwendungen bei Wärmedämmung

    - Zusätzliche Nachfrage wird erwartet von Kunden hochreiner Graphitprodukte, was die Entwicklung der ersten EcoGraf-Betriebsanlage beschleunigen wird

    - Die deutsche Testanlage zeigt, dass das EcoGraf-Verfahren durchgängig hochreine Graphitprodukte aus einer Reihe von verschiedenen Flockengraphiten und sphärischen Graphitrohstoffen herstellt

    - Die Ingenieursstudien für den Bau einer EcoGraf-Betriebsanlage von 20.000 Tonnen wird bis April abgeschlossen sein

  • Kibaran: Kundentests mit EcoGraf bringen außergewöhnliche Ergebnisse

    Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat ein proprietäres, umweltfreundliches Verfahren zur Herstellung von batteriefähigem Graphit (Kugelgraphit) entwickelt, das Ausgangsmaterial aus verschiedenen Graphitlagerstätten verwenden kann. Eine Pilotanlage ist bereits in Betrieb und das Unternehmen hat auch schon den Antrag auf ein entsprechendes, internationales Patent eingereicht.

  • Kibaran Resources Limited: Einladung zur Teilnahme am Aktienkaufplan

    11. März 2019Sehr geehrte Aktionäre,

    Einladung zur Teilnahme am Aktienkaufplan

     

    • Kibarans Aktionäre haben die Gelegenheit, Aktien bis zum Gesamtwert von 15.000 AUD zu einem Preis von 0,10 AUD pro Stammaktie zu kaufen, was einem Discount von 8% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittspreis der fünf Handelstage vor der Veröffentlichung des Plans entspricht
    • Der Aktienkaufplan und die kürzlich erfolgte Aktienplatzierung werden zusammen genommen eine Kapitalerhöhung von bis zu 2,1 Mio. AUD bedeuten
    • Der Erlös wird verwendet, um Kibarans Epanko Graphit-Projekt und das umweltfreundliche EcoGraf-Graphitreinigungsverfahren in Richtung Produktion und Cashflow voranzubringen
  • Kibaran Resources platziert 1,1 Mio. AUD bei institutionellen Investoren

    Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; Frankfurt WKN: A1C8BX) hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,1 Mio. AUD mit institutionellen Investoren abgeschlossen und will jetzt Kleinaktionären per Bezugsrechtsemission die Chance geben, zu den gleichen Konditionen zu zeichnen. Wie das Unternehmen bestätigt, haben die Hauptaktionäre, darunter insbesondere erneut der australische Fonds Colonial First State, einen großen Teil der Finanzierung übernommen.

  • Stille Rallye: Graphitmarkt tritt in die Phase 2.0 ein

    Im abflauenden Hype um Batteriemetalle wird leicht übersehen, dass Graphit sich gerade still und heimlich zu einer neuen Rallye anschickt. Noch nie war der Ausblick für Batteriegraphit so gut wie heute, da weltweit eine Gigafactory nach der anderen entsteht. Demgegenüber stehen vergleichsweise wenige Firmen. Sie alle sind Überlebende des kurzen Graphitbooms 2012/13, bei dem seinerzeit zig Firmen aus dem Boden geschossen waren.

  • Das Interesse am umweltfreundlichen Batteriegraphit von Kibaran steigt

    Der Trend zur Elektromobilität hält nicht nur an, er gewinnt immer mehr an Fahrt. Automobil- und Batteriehersteller überschlagen sich mit milliardenschweren Investitionsankündigungen. Allerdings kommt immer wieder Kritik auf, dass u.a. die Produktion der in gewaltigen Mengen benötigten Batterien wenig umweltfreundlich sei. Die kleine australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat ein Verfahren namens EcoGraf entwickelt, das zumindest die Möglichkeit bietet, das für die Batterieproduktion benötigte Kugelgraphit umweltfreundlich – ohne Verwendung von Säure – herzustellen. Und das Interesse aus der Industrie wächst stetig!

  • Das Marktumfeld für diese Graphit-Gesellschaft scheint nahezu perfekt

    Einem neuen Bericht der Nachrichteagentur Bloomberg zufolge steigen die Investitionen in die Entwicklung und Produktion von Batterien für E-Mobile noch rasanter als bislang schon prognostiziert. Laut den Experten soll der Batteriemarkt so 2040 das 200fache des aktuellen Volumens erreichen, wofür ungefähr 620 Mrd. USD an Investitionen nötig seien!

  • Kibaran Resources - Positive Gespräche bestimmen Zeitplan für Epanko

    Quartalsbericht September 2018

    Positive Gespräche bestimmen Zeitplan für Epanko

    Ergebnisse der deutschen Anlage bestätigen die EcoGraf-Entwicklungsstrategie zur Produktion von Batteriegraphit für Lithium-Ionen-Batterien als eigenständigen Geschäftsbereich


    Kibaran Resources Limited (Kibaran oder die Gesellschaft) (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich ihren Aktivitäten- und Cashflow-Bericht für das dritte Quartal, das am 30. September 2018 endete, zu veröffentlichen.


    Höhepunkte

    - Die tansanische Regierung unterstützt die Darlehensfinanzierung des Epanko-Projekts, indem sie erklärt hat, die Bergbaulizenz zu verlängern.

    - Positive Fortschritte beim Abschluss der regulatorischen Vereinbarungen zur Unterstützung der Projektdarlehensfinanzierung.

    - Abschluss der in Deutschland durchgeführten Optimierungsstudie zu Kibarans urheberrechtlich geschütztem Reinigungsverfahren EcoGraf zur fluorwasserstoffsäurefreien Produktion von (sphärischem) Batteriegraphit für Lithium-Ionen-Batterien

    - Optimierungsstudie liefert positive Ergebnisse für den Aufbau eines neuen eigenständigen Geschäftsbereichs nachgelagerter Graphitverarbeitung:

    - Verringerung des Materialverbrauchs und der Durchlaufzeit im Vergleich zur Machbarkeitsstudie 2017;

    - aus Epanko-Rohmaterial stammender gereinigter sphärischer Graphit und das gereinigte Beiprodukt Feinkohle haben einen Kohlenstoffgehalt von bis zu 99,98 %;

    - sphärischer Graphit aus zehn verschiedenen weltweiten Herkunftsquellen wurde mit einem Kohlenstoffgehalt bis zu 99,98 % produziert; und

    - sphärischer Graphit aus sieben Produktproben von Naturflockengraphit wurde mit Kohlenstoffgehalten über 99,95 % produziert.

    - Aktualisierung der Machbarkeitsstudie 2017 über die nachgelagerten Verarbeitung hat begonnen, um die Gespräche mit potenziellen strategischen Investoren zu unterstützen

    - Vereinbarung unterzeichnet zur langfristigen Versorgung von Graphit mit Standardgehalten (minus 100 Mesh bei 94 % Kohlenstoffgehalt), das als Rohmaterial für den eigenständigen nachgelagerten Geschäftsbereich dienen soll.

    - Europäisches Produktqualifizierungsprogramm zieht starkes Interesse auf sich, Sondierungsgespräche mit verschiedenen Gruppen über eine Zusammenarbeit und Partnerschaft bei EcoGraf laufen.

    - EU-Kommission berichtet, dass die deutsche Batterie-Allianz einen signifikanten Bedarf an Rohstoffen für Batterien prognostiziert und dass die deutsche Regierung angekündigt hat, eine Lithium-Ionen-Batteriefabrik in Deutschland zu bauen.

    - "Benchmark Mineral Intelligence" berichtet, dass der Graphit-Preis bei Qualitäten von +50 Mesh in den vergangenen 12 Monaten kontinuierlich gestiegen ist (bis zu 60 %) und die Schwelle von 2.000 US-Dollar pro Tonne überschritten hat. Sphärischer Batteriegraphit ist in den vergangenen sechs Monaten um 20 % teurer geworden.


    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
    Investors
    Andrew Spinks
    Managing Director
    T: +61 8 6424 9002

    Media
    Paul Armstrong
    Read Corporate
    T: +61 8 9388 1474
    Dies ist eine gekürzte Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung mit dem ausführlichen Quartalsbericht ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

  • Kibaran Resources Limited: Herausragende Ergebnisse bestätigen Kibarans Strategie zum Aufbau eines Geschäfts zur Herstellung von Batteriegraphit

    Optimierungstests zeigen die äußerste Effektivität des umweltfreundlichen EcoGraf-Verfahrens bei der Verarbeitung von Graphit unterschiedlichster Herkunft zu einem für Lithium-Ionen-Batterien geeigneten Produkt

  • Kibaran: Prozess zur Herstellung von Batteriegraphit erneut optimiert

    Als „herausragend“ bezeichnet die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) die Ergebnisse jüngster Optimierungstests am EcoGraf-Verfahren. Diese hätten gezeigt, dass der umweltfreundliche Prozess zur Herstellung von Batteriegraphit (sphärischem Graphit) extrem effektiv bei der Verarbeitung von Graphit aus einer großen Zahl unterschiedlicher Quellen zu einem Produkt ist, das in Lithium-Ionen-Batterien verwendet werden kann.

  • Kibaran Resources vor signifikanter Kurssteigerung

    Laut einem aktuellen Research könnten die Aktionäre der australischen Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) in den kommenden Monaten „substanzielle Gewinne“ erzielen, da das Unternehmen sich bereit mache, sein Graphitprojekt Epanko in Tansania zu errichten.

  • Kibaran: Aussichten für EcoGraf-Batteriegraphit verbessern sich weiter

    Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) nimmt langsam wieder Fahrt auf. Seit bekannt wurde, dass die Regierung Tansanias dem Unternehmen eine Garantieerklärung über die Verlängerung der Minenlizenz für das Epanko-Projekt gegeben hat, geht es wieder aufwärts.

  • Chance für Kibaran? Altmaier will Batterieproduktion in Deutschland

    Laut einer Meldung der Mittelstandsplattform www.produktion.de hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier anlässlich eines Treffens mit dem EU-Energiekommissar Maros Sefcovic in Brüssel die Produktion von Batterien für E-Autos in Deutschland angekündigt. "Im Rahmen unserer Industriestrategie platzieren wir eine Batteriezellenproduktion in Deutschland", zitiert die Plattform den Minister nach dem Treffen am Dienstag.

  • Graphit – Die Zukunftsaussichten sind geradezu überwältigend

    Der Elektrifizierungsboom hält an. Immer schneller gelangen Elektromobile auf die Straßen der Welt, in Europa, aber vor allem auch China. Im Fokus der Rohstoffanleger standen dabei zuletzt vor allem Lithium und Kobalt, während eine andere wichtige Komponente der so dringend benötigten Lithium-Ionen-Batterien, nämlich Graphit, zuletzt etwas in den Hintergrund geriet. Zu Unrecht, wenn man das Potenzial sieht, dass Robert Pett, Chairman der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), auf der Bergbaukonferenz Africa Down Under vor Kurzem aufzeigte.

  • Tansania garantiert Kibaran Verlängerung der Bergbaulizenz bis 2035

    Ist das die Wende für Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; FRA: A1C8BX)? Das Unternehmen hat dieser Tage von der tansanischen Regierung eine Garantieerklärung erhalten, wonach die bestehende Bergbaulizenz für das Grafitprojekt Epanko um zehn Jahre, bis zum Jahr 2035 verlängert werden wird, sofern das Projekt weiter die Anforderungen des Bergbaugesetzes von 2010 erfüllt. Die erste Bergbaulizenz für das Projekt stammte aus dem Jahr 2015 und hatte nur eine Laufzeit von zehn Jahren.

  • Kibaran Resources: Garantieerklärung für die Erneuerung der Bergbaulizenz

    Positive Entwicklung seitens der tansanischen Regierung

    Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich mitzuteilen, dass in Folge der positiven Gespräche mit der tansanischen Regierung die Bergbaukommission einen Brief an das Unternehmen ausgestellt hat, in dem bestätigt wird, dass die Kommission die Bergbaulizenz für das Epanko Graphit Projekt ("Epanko" oder das "Projekt") nach deren Ablauf um weitere zehn Jahre verlängern wird, vorausgesetzt dass die Erfordernisse von Abschnitt 53 des Bergbaugesetzes 2010 erfüllt sind. Damit entspricht die Bergbaulizenz den Bedingungen der vorrangigen Kreditvereinbarungen, die für das Projekt vorgeschlagen wurden. Die Garantieerklärung war eine Hauptanforderung für die Darlehensgeber.

  • Roskill erwartet rasant steigende Nachfrage nach Batteriegraphit

    Die Analysten des Branchendienstes Roskill erwarten steigende Preise für Graphit als Folge einer rasant wachsenden Nachfrage insbesondere für Li-Ionen-Batterien.

  • Kibaran Resources: Neueste Entwicklungen bei Batteriegraphit EcoGraf

    Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich über die jüngsten Entwicklungen bei der Anwendung des unternehmenseigenen umweltfreundlichen Reinigungsprozesses für bestehende Graphitrohstoffquellen weltweit zu berichten, im Rahmen des Testprogramms, das auf der Pilotanlage in Deutschland läuft.

  • Erfolgreiche Kapitalerhöhung und positives Treffen mit tansanischem Bergbauausschuss

    Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich mitzuteilen, dass es erfolgreich die Zusagen für eine Kapitalerhöhung von 2,8 Mio. AUD erhalten hat und dass in Tansania ein sehr positives Treffen mit der Abteilung für Rohstoffe stattgefunden hat.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung