Kibaran Resources

  • Neuer Name, neuer Schwerpunkt: Kibaran Resources wird zu EcoGraf Limited

    Das Graphitunternehmen Kibaran Resources Limited heißt ab sofort Ecograf Limited mit dem neuen Kürzel (ASX: EGR) an der australischen Börse. In Deutschland wird die Namensänderung voraussichtlich morgen, spätestens aber am Montag vollzogen.

  • Batteriegraphit: Kann die Abhängigkeit von China verringert werden?

    Als Daimler (WKN 710000) vor Kurzem ankündigte, man werde weltweit 10.000 Stellen streichen, begründete man dies damit, dass sich die Automobilbranche im größten Umbruch in der Geschichte des Sektors befinde. Der Konzern will Geld einsparen, um den Übergang zur Elektromobilität stemmen zu können.

  • Kibaran Resources bereitet Offtakes für EcoGraph-Prozess vor

    Voraussichtlich bis Januar 2020 will Kibaran Resources (ASX: KNL; FRA: FMK) in laufenden Tests ermitteln, welche unterschiedlichen Qualitäten von Rohgraphit sich am besten für seinen innovativen EcoGraph-Reinigungsprozess eignen. Auf dieser Grundlage will Kibaran dann endgültige verbindliche Kaufverträge (Offtake-Verträge) abschließen, die ihrerseits wiederum eine Voraussetzung für die Fremdfinanzierung sind, die das Unternehmen für sein Downstream-Geschäft anstrebt.

  • Kibaran: Arbeit an umweltfreundlichem Batteriegraphit geht voran

    „Wenn sich VW in eine Richtung bewegt, dann bewegen sich die Dinge“. Das hat der VW-Markenvertriebsvorsitzende Jürgen Stackmann jüngst bei der Vorstellung des neuen vollelektrischen ID.3 in Berlin gesagt. Sein Wort in Gottes Ohr! Denn wenn es um die Rohstoffsicherheit geht, scheint man hierzulande immer noch zu glauben, dass der „Markt“ das schon irgendwie von allein regeln wird.

  • EcoGraf Limited

    Auf unserer Jahreshauptversammlung 2019 wollen wir beantragen, unseren Namen in EcoGraf Limited zu ändern. Damit soll unsere Strategie, ein bevorzugter Partner für die langfristige Versorgung mit verantwortlich produzierten, qualitativ hochwertigen Naturflocken- und (sphärischen) Batteriegraphitprodukten, klar sichtbar werden.

  • Kibaran Resources will sich künftig in EcoGraf Limited umbenennen

    Kibaran Resources (ASX: KNL; FRA: FMK) will sich auf der kommenden Hauptversammlung am 29. November nach der 100prozentigen Tochtergesellschaft EcoGraph in „EcoGraph Limited“ umbenennen. Man wolle durch die Namensänderung das Signal an die Investoren und an die späteren Kunden senden, dass das Unternehmen für die verantwortungsvolle und umweltfreundliche Produktion von Batterie-Graphitprodukten stehen will, hieß es in einem Brief des Vorstands. Der neue Name soll für eine bessere Sichtbarkeit des Markennamens stehen und die besonderen USPs auf den ersten Blick hervorheben.

  • Kibaran Resources: Aktueller Stand der Darlehensfinanzierung von Epanko

    Lösung der verbliebenen regulatorischen Fragen in Kürze erwartet

    Wichtigste Punkte

    - Treffen mit der KfW IPEX-Bank in Deutschland, um die kommerzielle Due Diligence für das Verfahren der Darlehensgarantie des Bundes zu besprechen
    - Weitere Treffen mit der Regierung Tansanias zur Bestätigung der positiven Unterstützung für Epanko, kurzfristige Lösung der verbliebenen regulatorischen Fragen wird erwartet
    - Ziel einer Darlehensfinanzierung des Gesamtprojekts in Höhe von bis zu 60 Millionen USD
    - Laut Studien wird Epanko in den ersten 20 Betriebsjahren mehr als 1 Milliarde USD zur tansanischen Wirtschaft beitragen, wobei die Möglichkeit besteht, die Betriebsdauer auf mehr als 40 Jahre zu verlängern

  • Kibaran Resources arbeitet auf US$ 60 Mio. Darlehen hin

    Kibaran Resources (ASX: KNL; FRA: FMK) meldet weitere Fortschritte auf dem Weg zu einer Darlehensfinanzierung für das Epanko Graphit-Projekt in Tansania. Insgesamt erwartet Kibaran, dass bis zu US$ 60 Mio. der erforderlichen Mittel durch Darlehen gedeckt werden können.

  • Kibarans geplante Kwinana-Produktionsanlage für Batteriegraphit erhält öffentliche Unterstützung durch leitende Behörde

    Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich mitzuteilen, dass sein EcoGraf-Batteriegraphitprojekt die Unterstützung des Regierungschefs von Westaustralien, Marc McGowan, gewonnen hat. McGowan hat das Ministerium für Arbeit, Tourismus, Wissenschaft und Innovation ("JTSI") als federführende Behörde aufgefordert, Kibaran bei der Entwicklung des Projekts zu unterstützen.

  • Kibaran Resources: Unterstützung von ganz oben

    Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) erhält Unterstützung von ganz oben für ihr Batteriegraphitprojekt EcoGraf: Der Premier des Bundesstaates Western Australia, Mark McGowan, beauftragte das Ministerium für Jobs, Tourism, Science and Innovation (JTSI) Kibaran bei der Entwicklung des Projekts zu unterstützen.

  • Kibaran Resources: Pionier für umweltfreundliches Batteriegraphit

    Kibaran Resources (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) möchte ein Pionier für die umweltfreundliche Produktion von Batteriegraphit werden. Im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren zur Reinigung von Graphit verwendet der von der Kibaran-Tochtergesellschaft EcoGraf entwickelte Prozess keine umweltgefährdenden Chemikalien wie bspw. Flusssäure (HF). Derzeit wird das gesamte in Batterien weltweit verwendete Graphit mit der alten Methode aufbereitet. Dies geschieht ausschließlich in China.

  • Kibaran Resources: Ein wichtiger Meilenstein naht

    Im zweiten Quartal war Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) auf vielen Ebenen aktiv. Man kümmerte sich um die Finanzierung eines Projekts, man stellte die Weichen für die Expansion und ging zudem noch dem normalen Tagesgeschäft nach.

  • Kibaran Resources Limited: Australische Regierung genehmigt alle F&E-Programme

    Australische Regierung genehmigt alle F&E-Programme

    Höhepunkte

    - AusIndustry schließt das interne Überprüfungsverfahren ab und bestätigt die Förderfähigkeit aller Forschungs- und Entwicklungsprogramme (F&E) in Australien und Übersee

    - Die Australische Finanzbehörde (ATO) wird das Verfahren bezüglich F&E-Förderung einstellen und keine Rückzahlung der Rückerstattung der F&E-Ausgaben 2017 fordern

    - Positive Advance and Overseas Finding Certificates received from AusIndustry for all planned R&D programs until 30 June 2020, with total expenditures of over $8m to support Australian industry

    - Erhalt positiver Bescheide für alle weiteren geplanten F&E-Programme bis 30. Juni 2020 von AusIndustry, mit Gesamtausgaben von über 8 Mio. AUD zur Unterstützung der australischen Industrie

  • Positiver Bescheid: Kibaran Resources reagiert mit deutlichem Kursplus

    Um fast 17% schießt aktuell die Aktie der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) nach oben, nachdem bekannt wurde, dass alle Ansprüche des Unternehmens auf Zuschüsse zu den Forschungs- und Entwicklungskosten zwischen 1. Juli 2015 und 30. Juni 2017 nun doch anerkannt wurden!

  • Kibaran Resources: Entwicklung von EcoGraf im Lithium Valley

    EcoGraf-Produktionsanlage in Westaustralien empfohlen. Teil einer wichtigen Drehscheibe für die Batteriegraphitproduktion

    Höhepunkte

    - Ingenieurstudie ermittelt finanziell und technisch robuste Daten für eine Herstellungsanlage von Batteriegraphit in Westaustralien

    - Empfohlene EcoGraf-Anlage in Kwinana kann Batteriegraphit im Wert von 72 Mio. USD jährlich für den Export an Lithium-Ionen-Batteriehersteller produzieren und in Produktion etwa 75 Menschen beschäftigen

    - Kwinana wird Teil einer Strategie zur Entwicklung einer zentralen Drehscheibe mit einem Gewinn von zusammen 77 Mio. USD EBITDA.

  • Kibaran: Positive Ergebnisse zu Batteriegraphitanlage in Australien

    Die australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (ASX KNL / WKN A1C8BX) hat ein Verfahren zur Herstellung von Batteriegraphit namens EcoGraf entwickelt, das nicht nur wesentlich umweltfreundlicher ist als die üblichen Methoden, sondern darüber hinaus auch von den Kosten mit der Produktion in China mithalten kann. Nun legt das Unternehmen eine weitere positive Studie in Bezug auf die Errichtung einer EcoGraf-Anlage in Western Australia vor.

  • Kibaran Resources: Wichtiger Fortschritt Richtung Projektfinanzierung

    Die gute Nachricht lautet: die deutsche Kfw-IPEX Bank und der tansanische Staat stellen sich hinter das Epanko-Graphitprojekt von Kibaran Resources Ltd. (ASX: KNL; FRA: FMK). Durch die Garantieerklärung des tansanischen Staates ist die KfW nun ihrerseits in der Lage, einen Antrag auf einen ungebundenen Finanzkredit (UFK-Darlehen) bei der deutschen Bundesregierung zu stellen. Es wird allerdings erwartet, dass die Erteilung einer UFK-Garantie einige Monate dauern wird.

  • Tansania: KfW und UN Klimafonds fördern nachhaltige Wasserversorgung

    Sauberes Wasser ist in manchen Regionen von Tansania ein Luxus. In der Simiyu Region im Nordwesten des Landes haben nur 40 Prozent der städtischen Bevölkerung und sogar nur 20 Prozent der ländlichen Bevölkerung Zugang zu sauberem Wasser. Der Klimawandel mit langen Trockenperioden macht die lokale Wasserversorgung vielerorts zunehmend unberechenbar.

  • Roskill: Nachfrage nach Batteriegraphit von außerhalb Chinas steigt

    Derzeit ist China das einzige Land, in dem in kommerziellem Umfang Graphit zum Einsatz in Lithium-Ionen-Batterien, so genanntes Kugelgraphit, hergestellt wird, schreiben die Experten von Roskill in einem aktuellen Bericht. 2018 wurden in der Volksrepublik demzufolge mehr als 100.000 Tonnen des gefragten Materials – fast ausschließlich für die Herstellung von Anodenmaterial – produziert.

  • Graphitfirma Kibaran Resources im Interview mit Battery Materials Review

    Andrew Spinks, Managing Director der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) und Christoph Frey, technischer Graphitspezialist und Direktor des Unternehmens, sprachen mit Battery Materials Review über das große Potenzial sowohl des Graphitprojekts Epanko als auch des umweltfreundlichen EcoGraf-Verfahrens zur Herstellung von Batteriegraphit.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung