Cannabidiol

  • Sweet Earth: Europa im Fokus

    Bisher hat man bei Sweet Earth Holdings (WKN A2P5B3 / CSE SE) vor allem von den Aktivitäten in den USA gehört. In den USA hat der Hanferzeuger in Applegate im Bundesstaat Oregon eine eigene Farm. Man pflanzt dort Hanf an, dieser wird dann weiter verarbeitet und kommt schließlich in verschiedenster Form in die Läden und Supermärkte. Zuletzt hat Sweet Earth über einen weiteren Markteinführungserfolg berichtet. Ein Händedesinfektionsmittel erweitert das Portfolio des Unternehmens.

  • Sweet Earth Holdings: Neues Produkt zum Schutz vor Covid-19 kommt an den US-Markt

    Erst seit wenigen Wochen ist die Sweet Earth Holdings (WKN A2P5B3 / CSE SE) an der hiesigen Börse. Doch die Nachrichtenmenge und vor allem auch die Qualität, die seitdem von den Kanadiern publiziert wird, ist erstaunlich. Das Ziel ist dabei sehr deutlich. Vorstandschef Peter Espig hat es jüngst klar formuliert: „Wir wollen Sweet Earth unter den Top 5 Unternehmen im CBD-Sektor etablieren.“

  • Sweet Earth schließ ersten Liefervertrag ab!

    Die kanadische CBD-Gesellschaft Sweet Earth Holdings (WKN A2P5B3 / CSE SE) ist noch nicht lange an der Börse, konnte aber schon einige wichtige Fortschritte präsentieren. Jetzt wurde der nächste Coup gemeldet!

  • Sweet Earth macht ehemaligen Minister British Columbias zum President

    Die kanadische CBD-Gesellschaft Sweet Earth Holdings (CSE SE / WKN A2P5B3) wartet heute mit einer interessanten Personalie auf! Wie das Unternehmen nämlich mitteilt, wird ein ehemaliger Minister der Provinz British Columbia die Position des President bei Sweet Earth übernehmen!

  • Sweet Earth CBD gewinnt NFL-Helden als Markenbotschafter

    Die CBD-Gesellschaft Sweet Earth Holdings (WKN A2P5B3 / CSE SE) fährt die Marketing-Aktivitäten hoch: Wie das Unternehmen brandaktuell meldet, konnte man einen der großen NFL-Helden gewinnen, als Markensprecher für die Sweet Earth-Produkte zu fungieren!

  • Sweet Earth: Neues CBD-Produkt zur rechten Zeit?

    Wie wir seit unserer Ersterwähnung der kanadische CBD-Gesellschaft Sweet Earth Holdings (CSE SE / WKN A2P5B3) bereits verschiedentlich betont haben, verfügt das Unternehmen bereits über eine – preisgekrönte – Produktreihe im Bereich der CBD-Kosmetika. Jetzt kommt ein neues Produkt hinzu, das unserer Ansicht nach für Aufsehen sorgen könnte!

  • Champignon Brands erwirbt fortgeschrittene Psychedelika-Gesellschaft

    Die kanadische Mushroom-Gesellschaft Champignon Brands (WKN A2PZ48 / CSE SHRM) treibt ihre Geschäftsentwicklung mit Hochdruck voran. Innerhalb von wenigen Wochen meldet das Unternehmen nun schon die dritte Übernahme – und die hat es noch einmal wirklich in sich!

  • Sixth Wave: Pilottests zur Nanotech-CBD-Extraktion erfolgreich!

    Erst gestern hatten wir unseren Lesern die Nanotech-Gesellschaft Sixth Wave Innovations (WKN A2PK5X / CSE SIXW) vorgestellt, die revolutionäre Extraktionstechnologien entwickelt, die sowohl für die Gold- als auch die THC / und CBD-Gewinnung eingesetzt werden können. Und diese Verfahren sind nach Aussage des Unternehmens den herkömmlichen Gewinnungsprozessen deutlich überlegen.

  • Centurion Minerals strebt ins CBD-Destillatgeschäft in Uruguay

    Dem Namen nach haftet das argentinische Gipsgeschäft Centurion Minerals (CSE: CTN; FRA: XJCB) immer noch an, aber schon seit Längerem orientiert sich das Unternehmen neu in Richtung Cannabis.

  • Chemesis International: Happy Tea erfährt gewaltigen Bekanntheitsschub

    Erst vor Kurzem gab die kanadische Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) einen Deal mit Happy Tea bekannt, der ein Mindestvolumen von 4 Mio. USD hat (wir berichteten), bei höherer Nachfrage soll dann die Produktion gesteigert werden. Die Aussichten darauf haben sich jetzt entscheidend verbessert!

  • Empower Clinics: Ein weiteres Puzzleteil wird eingepasst!

    In den USA werden Geschäfte im Cannabis-Sektor zum großen Teil immer noch in bar getätigt, da Banken nicht sicher sein können, vor einer Strafverfolgung durch die Bundesbehörden sicher zu sein. Schließlich ist Marihuana in den Vereinigten Staaten immer noch illegal. Die Situation bei CBD-Produkten stellt sich etwas anders dar, nachdem aus Hanf hergestelltes Cannabidiol 2018 durch die so genannte Farm Bill legalisiert wurde. Dennoch ist es für die Unternehmen der Branche extrem wichtig, eine zuverlässige und einfache Regelung des Zahlungsverkehrs für ihre Kunden garantieren zu können.

  • Empower Clinics: Genehmigung erteilt, Anlagenbau kann voranschreiten!

    Der Newsflow aus dem Hause Empower Clinics (CSE CBDT / FRA 8EC) hat gewaltig zugelegt. Nachdem schon gestern sehr interessante Neuigkeiten veröffentlicht wurden (wir berichteten), meldet der auf CBD-Produkte und Therapien ausgerichtete Klinikbetreiber mit Fokus auf die USA heute einen bedeutenden Meilenstein.

  • Empower Clinics: DNA-Tests sollen CBD-Therapien verbessern

    Sehr interessante Neuigkeiten heute von Empower Clinics (WKN A2JKED / CSE CBDT)! Wie das Unternehmen brandaktuell mitteilt, will man mit Hilfe eines DNA-Tests maßgeschneiderte CBD-Lösungen für die Patienten des unternehmenseigenen Kliniknetzwerks herstellen und vertreiben!

  • Chemesis international bringt QuickStrip mit CBD und THC auf den Markt

    Spannenden Neuigkeiten heute Früh von Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA): Wie das Unternehmen nämlich mitteilt, hat man mit der Kommerzialisierung der so genannten QuickStrip™Oral Thin Strips – sich im Mund auflösender, mit THC oder CBD versetzter Streifen – begonnen!

  • Chemesis International übernimmt weitere Produktionsanlage – in Arizona

    Die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) treibt ihre Marktdurchdringung weiter voran. Wie heute bekannt wurde, hat man eine verbindliche Vereinbarung über den Kauf einer voll funktionsfähigen Cannabis-Produktionsanlage in Arizona getroffen. Damit ist Chemesis neben Kalifornien und Puerto Rico nun in einem weiteren US-Bundesstaat operativ tätig.

  • Chemesis International: Einstieg in Puerto Ricos CBD-Markt hat begonnen

    Puerto Rico, wo die Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) über ihre 100%ige Tochtergesellschaft Natural Ventures vertreten ist, stellt einen wichtigen Markt für das Unternehmen dar. Zum einen, weil man dort bereits gute Geschäfte macht, beispielsweise erst vor Kurzem einen Auftrag mit einem Volumen mindestens 4 Mio. USD erhielt. Zum anderen, weil Chemesis Puerto Rico als entscheidenden Schritt in der Expansion nach Lateinamerika betrachtet.

  • Empower Clinics: AgraFlora beteiligt sich mit 1 Mio. CAD an Finanzierung

    Empower Clinics (CSE EPW / FRA 8EC), ein Betreiber von Cannabiskliniken in den USA, hat zuletzt bereits viel erreicht, aber noch mehr neue Wachstumsinitiativen angestoßen (wir berichteten). Dafür hat man nun erfolgreich das nötige Kapital am Markt beschafft. Das Interesse an der jetzt abgeschlossenen Finanzierung war groß und sogar ein Branchenwettbewerber steuerte einen hohen Betrag bei!

  • Chemesis beteiligt sich an Betreiber von Cannabis-Verkaufsstellen

    Spannende Entwicklung! Über einen Aktientausch erwirbt die kanadische Cannabis-Gesellschaft Chemesis International (CSE CSI / WKN A2NB26) 19,9% der Anteile an GSRX Industries. Damit erhält man direkten Zugang zu den Verkaufsstellen von GSRX in Puerto Rico, Kalifornien und Tennessee und wird gleichzeitig zum Lieferanten für GSRX!

  • Empower Clinics: KI für den Cannabissektor

    Das Thema KI, kurz für Künstliche Intelligenz, ist derzeit in aller Munde. In Europa und vor allem in Deutschland, insbesondere da man Angst hat, den Zug zu verpassen. In Nordamerika ist man da schon weiter. KI als Möglichkeit, sinnvolle Erkenntnisse aus den Tonnen von Daten zu gewinnen, die in allen Bereichen der Wirtschaft gesammelt werden, ist dort bereits deutlich weiter verbreitet. Und auch der Cannabissektor macht sich diese neue Technologie zunutze!

  • Neue Gesetzeslage: Nabis Holdings beteiligt sich an US-CBD-Gesellschaft

    Die Cannabis-Gesellschaft Nabis Holdings (CSE NAB / WKN A14RQ8) (ehemals Innovative Properties) legt derzeit ein gewaltiges Tempo vor. Erst vor wenigen Tagen meldete man signifikante Investitionen in Cannabis-Versorgungszentren in Michigan, die den Umsatz in den nächsten zwei Jahren förmlich explorieren lassen sollen (Wir berichteten.) Heute folgt der nächste Streich!

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung