Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

WolfgangSeyboldDie axinocapital-Strategie

Wir sind dafür bekannt, dass wir nach wachstumsstarken und erfolgsversprechenden Small Cap Companies recherchieren. Unser globales Netzwerk, mit Schwerpunkt Australien und Kanada, führt uns immer wieder zu erfolgreichen Managern und Persönlichkeiten. Deren Company-Builder-Gen ist für uns entscheidend und Basis unseres Investment Erfolgs.

Folgen Sie axinocapital.de und nutzen Sie dabei unsere 30-jährige Expertise mit zahlreichen Kursvervielfachern in wachstumsstarken Small Cap Unternehmen.

Unsere Performance ist auch Ihre!

Ihr Wolfgang SeyboldAxino Media Logo Neu
CEO axinocapital

Uns interessieren „Unternehmer bei der Arbeit“: CEOs@work. Wir schauen dorthin, wo Neues entsteht, suchen Unternehmen mit einer echten Story; Unternehmer mit Leidenschaft, visionären Ideen und Können. Der Fokus liegt auf börsennotierten Start-ups aus Kanada und Australien, wo dieses Segment viel breiter ist als in Deutschland. Wir versuchen Investitionschancen früh zu erkennen und verfolgen sie langfristig. Die Auswahl der Unternehmen ist subjektiv und verdankt sich meist langjährigen Kontakten in beiden Märkten. Börse dient im ursprünglichen Sinn dazu, Risiken zu teilen, die für den Einzelnen zu groß wären. Die Kraft der Vielen erlaubt es innovativen Unternehmen sich zu finanzieren. Es ist eine Freude, als Investor Zukunftsideen zu unterstützen und dabei Geld zu verdienen.

330x66 CEO Logo
Sven Olsson MA
Olsson Business Acceleration

sphärisches Graphit

  • Schweizer Fernsehen berichtet über Graphitgesellschaft EcoGraf!

    Die australische Graphitgesellschaft EcoGraf (WKN A1C8BX / ASX EGR) hat in letzter Zeit enorme Fortschritte in Bezug auf ihr Projekt im westaustralischen Kwinana gemacht. Dort plant man eine Anlage, mit der Naturgraphit mit Hilfe eines zum Patent angemeldeten, neuartigen und umweltfreundlichen Verfahrens zu sphärischem Graphit für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien verarbeitet werden soll.

  • Ecograf: Thyssen-Tochter will 50% der Graphitproduktion abnehmen

    Die Automobilbranche bewegt sich mit Macht in Richtung Elektromobilität. Allein in Europa sind bis 2024 18 riesige Li-Ion-Batteriefabriken mit einer Gesamtleistung von rund 500 GWh pro Jahr geplant (siehe Abbildung 1). Woher sollen all die benötigten Rohstoffe kommen? Allein das Anodenmaterial Graphit macht rund 50 Prozent des Gewichts einer Lithium-Ionen-Batterie aus. Wer garantiert, dass die Lieferkette ethische Kriterien nicht verletzt, oder dass Menschen und Umwelt keinen Schaden nehmen? Und nicht zuletzt: Wie kann die Abhängigkeit von China verringert werden?

  • EcoGraf: Fairer Wert liegt bei 0,20 AUD

    Die Analysten von Beer & Co. äußern sich heute sehr positiv zu der australischen Graphitgesellschaft EcoGraf (WKN A2PW0M / ASX EGR). Sie sehen den fairen Wert des Unternehmens bei 0,20 AUD (aktueller Kurs 0,084 AUD). Bewerte man auch den potenziellen Wert des geistigen Eigentums (IP) von EcoGraf in zukünftigen Projekten, liege der faire Wert sogar bei 0,46 AUD, so die Experten.

  • Graphit – Die Zukunftsaussichten sind geradezu überwältigend

    Der Elektrifizierungsboom hält an. Immer schneller gelangen Elektromobile auf die Straßen der Welt, in Europa, aber vor allem auch China. Im Fokus der Rohstoffanleger standen dabei zuletzt vor allem Lithium und Kobalt, während eine andere wichtige Komponente der so dringend benötigten Lithium-Ionen-Batterien, nämlich Graphit, zuletzt etwas in den Hintergrund geriet. Zu Unrecht, wenn man das Potenzial sieht, dass Robert Pett, Chairman der australischen Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL), auf der Bergbaukonferenz Africa Down Under vor Kurzem aufzeigte.

  • Roskill erwartet rasant steigende Nachfrage nach Batteriegraphit

    Die Analysten des Branchendienstes Roskill erwarten steigende Preise für Graphit als Folge einer rasant wachsenden Nachfrage insbesondere für Li-Ionen-Batterien.