Goldschmuck

  • Goldnachfrage im ersten Quartal so stark wie zuletzt 2013

    Die Goldnachfrage weltweit ist im ersten Quartal auf 1.053,3 Tonnen gestiegen. Das ist ein Plus von 7% im Jahresvergleich, wie der World Gold Council (WGC) berichtet. Einen Großteil davon verantworteten demzufolge die Zentralbanken, die das gelbe Metall aus Gründen der Diversifizierung und Liquidität erwarben. Ein weiterer Grund ist, dass sich die Lage am wichtigen indischen Markt verbessert hat.

  • Chinas Goldschmuckmarkt kriegt die Kurve

    Der chinesische Markt für Goldschmuck hat nach Aussage des World Gold Council (WGC) die Kurve gekriegt. Das könnte, so die Branchenvereinigung, zu einem Anstieg der globalen Goldnachfrage und einer verbesserten, langfristigen Performance des Goldpreisesführen.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung