Batterien

  • FYI Resources: Bohrungen sollen Projektrisiko weiter senken

    Die Arbeiten im Rahmen der Machbarkeitsstudie zum Kaolinprojekt Cadoux, das die Basis für die HPA-Strategie der australischen FYI Resources (WKN A0RDPF / ASX FYI) darstellt, schreiten voran. Wie das Unternehmen heute mitteilte, wird man auf Cadoux ein kleines, rund 1.200 Bohrmeter umfassendes Bohrprogramm durchführen, das gleich mehrere Aufgaben erfüllen soll.

  • Portofino nimm neues Lithiumsoleprojekt in Angriff

    Der nächste Schritt: Nachdem der kleine Lithiumexplorer Portofino Resources (WKN A2PBJT / TSX-V POR) vor Kurzem mitgeteilt hatte, dass es auf dem vielversprechenden Hombre Muerto nun wieder schneller vorangehen wird, legt man jetzt nach. Auch auf dem vor Kurzem erworbenen Yergo-Projekt will man nämlich Nägel mit Köpfen machen.

  • Go Cobalt Mining: Wichtige Erkenntnisse zum Monster-Projekt

    Die kanadische Go Cobalt (WKN A2JN3N / CSE GOCO), die mit ihren Projekten mittlerweile fast alle Metalle abdeckt, die in der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien zum Einsatz kommen, meldet interessante Neuigkeiten von ihrem Monster-Projekt. Nach Auswertung tektonischer Daten nämlich hat man vier große Verwerfungssysteme identifiziert!

  • Portofino: Planungen für Lithiumprojekt Hombre Muerto abgeschlossen

    Portofino Resources (WKN A2PBJT / TSX-V POR) hatte vergangenes Jahr mit ersten Proben auf seinem Projekt Hombre Muerto West, das Teil des berühmten Hombre Muerto-Salars ist, sehr hohe Lithiumgehalte von bis zu 1.031 mg/L nachgewiesen. Nun will man den in diesem Gebiet vermuteten Vorkommen des Batteriemetalle weiter nachspüren und legt dazu jetzt einen detaillierten Explorationsplan vor.

  • FYI Resources: Kurssprung nach erfolgreichen 5N-HPA-Tests!

    Endlich mal wieder ein schönes Lebenszeichen von FYI Resources  (ASX: FYI; FRA: SDL) am australischen Markt! Nachdem das Unternehmen heute mitteilte, dass es gelungen ist, extrem hochreines HPA (high purity alumina) zu produzieren, was die Wirtschaftlichkeit von FYIs Kaolinprojekt Cadoux steigern dürfte, schoss die Aktie an der ASX um 20% nach oben! Und zwar bei für die letzte Zeit hohem Handelsvolumen.

  • Interview Portofino Resources: Lithiumexploration läuft wieder an

    Es war eine ganze Weile ruhig um den Lithiumexplorer Portofino Resources (TSX-V POR / WKN A2DVP6). Jetzt aber hat der Newsflow wieder eingesetzt.

  • Exklusivinterview: Advantage Lithium verdoppelt argentinische Ressource

    Die kanadische Lithiumgesellschaft Advantage Lithium (TSX:V AAL / WKN A2AQ6C) hat unmittelbar nach Ende der grössten Bergbaumesse der Welt, der PDAC in Toronto, eine neue Ressourcenschätzung vorgelegt, die es in sich hat!

  • Advantage Lithium liefert Rekordressource ab

    Schon bei unserer Berichterstattung Ende Januar hatten wir darüber spekuliert, dass bei Advantage Lithium (TSX-V AAL / WKN A2AQ6C) weitere positive Nachrichten anstehen dürften. Auch eine höhere Ressourcenschätzung wurde als Möglichkeit von unserer Redaktion genannt. Und wie wir jetzt erfahren, haben wir mit dieser Einschätzung einen Volltreffer gelandet.

  • FYI Resources: Jetzt werden wichtige Werte geschaffen

    FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) steht in der nächsten Zeit bei ihrem Kaolinprojekt Cadoux vor wichtigen Schritten. Eine Machbarkeitsstudie ist geplant – ein Meilenstein für das fortgeschrittene Projekt auf dem Weg zu der kommerziellen Produktion von hochreinem Aluminium, die geplant ist. Auf dem Weg dahin soll eine Pilotanlage Risiken minimieren und zugleich potenziellen Kunden von FYI Resources Testmaterial zur Verfügung stellen. Aus der Pilotanlage will die Gesellschaft wichtige Erkenntnisse für den späteren Bau einer großen Verarbeitungsanlage ziehen.

  • Go Cobalt Mining: Quasi alle Batteriemetalle unter einem Dach

    Das klingt sehr interessant: Nachdem Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO) bereits über ein sehr vielversprechendes Kupfer- und Kobaltprojekt (Monster) sowie ein Vanadiumprojekt (Barachois) verfügt, teilte das Unternehmen heute mit, dass man dem Portfolio nun auch noch ein Nickel-, Palladium- und Platinprojekt hinzugefügt hat! Damit hat man nun quasi alle Batteriemetalle unter einem Dach versammelt.

  • Kibaran Resources platziert 1,1 Mio. AUD bei institutionellen Investoren

    Kibaran Resources Limited (ASX: KNL; Frankfurt WKN: A1C8BX) hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung in Höhe von 1,1 Mio. AUD mit institutionellen Investoren abgeschlossen und will jetzt Kleinaktionären per Bezugsrechtsemission die Chance geben, zu den gleichen Konditionen zu zeichnen. Wie das Unternehmen bestätigt, haben die Hauptaktionäre, darunter insbesondere erneut der australische Fonds Colonial First State, einen großen Teil der Finanzierung übernommen.

  • Portofino stößt Erkundung des Lithiumprojekts Hombre Muerto wieder an

    Lange war es ruhig um den Lithiumexplorer Portofino Resources (TSX-V POR / WKN A2PBJT), der in Argentinien auf der Suche nach Vorkommen des begehrten Batteriemetalls ist. Jetzt aber wird das Unternehmen wieder aktiv.

  • Go Cobalt: Umfassendes Explorationsprogramm für Monster geplant

    Hochgradige Kupfer- und Kobaltprobe

    Es geht wieder richtig los bei Go Cobalt Mining (WKN A2JN3N / CSE GOCO). Nachdem das Unternehmen im vergangenen Jahr bereits erste erfolgreiche Explorationsarbeiten auf seinem Monster-Projekt im Yukon durchgeführt hatte, weitet man die Aktivitäten nun erheblich aus – und holt sich dafür renommierte Spezialisten ins Boot.

  • Halbjahresgewinn von Lithiumproduzent Orocobre stark gestiegen

    Der sowohl in Australien als auch in Kanada gelistete Lithiumproduzent Orocobre (WKN A0M61S / ASX ORE / TSX ORL) hat für die sechs Monate bis Ende Dezember einen Nettogewinn nach Steuern von 24 Mio. USD gemeldet. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres erzielte das Unternehmen lediglich einen Nettogewinn von 8,2 Mio. USD.

  • Orocobre: Regen in Argentinien beeinträchtigt die Produktion

    Der Salar de Olaroz von Orocobre (WKN A0M61S / ASX: ORE) war der erste neue Lithiumsolebetrieb seit 20 Jahren, der in Produktion ging, nachdem 2014 die Kommissionierung erfolgte. Doch die Produktion des argentinischen Projekts konnte nur langsam gesteigert werden. Jetzt gab es zudem einen Rückschlag.

  • Stille Rallye: Graphitmarkt tritt in die Phase 2.0 ein

    Im abflauenden Hype um Batteriemetalle wird leicht übersehen, dass Graphit sich gerade still und heimlich zu einer neuen Rallye anschickt. Noch nie war der Ausblick für Batteriegraphit so gut wie heute, da weltweit eine Gigafactory nach der anderen entsteht. Demgegenüber stehen vergleichsweise wenige Firmen. Sie alle sind Überlebende des kurzen Graphitbooms 2012/13, bei dem seinerzeit zig Firmen aus dem Boden geschossen waren.

  • Nova Minerals: Es wird alles – nur nicht langweilig!

    Bei Nova Minerals (WKN A2H9WL / ASX NVA) geht es voran. 2018 schon konnte die Gesellschaft deutliche Fortschritte bei den Gold- und Lithiumaktivitäten melden. 2019 dürfte, wie aus einer aktuellen Meldung der Gesellschaft hervor geht, ein weiteres spannendes Jahr für Nova Minerals werden.

  • Group Ten Metals: Das Interesse der Majors steigt

    Group Ten Metals (WKN A2AN4B / TSX-V PGE) erkundet das gewaltige, hochgradige Palladium- und Platinprojekt Stillwater West in Montana. Das Interesse an dem noch kleinen Unternehmen stieg zuletzt deutlich, nachdem man erste Ergebnisse eigener Explorationsaktivitäten sowie der Auswertung historischer Daten vorlegen konnte.

  • FYI Resources nutzt Steuerrabatt für Bau einer Pilotanlage

    FYI Resources (ASX: FYI; FRA: SDL) erwartet eine vorgezogene Steuererstattung für Forschung und Entwicklung in Höhe von 1,1 Mio. AUD zum Bau einer Pilotanlage für die Produktion von hochreinem Aluminiumoxid (HPA). Planmäßig sollte die Steuererstattung erst im September dieses Jahres ausbezahlt werden. Die Vorauszahlung beträgt 80 Prozent der gesamten Steuererstattung, sodass im Herbst voraussichtlich nochmals rund 300.000 AUD an FYI fließen werden. Das Geld vom Staat reicht aus, um die Pilotanlage vollständig zu bauen - ohne Verwässerung für die Aktionäre. Der Betrieb der Anlage soll Ende des 2. Quartals aufgenommen werden.

  • Das Interesse am umweltfreundlichen Batteriegraphit von Kibaran steigt

    Der Trend zur Elektromobilität hält nicht nur an, er gewinnt immer mehr an Fahrt. Automobil- und Batteriehersteller überschlagen sich mit milliardenschweren Investitionsankündigungen. Allerdings kommt immer wieder Kritik auf, dass u.a. die Produktion der in gewaltigen Mengen benötigten Batterien wenig umweltfreundlich sei. Die kleine australische Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) hat ein Verfahren namens EcoGraf entwickelt, das zumindest die Möglichkeit bietet, das für die Batterieproduktion benötigte Kugelgraphit umweltfreundlich – ohne Verwendung von Säure – herzustellen. Und das Interesse aus der Industrie wächst stetig!

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung