Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Bei AVZ Minerals (WKN A0MXC7 / ASX AVZ) sind die jüngsten Arbeiten des Unternehmens auf dem Manono-Lithium- und Zinn-Projekt in der Demokratische Republik Kongo erfolgreich verlaufen. Die Ziele und Erwartungen werden dabei sogar teils überschritten.

AVZ-Chef Nigel Ferguson berichtet über das erfolgreiche Ende der zweiten Phase des metallurgischen Testprogramms. Bei diesem Flotationsprogramm geht es darum, feinkörnige Feststoffe effizient zu trennen. Ziel ist die Separierung der erhofften Rohstoffe. Und dabei kann Nigel Ferguson schon in einer frühen Phase über sehr gute Werte berichten.

Bei Lithium liegt AVZ nach diesen Tests bei 69 Prozent. Hierzu hat man die Verarbeitungsmethode ein wenig angepasst, um noch bessere Resultate zu bekommen. Darauf kann man aufbauen, um die Ausbringung bei künftigen Arbeiten weiter zu maximieren.

Bei der Konzentration von Lithiumoxid (Li2O) liegt man sogar über den Schätzungen. Erhofft hatte man einen Wert von 6,0 Prozent, erzeugt hat man zwischen 6,1 Prozent und 6,4 Prozent. Das kann wirtschaftlich sehr nützlich sein. Weitere Tests sollen zu gegebener Zeit folgen.

Hier ist noch ein wenig Feinarbeit notwendig. So muss man bei künftigen Arbeiten weitere chemische Aspekte berücksichtigen, der Abrieb muss beobachtet werden, mögliche Risiken bei den Arbeiten müssen weiter minimiert werden.

Bei diesen Tests lag der Fokus auf dem Roche Dure Areal. Doch die Arbeiten von AVZ Minerals erstrecken sich auch auf andere Gebiete, beispielsweise auf Carriere de l‘Este. Von dort hat man eine 100 Kilogramm schwere Probe untersucht. Die Probe setzte sich aus dem Material von sechs verschiedenen Bohrlöchern zusammen. In dieser Probe fanden sich 2,3 Prozent Lithiumoxid (Li2O). Das ist nur ein erster Hinweis, aber das Material aus Carriere de l‘Este kann bei einer solchen Qualität als Beimischung zu den Roche Dure Materialien dienen.

Es ist aber auch möglich, dieses Material letztlich in anderer Form zu nutzen und zu verarbeiten, z.B. als Lithiumsulfat. Eine Entscheidung darüber ist jedoch noch nicht gefallen. Weitere Tests könnten Entscheidungshilfen geben, wie man damit verfahren soll. AVZ hat in dieser Hinsicht eine Reihe von interessanten Alternativen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34 WpHG weisen wir darauf hin, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der AVZ Minerals halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (AVZ Minerals) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Berichterstattung zu AVZ entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von AVZ Minerals profitieren.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung