Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Auch Gold und Silber können sich dem Abwärtssog, der durch die Unsicherheit der Märkte in Bezug auf die Auswirkungen des Corona-Virus auf die Weltwirtschaft ausgelöst wurde, nicht entziehen. Beide Edelmetalle geben zum Wochenschluss noch einmal deutlich nach.

Das mag verwirren, gilt gerade Gold doch als Sicherer Hafen in Krisenzeiten. Allerdings gibt es unter Händlern den Spruch, dass, wenn es hart auf hart kommt, nicht verkauft wird, was man will sondern was man kann. Was einer der Gründe dafür sein könnte, dass auch Gold und Silber derzeit unter Druck sind.

Hinzu kommt, dass der Goldpreis zu großen Teilen von der Nachfrage von Privathaushalten getrieben wird und China einer der größten Goldverbraucher der Welt ist. Der Ausbruch des Corona-Virus aber wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Gold- und Silberkäufe der Chinesen empfindlich dämpfen.

Silber trifft es zudem besonders hart, da das Edelmetall auch in seiner Rolle als Industriemetall auf Grund einer schwächeren Wirtschaft wegen der Auswirkungen des Corona-Virus weniger nachgefragt werden könnte.

Noch allerdings sehen Experten den Aufwärtstrend des Goldpreises nicht als gebrochen an und so weit entfernt ist das erst am Montag verzeichnete Hoch ja auch noch nicht. In der Vergangenheit war zudem zu beobachten, dass Gold erst nach einiger Zeit seine Funktion als Sicherer Hafen einnahm.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die Inhalte von www.goldinvest.de und allen weiteren genutzten Informationsplattformen der GOLDINVEST Consulting GmbH dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar. Weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, stellen vielmehr werbliche / journalistische Texte dar. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Laut §34 WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der erwähnten Unternehmen halten können oder halten und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den erwähnten Unternehmen und der GOLDINVEST Consulting GmbH direkt oder indirekt ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.