Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 3 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Sehr interessante Neuigkeiten veröffentlichte heute die Graphengesellschaft First Graphene (WKN A2ABY7 / ASX FGR). Wie das Unternehmen mitteilte, hat man ein Forschungsprojekt angestoßen, das darauf abzielt, das PureGRAPH-Produkt des Unternehmens auch in einer Reihe von Naturgummi- / Kautschuk-Produktgruppen zu verwenden!

First Graphene hatte in der Vergangenheit bereits Erfolg damit, PureGRAPH in eine Reihe von Polymeren und anderen Materialien einzubringen und ist zuversichtlich, dass die dabei gesammelten, umfassenden Erfahrungen sich direkt auf Kautschukprodukte anwenden lassen, wie sie in Industrie- und Konsumgütern verwendet werden. Insbesondere ist der Markt für Screening-Medien, wie sie im Bergbau eingesetzt werden, interessant für das Unternehmen. Andere Märkte für Naturgummiprodukte sind Konsumgüter, das verarbeitende Gewerbe, die Automobilbranche und der Medizinsektor.

First Graphene hat sich für die jetzt angekündigten Tests die Unterstützung eines erfahrenen Beratungsunternehmen in diesem Bereich gesichert und arbeitet mit einem etablierten Kautschukverarbeiter aus Malaysia zusammen. Kautschukrohmaterialien wurden bereits unter einer Geheimhaltungsvereinbarung an das Unternehmen geliefert und First Graphene hat in Perth mit den Arbeiten begonnen.

Mit der Infundierung von PureGRAPH in Naturgummi zielt das Unternehmen auch hier darauf ab, ähnliche Verbesserungen in den mechanischen Eigenschaften des Produkts – Haltbarkeit, Reißfestigkeit und höheren Abnutzungswiderstand – zu erreichen wie bei der Verwendung von PureGRAPH in Polyurethan, thermoplastischem Kunststoff und Glasgemischen.

Die Forschung wird natürlich ihre Zeit in Anspruch nehmen und zwischen sechs und 12 Monate benötigen. In der Zwischenzeit wird First Graphene regelmäßige Updates veröffentlichen.

Wie First Graphenes Managing Director Craig McGuckin erläuterte, ist diese Forschung entscheidend dafür, den Umfang der Materialien, die vom Einsatz von PureGRAPH profitieren könnten, auszuweiten. Die Möglichkeit, diese Forschungsarbeiten aufzunehmen, zeige zudem noch einmal die Vorteile dessen, dass First Graphene der einzige Hersteller von qualitativ hochwertigen Graphennanoplättchen im industriellen Maßstab sei. McGuckin wies zudem darauf hin, dass First Graphene weiterhin die einzige Gesellschaft sei, die über die Genehmigung verfügt, Graphen im UK, Europa und Australien zu verkaufen. Das bedeute einen „First Mover“-Vorteil beim Aufbau einer Vertriebspipeline.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphene halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen kann. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (First Graphene) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphene profitieren. GOLDINVEST Consulting wird von dieser dritten Partei für die Erstellung von Artikeln zu First Graphene entgeltlich entlohnt, was einen weiteren Interessenkonflikt darstellt.