300x60 Goldinvest Banner

Wirtschaft

  • Während das Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl lange auf sich warten ließ und auch jetzt noch nicht endgültig ist, gab es am 3. November in den USA doch einen klaren Gewinner – die Cannabisbranche! Denn bei der Wahl wurde in verschiedenen US-Bundestaaten auch über die Marihuana-Gesetzgebung abgestimmt – und fünf Staaten entschieden, diese auszuweiten! So ist Cannabis als Genussmittel nun auch in Arizona, New Jersey, Montana und South Dakota erlaubt, womit jetzt in 15 Bundesstaaten und Washington D.C. Marihuana vollständig leglasiert ist und damit der Markt immer weiterwächst.

  • Kalifornien ist nur einer von elf US-Bundesstaaten, in denen Marihuana auch als Genussmittel legal ist. Doch der kalifornische Cannabis-Markt stellt die Konkurrenz in den Schatten, ist der größte Marihuana-Markt in ganz Nordamerika. Mit einer Bevölkerung von mehr als 39,5 Mio. Einwohnern und einer Branche, die erst begonnen hat, sich zu etablieren, stellt Kalifornien damit die größte Chance für Unternehmen dar, die versuchen wollen, sich einen Platz im legalen Cannabis-Geschäft zu sichern.

  • Die Zahlen zum ersten Halbjahr von BHP Billiton (WKN: 908101) haben Licht- und Schattenseiten. Marktbeobachter sind sich nicht wirklich sicher, wie sie die Daten letztlich werten sollen. Der Rohstoffkonzern macht im ersten Halbjahr einen Umsatz von 21,8 Milliarden Dollar, das ist ein Minus von 16 Prozent. Gleichzeitig sinkt die Verschuldung um 23 Prozent auf 15,4 Milliarden Dollar. Damit kommt man dem eigenen Verschuldungsziel von 10 Milliarden Dollar bis 15 Milliarden Dollar sehr nahe.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung