300x60 Goldinvest Banner

Chemesis International

  • 13. Juni 2019, Vancouver, BC - Chemesis International Inc. (CSE: CSI) (OTC: CADMF) (FRA: CWAA) (das "Unternehmen" oder "Chemesis"), kündigt an, dass die Kommerzialisierung von QuickStrip (TM) Oral Thin Strips begonnen hat. Das Unternehmen wird CBD-infundierte Streifen in den Vereinigten Staaten sowie THC & CBD-infundierte Streifen in Puerto Rico ausliefern.

  • Spannenden Neuigkeiten heute Früh von Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA): Wie das Unternehmen nämlich mitteilt, hat man mit der Kommerzialisierung der so genannten QuickStrip™Oral Thin Strips – sich im Mund auflösender, mit THC oder CBD versetzter Streifen – begonnen!

  • Die Berichtssaison im Cannabissektor läuft auf Hochtouren und auch Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) legt heute die Zahlen für die drei Monate bis Ende März vor.

  • Wichtige Fortschritte in Kolumbien: Die Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) wartet heute Morgen mit äußerst positiven Nachrichten von ihrer 100%igen Tochtergesellschaft La Finca Interacviva-Arachna Med auf. Wie man nämlich mitteilte, hat La Finca vom kolumbianischen Justizministerium die Genehmigung für drei neue Anbaulizenzen erhalten!

  • Vancouver, British Columbia, 8. Mai 2019 - Chemesis International Inc. (CSE: CSI) (OTC: CADMF) (FRA: CWAA) (das "Unternehmen" oder "Chemesis") gibt bekannt, dass das Unternehmen seine Anbau- und Herstellungsbetriebe in Puerto Rico vergrößert hat. Das Unternehmen hat in der Cannabisbranche der Insel eine signifikante Nachfragesteigerung gesehen. Folglich hat das Unternehmen seine Anbaukapazität erhöht. Mit der Erweiterung verfügt Natural Ventures über eine Anbaufläche von mehr als 9.000 Pfund pro Jahr. Das Unternehmen wird die Erweiterung seiner Anbaukapazitäten in Richtung eines kompletten Ausbaus hin zu einer jährlichen Kapazität von 30.000 Pfund fortsetzen.

  • Die Geschäfte laufen gut in Puerto Rico. So muss man wohl die Meldung verstehen, die die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / WKN A2NB26) heute Nacht veröffentlichte.

  • Die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI) hat ihre Basis in Puerto Rico und im US-Bundesstaat Kalifornien und hat dort bereits große Fortschritte gemacht. Jetzt will man in weitere, ausgewählte US-Bundesstaaten expandieren!

  • Der Deal ist durch! Die zunächst vor allem auf Kalifornien und Puerto Rico ausgerichtete Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) schließt die Übernahme einer voll funktionalen, Umsatz generierenden Extraktions- und Produktionsanlage im kalifornischen Cathedral City ab. Damit steigt die Verarbeitungskapazität des Unternehmens auf mehr als 500.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr!

  • Chemesis hat ein verbindliches Abkommen zum Erwerb einer voll funktionsfähigen Anlage in Arizona geschlossen, die zurzeit die GMP-Zertifizierung erhält

    Vancouver, British Columbia, 15. April 2019 - Chemesis International Inc. (CSE: CSI) (OTC: CADMF) (FRA: CWAA) (das "Unternehmen" oder "Chemesis") gibt bekannt, dass das Unternehmen ein verbindliches Abkommen zum Erwerb einer voll funktionsfähigen Cannabis-Produktionsanlage in Arizona (die "Anlage") geschlossen hat, was das Unternehmen als in mehreren US-Bundesstaaten als eine operativ tätige Gesellschaft etabliert. Die laufende Anlage hat im ersten Quartal des Kalenderjahres 2019 Einnahmen in Höhe von ungefähr 1.000.000 USD erwirtschaftet.

  • Die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) treibt ihre Marktdurchdringung weiter voran. Wie heute bekannt wurde, hat man eine verbindliche Vereinbarung über den Kauf einer voll funktionsfähigen Cannabis-Produktionsanlage in Arizona getroffen. Damit ist Chemesis neben Kalifornien und Puerto Rico nun in einem weiteren US-Bundesstaat operativ tätig.

  • Puerto Rico, wo die Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) über ihre 100%ige Tochtergesellschaft Natural Ventures vertreten ist, stellt einen wichtigen Markt für das Unternehmen dar. Zum einen, weil man dort bereits gute Geschäfte macht, beispielsweise erst vor Kurzem einen Auftrag mit einem Volumen mindestens 4 Mio. USD erhielt. Zum anderen, weil Chemesis Puerto Rico als entscheidenden Schritt in der Expansion nach Lateinamerika betrachtet.

  • Überraschende und vielversprechende Neuigkeiten veröffentlicht heute brandaktuell die Cannabisgesellschaft Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSE). Wie nämlich soeben über den Ticker kam, hat das Unternehmen eine neuartige Extraktionsmethode erworben (geistiges Eigentum und Equipment), die es dem Unternehmen erlauben wird, ein hochkonzentriertes Cannabis-Öl herzustellen und dabei alle Bestandteile und Phytocannabinoide (THC, CBD, CBG) zu erhalten.

  • Kolumbien könnte für Cannabis-Gesellschaften, die nach Lateinamerika expandieren wollen, eine der größten Chancen der Region darstellen. Denn die Regierung des Landes signalisierte vor einiger Zeit, dass man plant, bis zu 40,5 Tonnen Cannabis pro Jahr anbauen zu lassen. Das wäre rund die Hälfte der Lizenzen, die derzeit weltweit vergeben sind, sodass Kolumbien theoretisch bis zu einem Fünftel des globalen Marktes abdecken könnte! Kolumbianische Bauern sehen den legalen Cannabis-Anbau bereits als das nächste große Geschäft nach Kaffee an...

  • Und es geht immer weiter: Die kanadische Cannabis-Gesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) deckt systematisch alle Bereiche der Cannabis-Wertschöpfungskette ab. Nach den angekündigten Einstiegen in das Geschäft mit Cannabis-Getränken und -Lebensmitteln in Puerto Rico, widmet sich Chemesis dort über die Tochtergesellschaft Natural Ventures jetzt dem lukrativen CBD-Geschäft (Cannabidiol)!

  • Spannende Neuigkeiten von Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI): Die kanadische Cannabis-Gesellschaft gibt brandaktuell die Zusammenarbeit mit Dank City, dem Besitzer und Betreiber des größten Social Media-Netzwerks zum Thema Cannabis bekannt. Mehr als 100 Mio. Follower erreicht dieser über seine verschiedenen Social Media-Plattformen!

  • Die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) treibt die Geschäftsentwicklung in Puerto Rico, wo man über die Tochtergesellschaft Natural Ventures vertreten ist, im Eiltempo voran. Nachdem man vor Kurzem erst den Einstieg in den Markt für Cannabis basierte Gertänke verkündete, folgen nun schon die ersten Cannabis-Nahrungsmittel!

  • Sehr interessante Neuigkeiten meldet heute die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (WKN A2NB26 / CSI CSE). Das noch junge Unternehmen gibt nämlich den Schritt in den Markt für mit Cannabis versetzte Getränke bekannt!

  • Im neuen Jahr hat der gesamte Cannabissektor wieder an Schwung gewinnen können. Dabei macht auch die von GOLDINVEST.de beobachtete Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI) keine Ausnahme. Notierte das Papier zum Jahreswechsel noch bei rund 1,00 CAD, gelang jetzt schon wieder ein Aufstieg in Richtung der Marke von 1,30 CAD. Das lag auch daran, dass Chemesis mit guten Nachrichten aufwarten konnte.

  • Die (so gut wie abgeschlossene) Verabschiedung der so genannten „Farm-Bill“ in den USA eröffnet einen landesweiten, riesigen Markt für CBD-Produkte aus Hanf. Das ist für Unternehmen, die zügig in diesen Sektor vorstoßen können, eine große Chance. Und die von uns beobachtete Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI) gehört jetzt dazu!

  • Erst vor Kurzem hat die kanadische Cannabis-Gesellschaft Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI) Umsätze von 1,9 Mio. CAD für das erste Fiskalquartal 2019 gemeldet (bis 30. September 2018). Die stammten allerdings ausschließlich von der Herstellungs-, Verpackungs- und Vertriebstochter Desert Zen. Umsätze aus dem Geschäft des Unternehmens in Puerto Rico waren darin noch nicht enthalten. Das hat sich jetzt geändert!

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung