300x60 Goldinvest Banner

Cannabis

  • Vertretungen der Nahrungsmittel- und Hanfbranche in Kanada drängen die Regierung in Ottawa, die Gesetze in Bezug auf Cannabidiol (CBD) anzupassen und das Cannabinoid als natürliches Gesundheitsprodukt zu behandeln – und nicht als Arzneimittel.

  • Die Food and Drug Administration (FDA) wird in den nächsten Monaten prüfen, ob in den USA bestimmte Nahrungsergänzungsmittel, die Cannabis oder Cannabisderivate enthalten, verkauft werden können, ohne gegen Bundesgesetz zu verstoßen. Die Möglichkeit, dass Cannabis die Nahrungsmittelsicherheit beeinträchtigen oder Tieren schaden könnte, sind nur einige der Faktoren, die die Behörde bewerten wird.

    Bereits im April hatte die FDA ihre Pläne zur Untersu

  • TORONTO, May 8, 2019 /CNW/ - The Green Organic Dutchman Holdings Ltd. (the "Company" or "TGOD") (TSX:TGOD) (US:TGODF) is pleased to announce the Company's strategic investment into the US beverage space as a co-founding investor and strategic partner in the newly formed Califormulations LLC ("Califormulations"). Califormulations will operate out of Columbus, Georgia serving global branded companies with concept-to-shelf beverage commercialization support including formulation development, technical services, in-house pilot scale production and contract manufacturing co-ordination. TGOD will work with Califormulations to expedite the US launch of TGOD branded organic hemp-based CBD beverages, as local laws and regulations permit.

  • Die Geschäfte laufen gut in Puerto Rico. So muss man wohl die Meldung verstehen, die die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / WKN A2NB26) heute Nacht veröffentlichte.

  • Dass Marihuana in den USA auf Bundesebene immer noch illegal ist, stellt die dortige Bankenlandschaft vor Probleme. Doch der Sektor beginnt sich der Cannabisbranche zu widmen, um nicht ein äußerst lukratives Geschäft zu verpassen. So berichtete kürzlich Investing News Network, dass die Bank of America (WKN 858388) mittlerweile Aktien im Wert von mehr als 2 Mio. USD an einer kanadischen Cannabisgesellschaft hält.

  • Die Experten von Smallcaps Investment Research (SIR) haben Ende der vergangenen Woche eine aktuelle Studie zu der kanadischen Cannabisgesellschaft Chemistree Technology (WKN A2DVVS / CSE CHM) veröffentlicht.

  • Nun ist es auch auf den ersten Blick sichtbar, dass Nabis Holdings(CSE NAB / FRA 71P) „in Cannabis macht“. Denn auf der am 3. Mai durchgeführten Hauptversammlung des Unternehmens wurde nun unter anderem auch offiziell die Namensänderung von ehemals Innovative Properties zu eben Nabis Holdings beschlossen.
  • Einem aktuellen Bericht von Barclays (WKN 850403 / NYSE BCS) zufolge hätte der US-Markt für Marihuana derzeit einen Wert von 28 Mrd. USD, wenn Cannabis denn in den Vereinigten Staaten legal wäre. Die Banker sehen zudem das Potenzial, dass das Volumen des US-Cannabismarktes (vor Steuern) bis 2028 auf 41 Mrd. USD steigen könnte!

  • Ein weiterer Beleg, dass die Cannabisbranche erwachsen wird:CBD-Marktführer Charlotte's Web Holdings (CSE: CWEB, OTCQX: CWBHF) verpflichtet Adrienne „Deanie“ Elsner, die frühere Präsidentin der US-amerikanischen Snacks-Abteilung von Kelloggs, mit Wirkung zum 15. Mai 2019 als neue Chief Executive Officer.

  • Empower Clinics (CSE: CBDT / FRA 8EC) macht Nägel mit Köpfen. Wie das Unternehmen jetzt mitteilt, hat man die Übernahme von Sun Valley Certification Clinics Holdings erfolgreich abgeschlossen. 3,835 Mio. USD lässt man sich die Übernahme in bar und Aktien kosten.

  • Für den Betrag von einer Mio. USD kauft sich Chemistree Technology (CSE: CHM; FRA: CM1) mit 50 Prozent bei der auf medizinisches Hanf-Cannabidiol (CBD) spezialisierten US-Gesellschaft The Physician's Choice CBD LLC in Phoenix („PCCBD“), Arizona ein. Die strategische Allianz zwischen Chemistree und PCCBD strebt eine Präsenz in mehreren US-Staaten an.

  • Der 3,4 Milliarden USD schwere M&A Deal zwischen dem Marktführer Canopy Growth (NYSE: CGC, TSX: WEED) und der in den 20 US-Staaten tätigen Acreage Holdings (CSE: ACGR.U, OTCQX: ACRGF) bewegt weiter die gesamte Cannabisbranche. Durch die kreative Idee einer Kaufoption für Acerage im Falle einer vollständigen Legalisierung von Cannabis in den USA hat Canopy möglicherweise ein generelles Rezept für den Einstieg von kapitalstarken kanadischen Cannabisunternehmen auf dem US-Markt geschaffen. Fieberhaft werden mögliche ähnliche Deals diskutiert.

  • Einen sehr interessanten Chart zum Cannabis-Prokopfkonsum nach Ländern veröffentlichten kürzlich die Experten von New Frontier Data. Wer nämlich dachte, die Kanadier würden nach der Legalisierung von Marihuana als Genussmittel das meiste Cannabis konsumieren, sieht sich getäuscht.

  • Die kanadische Cannabisgesellschaft Chemesis International (WKN A2NB26 / CSE CSI) hat ihre Basis in Puerto Rico und im US-Bundesstaat Kalifornien und hat dort bereits große Fortschritte gemacht. Jetzt will man in weitere, ausgewählte US-Bundesstaaten expandieren!

  • Luxemburg will als erstes Land Europas Marihuana komplett legalisieren. Dafür hat das Gesundheitsministerium des Großherzogtums jetzt eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die die Detailfragen klären soll, wie berichtet wird.

  • In den USA gibt es eine ganze Reihe von Cannabisgesellschaften, die in mehreren Bundesstaaten operieren. Was die Unternehmen vor einige Herausforderungen stellt.

  •  

    Der beschleunigte Zugang zum US-Amerikanischen Markt ist dem Cannabis-Branchenführer Canopy Growth Corporation (TSX: WEED) (NYSE: CGC), die Summe von 3,4 Milliarden US-Dollar wert. Dies ist der Gegenwert einer in der vergangenen Woche viel beachteten, äußerst komplexen M&A Transaktion, an deren Ende Canopy das in mehreren US-Staaten tätigen Cannabis-Unternehmen Acreage Holdings, Inc. (CSE: ACGR.U) (OTC: ACRGF) vollständig übernehmen könnte.

  • Die kanadische Cannabis-Investmentgesellschaft Nabis Holdings (CSE NAB / FRA 71P) – firmiert noch unter Innovative Properties – hatte zu Beginn des Jahres eine ganze Reihe spektakulärer Übernahmen im Cannabis-Sektor angekündigt. Mittlerweile ist man mit der Umsetzung dieser Deals ein gutes Stück vorangekommen. Heute meldet das Unternehmen den nächsten, wegweisenden Abschluss!

  • Der Deal ist durch! Die zunächst vor allem auf Kalifornien und Puerto Rico ausgerichtete Cannabisgesellschaft Chemesis International (CSE CSI / FRA CWAA) schließt die Übernahme einer voll funktionalen, Umsatz generierenden Extraktions- und Produktionsanlage im kalifornischen Cathedral City ab. Damit steigt die Verarbeitungskapazität des Unternehmens auf mehr als 500.000 Kilogramm Cannabis pro Jahr!

  • Die konkurrierenden ETF-Gesellschaften Evolve Funds Group und Horizons ETFs Management (Canada) haben zwei neue börsennotierte Fonds aufgelegt, die den US-Cannabismarkt abdecken.

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung