300x60 Goldinvest Banner
4.5 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.50 (1 Bewertung)

Schritt für Schritt treibt die Cannabis-Gesellschaft Isracann Biosciences (CSE IPOT / WKN A2PT0E) die Entwicklung ihrer geplanten Marihuana-Produktionsanlagen in Israel voran und hakt dabei alle Boxen gewissenhaft ab. Wie das Unternehmen heute diesbezüglich mitteilte, hat man nun einen Phase-1-Projektprofilbericht und die Information erhalten, dass die Projektcharakterisierung in vollem Gange ist und planmäßig voranschreitet.

Erst vor Kurzem hatte Isracann die Experten von LinC, einer internationalen Agrarmanagementfirma mit umfassender Erfahrung und Expertise innerhalb des israelischen Cannabissektors und Teil von Growing Smart Ltd., engagiert. LinC spezialisiert sich auf die Lieferung von individuell zugeschnittenen Projektmanagementlösungen und agrarökonomischen Lösungen für ausgewählte Projekten im Cannabissektor und betreut aktuell 12 Cannabis-Projekte weltweit.

Wie Darryl Jones, CEO von Isracann anmerkte, führte LinC im Rahmen der Arbeiten an der geplanten Anlage Feldstudien durch, zu denen auch die Entnahme von Boden- und Wasserproben sowie atmosphärischer Proben gehörte. Herr Jones betonte, dass das LinC-Team „äußerst gründlich“ vorgehe und der zu erwartende, detaillierte Bericht werde praktisch jeden Aspekt der anfänglichen Entwicklungsphase – von der Konstruktion über die richtige Ausrichtung unserer Einrichtungen bis hin zu Elektroinstallationen, Sanitäreinrichtungen, Bewässerungssystemen, Abwasser- und Abfallaufbereitung, Luftfeuchtigkeitsregelung, UV-Konzentrationen sowie Pflanzenernährung, Krankheits- und Schädlingsbekämpfung – abdecken.

LinC habe die Einrichtungen von Isracann auf die Maximierung der Produktivität nach den Bedürfnissen des Unternehmens entworfen, so Her Jones weiter, und die Projektbeschreibung sei ein wesentlicher Schritt in Richtung der geplanten Vermarktung von sehr kostengünstigem hochwertigem Cannabis. Der Isracann-CEO zeigte sich sehr begeistert von den stetigen Fortschritten sehr begeistert, die in Israel bereits erzielt worden seien.

Herr Jones betonte weiter, dass man sich bald nach der Zusammenstellung des Management-Teams von Isracann entschieden habe, angesichts der Besonderheiten des israelischen Cannabismarktes in regionale Expertise zu investieren. Da Israel insbesondere in Europa eine bekannte und angesehene Agrarmarke und der potenzielle Kontinentalmarkt mehr als doppelt so groß sei wie der nordamerikanische Markt, habe man sich entschieden auf regionale Erfahrung zu setzen, um das Projekt des Unternehmens Projekt fristgerecht und professionell voranzubringen.

Isracann will seine Gewächshausanlagen in Nir, Israel, errichten. Die geplante erste Phase des Anlagenbaus umfasst dabei die Errichtung von zwei Isracann-Anlagen von insgesamt 115.000 Quadratfuß Fläche, wobei jedes der Gewächshäuser eine geschätzte, jährliche Produktionskapazität von 5.750 Kilogramm getrockneten Cannabis-Blüten haben soll. Das Unternehmen will diese Anlagen den höchsten Standards (Israeli Medical Cannabis Good Agricultural Practices (IMC-GAP) und Good Security Practices (IMC-GSP)) entsprechend errichten. Ein vorläufiger Entwurf wurde bereits vom israelischen Ministerium für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung abgenommen. Auch strenge Sicherheitsvorkehrungen sind in den Plänen vorgesehen.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/cannabisstocks/newsletter
Folgen Sie uns auf Facebook: https://www.facebook.com/groups/hanfaktien/

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Isracann Biosciences Inc. halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der Isracann Biosciences Inc. und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal dieser Vertrag beinhaltet, dass die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu Isracann Biosciences Inc. entgeltlich entlohnt wird.

Leser dieses Artikels interessierten sich auch für diese Beiträge

Isracann Biosciences: Der Weg voran wird nochmal k

Isracann Biosciences (CSE IPOT / WKN A2PT0E) konzentriert sich darauf, so schnell wie möglich die geplanten Cannabis-Einrichtungen in Israel zu errichten, mit deren Produkten

Centurion Minerals strebt ins CBD-Destillatgeschäf

Dem Namen nach haftet das argentinische Gipsgeschäft Centurion Minerals (CSE: CTN; FRA: XJCB) immer noch an, aber schon seit Längerem orientiert sich das Unternehmen neu in Ri

Isracann plant für die Zukunft in Europa

Die in Israel tätige Isracann Biosciences (CSE IPOT / WKN A2PT0E) plant, zu einem der führenden, kostengünstigen Produzenten medizinischen Marihuanas von hoher Qualität zu wer

CANNABIS-STOCKS Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

CANNABIS-STOCKS Newsletter

Wir haben in den letzten Jahren ein echtes Näschen für Gewinneraktien bewiesen. Gleich mehrere der von uns beobachteten Unternehmen sind um mehrere Hundert Prozent gestiegen! Natürlich kann nicht jedes Unternehmen so ein Volltreffer sein, doch durch sorgfältige Abwägung der Fakten und das richtige Timing lässt sich die Erfolgswahrscheinlichkeit deutlich steigern. Einige Beispiele für die Top-Performer der Redaktion finden auf unserer Seite "Performance". Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keine unserer Neuvorstellungen mehr!

Ihre E-Mail Adresse wird an das Datenschutz-zertifizierte Newsletter-Tool der 1&1 Internet SE zum technischen Versand weitergegeben. Eine Abmeldung vom Newsletter-Versand ist Ihnen jederzeit möglich. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

Unsere Partnerseite: Goldinvest.de

Gi BannerBig

Wir setzen Cookies zum Betrieb und zur Sicherheit der Seite ein, aber auch Dienste Dritter setzen Cookies zum Webtracking bzw. Marketing.
Hinweise zum Datenschutz, Dienste Dritter und Widerspruch finden Sie in unserer Datenschutzerklärung