CannabisHeader4

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Das Interesse an funktionalen und medizinisch wirksamen Pilzen steigt weltweit rasant und die Aussichten für den Sektor sind dementsprechend hervorragend. Das hat auch die Cannabis- und Hanfextraktionsgesellschaft Pure Extracts Technologies (CSE PULL / WKN A2QJAJ) erkannt und treibt den Eintritt in diesen vielversprechenden Markt mit Hochdruck voran.

Wie Pure Extracts anmerkt, war auch von institutioneller Seite zuletzt verstärktes Interesse am Bereich Psychedelika im Allgemeinen und and vielversprechenden Pilzwirkstoffen wie Psilocybin im Besonderen zu beobachten. Psilocybin wird derzeit in zahlreichen Studien in Bezug auf sein Behandlungspotenzial u.a. bei Depressionen, Beklemmungen, posttraumatischer Belastungsstörung, bipolarer Störung, Alzheimer und Abhängigkeiten untersucht. Und auch die Haltung der US-amerikanischen FDA (Food and Drug Administration) scheint sich aufzuweichen, nachdem dieses Jahr bereits erste Forschungserfolge erzielt wurden. Jüngsten Berichten zufolge soll zudem der Markt für funktionale Pilze insgesamt schon 2024 ein Volumen von 34,3 Mrd. USD erreichen und dabei ein respektables Wachstum von 8% pro Jahr verzeichnen!

Kein Wunder also, dass Pure Extracts die Ausweitung des Geschäftsmodells in den Bereich Pilzrezepturen in Angriff nimmt und dabei Extraktionsverfahren anwendet, die nachgewiesenermaßen mit der vorhandenen Infrastruktur des Unternehmens kompatibel sind. Dabei arbeitet das Unternehmen eng mit seinem wissenschaftlichen Berater Dr. Alexander MacGregor zusammen, dem Begründer des Toronto Institute of Pharmaceutical Technology, um bioverfügbare Produkte und neuartige Verabreichungsmethoden wie Tabletten, Kapseln und Esswaren zu entwickeln.

Vereinbarung mit führender, kanadischer Mushroom-Marke

Pure Extracts sieht zudem eine große Chance, zu einem bedeutenden Extraktionspartner bei der Kommerzialisierung funktionaler Pilzprodukte zu werden – und hat dazu auch schon eine Absichtserklärung mit einer der führenden Wellness- und Mushroom-Marken Kanadas abgeschlossen! Ziel ist es, gemeinsam mit dem neuen Partner durch den Zusatz von CBD (Cannabidiol) verbesserte Mushroom-Produkte zu entwickeln.

Ein Eintritt in das wachsende Feld der Verarbeitung psychedelisch wirksamer Pilze als Teil der Strategie zur Durchdringung diverser Extraktionsmärkte ist allerdings erst ein späterer Schritt. Erst einmal will Pure Extracts drei funktionale Produkte unter Nutzung von Pilzsorten wie „Löwenmähne“, des Vitalpilzes Coriolus und Reishi schaffen. In der Kräutermedizin werden diese Produkte als gedächtnissteigernd, stressmindernd oder das Immunsystem stützend angesehen.

Das Unternehmen geht davon aus, diese Produkte bereits ab Ende des ersten Quartals 2021 über die eigene E-Commerce-Plattform anbieten zu können. Mit der Schaffung dieser Produkte unter dem Markennamen Pure Mushrooms sollen nicht nur Umsätze generiert werden, sie sollen auch die Verfahrensweisen und Fähigkeiten von Pure Extracts bestätigen und zusätzliche Produkte vorbereiten.

CEO Ben Nikolaevsky fasst den Ansatz zusammen: „Der Einstieg in die Pilzextraktion ist eine offensichtliche und aufregende Gelegenheit, unsere fortschrittliche Technologie und bewährten Fähigkeiten wirksam zu nutzen.“ Der Experte verweist zudem auf die seiner Ansicht nach unübersehbaren Ähnlichkeiten zum Cannabissektor bzw. dessen Weg zur Legalisierung sowohl als Medizin als auch als Genussmittel. Wie auch wir, ist Herr Nikolaevsky der Ansicht, dass der sofortige Eintritt in diesen aufstrebenden Sektor das Potenzial hat, für alle Beteiligten „immense“ Werte zu schaffen! Wir werden weiter berichten.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Besuchen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de


Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Texte. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und/oder Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Pure Extracts Technologies halten können und somit ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns besprochenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen der GOLDINVEST Consulting GmbH und einer dritten Partei, die im Lager des Emittenten (Pure Extracts Technologies) steht, ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Pure Extracts Technologies entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Pure Extracts Technologies profitieren. Dies ist ein weiterer Interessenkonflikt.