CannabisHeader4

Benutzerbewertung: 5.00 / 5

5.00 von 5 - 1 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Bisher hat man bei Sweet Earth Holdings (WKN A2P5B3 / CSE SE) vor allem von den Aktivitäten in den USA gehört. In den USA hat der Hanferzeuger in Applegate im Bundesstaat Oregon eine eigene Farm. Man pflanzt dort Hanf an, dieser wird dann weiter verarbeitet und kommt schließlich in verschiedenster Form in die Läden und Supermärkte. Zuletzt hat Sweet Earth über einen weiteren Markteinführungserfolg berichtet. Ein Händedesinfektionsmittel erweitert das Portfolio des Unternehmens.

Das vegane, parabenfreie, phthalatfreie und glutenfreie Produkt mit CBD (Cannabidiol) wird in ausgewählten Geschäften der New Seasons Market Kette in den nordwestlichen Regionen der Vereinigten Staaten verkauft. Der Fokus liegt auf Oregon, Washington und Kalifornien.

Doch Sweet Earth will sich mit seinen Aktivitäten nicht nur auf die USA beschränken. Dafür gibt es zu viele Möglichkeiten, dafür ist der Markt zu groß. Man hat Europa und vor allem die Europäische Union schon genau im Blick und trifft akribische Vorbereitungen, um auch hier aktiver zu werden.

Schon 2019 hat Sweet Earth in Europa ein wenig Fuß gefasst. Damals hat man sich einige Ländereien im südlichen Spanien gesichert. Das Areal liegt in Los Barrios, ganz in der Nähe von Gibraltar und dem Hauptsitz von Sweet Earth in Europa. Das dortige Klima ist gemäßigt und für landwirtschaftlichen Anbau ideal. Viele spanischen Bauern produzieren in der Region Gemüse für den Export, das auch nach Deutschland geht.

Sweet Earth hat dort rund 90.000 Quadratmeter Land für fünf Jahre gepachtet. Eine Verlängerung der Laufzeit ist ebenso möglich wie eine Ausdehnung des Areals. Die Gesellschaft denkt also strategisch bereits weiter – und das Ziel ist klar. Man will in Los Barrios Saatgut aussähen, um danach eine für den europäischen Markt geeignete Sorte zu ernten.

In einem ersten Schritt wurden 450 Kilo Saatgut der Marke Earlina 8FC erworben. Diese Sorte ist für den Anbau in der EU zugelassen. Sie hat einen THC-Wert von weniger als 0,2 Prozent. Dieser Wert ist in der EU noch zulässig. Amerikanische Sorten kommen teils auf 0,3 Prozent, das wäre in der EU nicht mehr erlaubt. Für die ausgewählte Sorte spricht zudem, dass sie viele ätherische Öle enthält und somit für Mensch und Tier wohltuend ist.

In Südspanien will Sweet Earth somit auch Hanf produzieren. Gleichzeitig sollen dort Forschung und Entwicklung gefördert werden. Der Hanf soll in verschiedensten Produkten von Sweet Earth zu Einsatz kommen. Diese sollen in der gesamten Europäischen Union vertrieben werden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter: https://goldinvest.de/newsletter
Folgen Sie uns auf Twitter: https://twitter.com/GOLDINVEST_de

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der Sweet Earth Holdings halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der Sweet Earth Holdings steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu Sweet Earth Holdings entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der Sweet Earth Holdings halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von Sweet Earth Holdings profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.