Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech

Benutzerbewertung: 0 / 5

0 von 5 - 0 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Crypto-Mining ist energieintensiv, sehr energieintensiv, sogar. Deshalb sind die in diesem Bereich tätigen Gesellschaften immer auf der Suche nach günstigem Strom. Davon profitiert jetzt auch die EarthRenew (CSE ERTH / WKN A2P6MB). Das Unternehmen wird für einen Zeitraum von fünf Jahren Niedriglaststrom an eine kanadische Crypto-Mining-Gesellschaft liefern!

EarthRenew verfügt über ein patentiertes Verfahren zur Herstellung hochwertigen Bio-Düngers aus Abfällen der Nutztierhaltung, in dessen Entwicklung man rund zehn Jahre und ca. 70 Mio. Dollar investiert hat. Bei diesem Prozess kann EarthRenew – mit einer 4 MW Rolls Royce-Turbine – gleichzeitig auch Strom generieren. Um möglichst hohe Margen zu erzielen, hatte man in der Vergangenheit die Stromerzeugung auf der Strathmore-Anlage ausschließlich zu Zeiten eingesetzt, in denen mit der Einspeisung ins Stromnetz besonders hohe Preise zu erzielen waren.

Nun aber hat man mit dem Crypto-Miner vereinbart, dass dieser Zugriff auf einen Teil der Stromerzeugungskapazitäten erhält, EarthRenew aber weiterhin die Möglichkeit hat, zu besonders lukrativen Zeiten, für eigene Rechnung zu arbeiten. Das Unternehmen rechnet angesichts dieser Vereinbarung damit, dass die Strathmore-Anlage im Kalenderjahr 2021 mehr als 1,3 Mio. Dollar an Umsatz erzielen wird – nach 506.000 Dollar im Jahr 2020. Die entsprechende Bruttonmarge sieht EarthRenew 2021 bei 40%.

Wie Keith Driver, CEO von Earth Renew, erklärte, könne man nun die Stromerzeugungseinheit der Strathmore-Anlage kontinuierlicher betreiben und die Produktion hochfahren, wenn die Strompreise besonders hoch seien. Zusammen mit der vor Kurzem gemeldeten Vereinbarung mit ENEL-X, die besagt, dass EarthRenew für den Fall „auf Abruf“ bereitsteht, dass ein Stromengpass am Markt besteht und der Alberta Electric System Operator Reserven benötigt, um Angebot und Bedarf auszugleichen, soll das dem Unternehmen erlauben, den Einsatz der Stromerzeugungseinheit zu maximieren, während man das Geschäft ausbaut.

Fazit:

Dafür, dass die Stromerzeugung nur ein Nebengeschäft der Biodüngergesellschaft EarthRenew ist, erweist sie sich als immer interessantere Geschäftseinheit. Mit den neuen Vereinbarungen und der Peak Energy-Strategie für eigene Rechnung sollte sich die „Energiesparte“ des Unternehmens als durchaus sehr lukrativ erweisen können.

Newsletter



Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der EarthRenew halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir gehen davon aus, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher dürfte es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der EarthRenew steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, zumal diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH für die Erstellung von Berichten zu EarthRenew entgeltlich entlohnt. Diese dritte Partei kann ebenfalls Aktien des Emittenten halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von EarthRenew profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.