Banner Green
Banner Mining
Banner Pharma
Banner Tech
4.50 von 5 - 2 Bewertungen
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Offensichtlich zeigt die Kommerzialisierungsinitiative, die First Graphenes (WKN A2ABY7 / ASX FGR) neuer CEO Michael Bell entwickelt erste Wirkung, entwickelt sich die Nachfrage nachdem Graphenprodukt PureGRAPH des Unternehmens positiv. Verschiedene Kunden bringen Produkte, die mit PureGRAPH verbessert wurden, auf den Markt und kündigen an, weiter auf PureGRAPH setzen zu wollen.

Zu den Unternehmen, die schon jetzt auf die Vorteile von First Graphenes Produktreihe setzen, gehören Aquatic Leisure Technologies, Steel Blue, Ascent Shipwrights, newGen Group und Katana Surf. First Graphene bestätigt in diesem Zusammenhang die Bearbeitung von Produktionsaufträgen sowie eine positive Entwicklung bei der Initiative zur Schaffung und zum Ausbau der Nachfrage nach PureGRAPH.

Wie Bell erklärte, würden erste Kunden nun den Schritt zur breiten Kommerzialisierung einer Reihe von mit Graphen versetzten Produkten gehen. Es sei sehr ermutigend, so der First Graphene-CEO weiter, dass diese Kunden nun in die Produktionsphase übergehen würden, sodass eine Nachfrageprognose für PureGRAPH möglich sei. Bell zeigt sich zudem zuversichtlich, dass in Zukunft der Verkaufsprozess beschleunigt werden kann.

Und nun, da diese neuen Produktreihen alle in der Produktionsphase seien, befinde sich First Graphene in der Lage, sich auch Absatzmöglichkeiten in ähnlichen Branchen bei ähnlichen Anwendungen zu widmen, um die Nachfrage nach der PureGRAPH-Produktpalette weiter auszubauen.

Fazit: Was allen aufgeführten Kunden gemeinsam ist, ist die Aussage, dass man jetzt, da die Umstellung der Produktionsprozesse abgeschlossen ist, PureGRAPH in größerem Umfang oder gleich in allen Produkten einsetzen will – das First Graphene-Produkt überzeugt also offenbar. Dazu gehören die Pools von Aquatic Leisure und die Boote von Ascent Shipwrights genauso wie die Auskleidungen für die Schaufeln von im Bergbau eingesetzten Baggern, die newGen vertreiben will. Wir sind gespannt, wie sich das in der Bilanz des Unternehmens niederschlagen wird. Das größte Potenzial sehen wir hier bei der Bergbauanwendung. Auf jeden Fall verbessern sich wie CEO Michael Bell sagte Geschäft und Nachfrage deutlich und bieten dem Unternehmen damit auch noch weitere Möglichkeiten.

Newsletter

 

Risikohinweis: Die GOLDINVEST Consulting GmbH bietet Redakteuren, Agenturen und Unternehmen die Möglichkeit, Kommentare, Analysen und Nachrichten auf http://www.goldinvest.de zu veröffentlichen. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information der Leser und stellen keine wie immer geartete Handlungsaufforderung dar, weder explizit noch implizit sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Des Weiteren ersetzten sie in keinster Weise eine individuelle fachkundige Anlageberatung, es handelt sich vielmehr um werbliche / journalistische Veröffentlichungen. Leser, die aufgrund der hier angebotenen Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Der Erwerb von Wertpapieren birgt hohe Risiken, die bis zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die GOLDINVEST Consulting GmbH und ihre Autoren schließen jedwede Haftung für Vermögensschäden oder die inhaltliche Garantie für Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der hier angebotenen Artikel ausdrücklich aus. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungshinweise.

Gemäß §34b WpHG und gemäß Paragraph 48f Absatz 5 BörseG (Österreich) möchten wir darauf hinweisen, dass Auftraggeber, Partner, Autoren und Mitarbeiter der GOLDINVEST Consulting GmbH Aktien der First Graphene halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner besteht zwischen einer dritten Partei, die im Lager der First Graphene steht, und der GOLDINVEST Consulting GmbH ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag, womit ein Interessenkonflikt gegeben ist, da diese dritte Partei die GOLDINVEST Consulting GmbH entgeltlich für die Berichterstattung zu First Graphene entlohnt. Diese Dritte Partei kann ebenfalls Aktien der First Graphene halten, verkaufen oder kaufen und würde so von einem Kursanstieg der Aktien von First Graphene profitieren. Dies ist ein weiterer, eindeutiger Interessenkonflikt.